Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 33
  1. #1
    Yacht-Master Avatar von Wildstarfan
    Registriert seit
    27.01.2007
    Beiträge
    1.561

    Uhrenseminar in Seckenheim

    Also, es war soweit.

    Ihr erinnert Euch noch, hier hab ich ja schon über mein Geschenk berichtet.

    Letztes Wochenende war es dann soweit.
    Samstag morgends um 10 Uhr in Mannheim-Seckenheim.

    Nach der Begrüßung wurden wir an unseren Arbeitsplatz der nächsten zwei Tage geführt.


    Danach wurden wir ca. 1,5 Stunden in die Funktionsweise einer mechanischen Uhr einfacher Bauart eingeführt. (keine Bilder gemacht)

    Dann der erste Höhepunkt, unsere Uhren wurden ausgeteilt. Der Fleck auf dem Zifferblatt stammt von mir, ich hab meinen Nachnamen wegretuschiert.

    Vorderansicht:


    Rückansicht:


    Die Zeiger wurden von den drei (!) Uhrmachermeistern, die uns acht Willige, aber Unwissenden an die Hand nahmen, abgenommen.
    Nun wurde das Werk ausgeschalt und zur "Übung" auseinander, wieder zusammen und nochmals auseindandergebaut.




    Dann liegt alles vor uns. Das sowas die Zeit anzeigen kann.......


    Als nächstes frästen wir unsere Werknummern ein. Jeder für sich unter Hilfestellung "unserer" Meister.


    Hier sieht man jetzt auch, das vor dem Fräsen der Nummer, die Brücken wieder montiert wurden und wir diese dann auf einer Glasplatte völlig plan geschliffen haben. Deswegen der Goldton. Die Verchromung ist verschwunden und das Messing kommt zu Tage.


    Das Planschleifen hatte natürlich einen Grund. Wir sollten nun Genfer Streifen auf unsere Brücken auftragen, Franz Wolff zeigt jedem Teilnehmer nacheinander, wie es geht und hilft diesem beim Ausführen. Aber fräsen musste jeder selbst.




    Als nächstes ging es darum, die sechs Brückenschrauben hochglanz zu polieren und zu bläuen.
    Wie Ihr sicher oben gesehen habt, waren die Schrauben ursprünglich schon bläulich, hatten aber keine flachen, polierten Köpfe.

    Hierzu wurden immer drei Schrauben in eine Metallscheibe geschraubt, diese dann auf einer Glasplatte mit Korundschleifmittel solange bearbeitet, bis sie völlig plan waren.





    Dann passiert es natürlich, alle Mann tauchen und suchen...


    Nun werden die Schrauben auf Hochglanz geschliffen und dann mit einem Heißluftfön solange bearbeitet, bis ein strahlend dunkles Blau rauskommt.





    Als nächstes wird die Werkplatte und die beiden Brücken von Till Lottermann gereinigt und fürs vergolden vorbereitet.


    So siehts aus. Die drei Bauteile vor dem Vergolden. Das gelbliche ist das noch das Messing (Ihr erinnert Euch, oben erwähnt). "Meine" Genfer Streifen sieht man schon.


    Die "Vergoldungsapparatur" mittels Galvanisierung


    Hier der Unterschied, außen noch Messing, die Werkplatte schon vergoldet


    Die vergoldete Werkplatte


    Die Räderwerksbrücke, vergoldet und mit Genfer Streifen


    Ich muss nicht erzählen, das zwischen den Arbeitsgängen die Bauteile immerwieder ins Ultraschallbad wanderten und penibel gereinigt wurden.

    Jetzt nur nix mehr direkt mit den Fingern anfassen, der Fettfleck bleibt für immer......

    Einbau des Sperrkegels (wurde bei allen durch die Uhrmacher vorgenommen)


    Dann müssen wir die Uhr wieder zusammenbauen.
    Aufpassen, keine Abdrücke und (noch wichtiger) nicht beim Schrauben abrutschen......Kratzeralarm.


    Die Teile im Döschen werden weniger


    Dann werden die Lager geölt (durch die Uhrmacher)


    Einsetzen des Sperr- und des Kronrades. Den Sonnenschliff hab ich ned gemacht. Man konnte schon geschliffene Räder als "pimping" fürs Werk kaufen.


    Einsetzen des Ankers, der Ankerbrücke und der Unruh mit Kloben. Hier auch, die perlierte Brücke und den perlierten und skelettierten Unruhkloben hab ich als Extra dazu gekauft.



    Nach dem Einschalen (hab ich vergessen Bilder zu machen), hier, die fertige Uhr von hinten und als Vergleich, das Werk, wie es zu beginn ausgesehen hat.


    Jetzt werden noch schnell durch die Meister die Zeiger gesetzt.





    Und dann, TaTaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

    Hier isse


    Der Fleck ist wiederum vom Retuschieren meines Namens.

    Ich kann nur abschließend sagen, daß es für mich zwei außerordentlich interessante Tage waren.
    Zur Betreuung standen dauerhaft für uns acht Leute zwei Uhrmachermeister (pro Tischseite vier Mann und ein Meister) zur Seite und Till Lottermann kam noch dazu, wenn es um spezielle Dinge ging. Beim Vergolden half darüberhinaus auch noch Ralf Lottermann. Seines Zeichens Schreinermeister, spezialisiert auf Restaurierung alter Möbel und Uhrengehäuse
    Einfach klasse.

    Es ist schon wahnsinnig beeindruckend als Unbedarfter in so einem eigentlich riesigen Uhrwerk rumzuschrauben. Ist schon sehr heftig und man muss sich richtig konzentrieren. Ich habe jetzt eine wage Vorstellung, was die Fachleute in richtig schwierigen Werken leisten müssen. Unglaublich.

    Wenn Ihr die Chance habt, irgendwo so einen Kurs zu machen, macht ihn.
    Ein Erlebnis fürs Leben.

    Und Ihr habt eine Uhr, die Ihr "zusammengebaut" habt. Zwar nicht so perfekt, wie bei unseren Krönchen, aber selbstgemacht.

    Danke schön nochmal an Till, Franz und Alan.

    Hat echt Spaß gemacht.

    Gruß Steffen

  2. #2
    PREMIUM MEMBER Avatar von frame
    Registriert seit
    14.02.2009
    Beiträge
    1.654
    Toller Bericht!
    Danke fürs Mitnehmen!

    Heinrich

  3. #3
    PREMIUM MEMBER Avatar von Signore Rossi
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    17.688
    Blog-Einträge
    5
    Klasse, Seffen!

    Wenn ich mal soooooo alt werde wie Du will Claudia mir auch mal so ein Seminar schenken! (...hat sie zumindest mal gesagt! )
    Signore Rossi

    "Dä Athlet sollte datt Trääning härter jestalten als den Wettkampf, damit'er im Wettkampf besser dä Üwerblick behalden kann!"
    (Dieter Koslar, Kölsche Radsportlegende)

  4. #4
    Yacht-Master Avatar von Wildstarfan
    Registriert seit
    27.01.2007
    Beiträge
    1.561
    Themenstarter
    Original von Signore Rossi
    Klasse, Seffen!

    Wenn ich mal soooooo alt werde wie Du will Claudia mir auch mal so ein Seminar schenken! (...hat sie zumindest mal gesagt! )
    Frechheit. Dabei siehst Du heute schon älter als ich aus.......

    Edit: Ich schenk Dir mal ein "t" wenn wir uns wiedersehen.

    Gruß Steffen

  5. #5
    PREMIUM MEMBER Avatar von Signore Rossi
    Registriert seit
    11.07.2006
    Beiträge
    17.688
    Blog-Einträge
    5
    Wollte nur mal testen wie es in Deinem Alter um die Sehkraft steht!
    Signore Rossi

    "Dä Athlet sollte datt Trääning härter jestalten als den Wettkampf, damit'er im Wettkampf besser dä Üwerblick behalden kann!"
    (Dieter Koslar, Kölsche Radsportlegende)

  6. #6
    klasse Bericht, vielen Dank.
    Das muss ich auch einmal machen!
    Viele Grüße, Manuel

  7. #7
    PREMIUM MEMBER Avatar von forsyth11
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    Naturraum Niederrheinische Sandplatten
    Beiträge
    1.859
    Blog-Einträge
    1


    sehr sehr geiler Beitrag. Danke dafür

    So long...
    Gruß Christian

  8. #8
    Administrator Avatar von PCS
    Registriert seit
    13.02.2004
    Beiträge
    58.958
    Blog-Einträge
    11
    Wahnsinnig interessant!!! Vielen vielen Dank für den Bericht!
    Gruß Percy



    Hop on the bus, Gus, you don't need to discuss much, just drop off the key, Lee, and get yourself free.

  9. #9
    Day-Date Avatar von makra
    Registriert seit
    16.07.2007
    Beiträge
    3.997
    Toller Bericht, Danke für´s Mitnehmen!

    Der Bericht klingt noch interessanter als der von gestern Abend im TV...
    Kannst Du uns noch ein paar Details geben, Adresse, HP, Kosten, etc.?

    Edit: Wer lesen kann ist klar im Vorteil... Habe den Link gerade endeckt.
    Gruß Mario



    "Die Steinzeit ging nicht zu Ende, weil es keine Steine mehr gab"

  10. #10
    680g pures Fleisch! Avatar von GG2801
    Registriert seit
    17.02.2004
    Beiträge
    11.794
    Danke fürs Mitnehmen, coole Sache !
    Gerald

    Meine Muskeln sind Maschinen,
    Sehnen stählern, Schweiß wie Öl
    Schmutz und Dreck ist wahre Arbeit,
    Schmerz und Tadel wahrer Lohn.

  11. #11
    Moderator Avatar von alicia
    Registriert seit
    18.10.2007
    Ort
    links der Isar
    Beiträge
    10.874
    ganz stark vielen Dank für Deinen Bericht
    Grüße, Anna!

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur, Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise! (W.Busch) ...Officially Certified DoT Winner 2009 & 2011

  12. #12
    PREMIUM MEMBER Avatar von elmar2001
    Registriert seit
    19.02.2004
    Ort
    Monaco di Baviera
    Beiträge
    28.013
    Tolle und interessante Story. Danke!

    Hab gerade mal nachgesehen: Zwischen 890 Euro (A-Kurs) und 1150 Euro (F-Kurs) sind schon nicht ganz so günstig.
    Grüße Elmar

    Plexi ist sexy | Suche Sea-Dweller und Submariner Schaufenster-Schildchen.

  13. #13
    Comex Avatar von AndreasL
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    22.639
    Klasse Fotobericht; vielen Dank fürs Mitnehmen
    Suche ein schönes Tritium Maxi-Dial für meine 5513 aus 1982.

  14. #14
    Comex
    Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    21.715
    Sehr interessant!
    LG, Oliver

  15. #15
    Day-Date Avatar von makra
    Registriert seit
    16.07.2007
    Beiträge
    3.997
    Original von elmar2001
    Tolle und interessante Story. Danke!

    Hab gerade mal nachgesehen: Zwischen 890 Euro (A-Kurs) und 1150 Euro (F-Kurs) sind schon nicht ganz so günstig.
    Elmar, da gebe ich Dir Recht, allerdings sind andere bei ähnlicher Leistung auch nicht viel günstiger. Ich habe hier noch eine Alternative gefunden die für mich von der Entfernung interessant wäre allerdings nehmen die sich im Preis nicht wirklich was KLICK
    Gruß Mario



    "Die Steinzeit ging nicht zu Ende, weil es keine Steine mehr gab"

  16. #16
    Andreas
    Gast
    Original von elmar2001
    Tolle und interessante Story. Danke!

    Hab gerade mal nachgesehen: Zwischen 890 Euro (A-Kurs) und 1150 Euro (F-Kurs) sind schon nicht ganz so günstig.

    Auf die Themen/Inhalte bezogen welche dort geboten werden, sind die Preise günstig und jeden Cent wert.

    Derartig Themen bezogen Uhrenseminare, wo Teilarbeiten der Finissierung z.B.: geboten werden, sind mega interessant und hier sehr gut betreut.

    Die Bastelwastel Kurse des Zerlegens und des Zusammenbaus, sind hier drin entahlten und überdieshinaus, wird Handwerkskunst unter Anleitung vermittelt, die gemessen an diesem Aufwand recht günstig sind.

    Sehr professionel, hoher Standart, keine Schrauben werden hier mit Flachzangen bearbeitet, Equipment der Realität entsprechend.....und dies für Hobbyschrauber, super...

    Was mir nicht soooooo gefällt, ist der Zifferblattdruck mit Eigennamen der Kursteilnehmer, oder zumindest mit den Hausnamen. Individual Zutaten gehören auf den Gehäuseboden und können selber graviert werden. Zifferblattdruck, finde ich für so einen tollen Kurs überflüssig, bzw. entsprechen nicht dem Niveau. Dann kann man sich gleich eine SETIMA Uhr kaufen, die befriedigen individual ZB-Drucke mit Eigen- und Pseudonamen

    Preise sollte man am angebotenen Vergleichen.

    Viele Kurse bieten dir eine Uhr, die zerlegt wird und wieder zusammengebaut wird. Einwenig Erklärbär dazu, eventuell 6 Teilnehmer an 6 pseudo Werkbänken, mit oft realitätsfremder Ausstattung, von Paketband Pappwerkringe, es fehlt an Steckschlüsseln für Platinenmuttern usw....wobei ich nichts gegen professionelle Hilfswerkzeug habe, die Uhrmacher immer benötigen....

    Was hier der 1. Fotoeindruck so rüberbringt, geben die 3 Jungs sich mehr als nur viel Mühe...und verdienen sich das Geld zurecht.

    Gruß Andreas

  17. #17
    Day-Date Avatar von makra
    Registriert seit
    16.07.2007
    Beiträge
    3.997
    Andreas

    Bisher scheint der in Seckenheim angebotene Kurs am meisten zu vermitteln. Ich denke ich werde mir mal die angebotenen Termine etwas näher anschauen, wer weiss vielleicht hat der eine oder andere ja auch noch Lust mitzumachen...
    Gruß Mario



    "Die Steinzeit ging nicht zu Ende, weil es keine Steine mehr gab"

  18. #18
    PREMIUM MEMBER Avatar von ROLSL
    Registriert seit
    19.04.2007
    Beiträge
    8.461
    Blog-Einträge
    1
    Sieht ja richtig spaßig aus Steffen
    Schade das es bei mir terminlich nicht geklappt hat
    Bin mal gespannt auf die Uhr!
    Beim nächsten treffen bitte mitnehmen!

    Grüße aus dem Schwarzwald Lars

  19. #19
    Onkel Sebi
    Gast
    Und hinterher hat man wohl noch mehr Ehrfurcht vor einer Uhr las vorher geahnt.

  20. #20
    Yacht-Master Avatar von Navigator
    Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    1.983
    Boh, ist die Uhr klasse geworden, ne eigene "Marine" Uhr wer hat das schon.
    Dazu die Genfer Streifen selbst gemacht, das hab ich noch nie gesehen daß das angeboten wird. Das die Schrauben Blau geföhnt werden hab ich auch noch nie gesehen aber hat wohl geklappt und gefällt mir.




    Grüße aus (Baden )Württemberg

    Micha



    Grüße

    Michael

    Der "frühe" Vogel kann mich mal!

Ähnliche Themen

  1. Uhrenseminar im TV
    Von uhrmacher im Forum Rolex - Tech-Talk
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 01:05
  2. Uhrenseminar
    Von Dino01 im Forum Off Topic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.2008, 11:33
  3. Uhrenseminar
    Von Sushi im Forum Off Topic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.06.2004, 16:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •