Seite 2 von 47 ErsteErste 12341222 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 931
  1. #21
    Super-Moderator Avatar von newharry
    Registriert seit
    15.04.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.898
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Mawal Beitrag anzeigen
    in meinem Bereich street photography ist die Messsucher Leica ja der goldene Gral, aber 2014 ohne AF, nicht wirklich.
    Ach, wenn wir schon beim etwas sarkastischen Austeilen sind, darf ich darauf erwiedern, dass der Wunsch nach Autofokus in den meisten Fällen nur dem Unvermögen entspringt Bildkomposition auch unter hoher Schärfentiefe zustande zu bringen. Wenn ich an so manche Ikonen der Fotografiegeschichte denke, dann konnten hier mit recht großzügiger Zonenfokussierung Fotos zustandegebracht werden, deren Bildkomposition über alle Ebenen so herausragend ist, dass die meisten heutigen "Street-Fotografen" im ganzen Leben nichts Derartiges hinbekommen werden
    Harald

    "All the world's a stage,
    And all the men and women merely players."

  2. #22
    GODFATHER Avatar von Mawal
    Registriert seit
    24.12.2004
    Beiträge
    19.746
    Blog-Einträge
    27
    sehr richtig und gilt für alle Bereiche der Fotografie:


    1. Ich habe mir neulich Bilder von Cartier-Bresson und Cappa angesehen. Technisch eher schwach. Kompositorisch und inhaltlich eine Klasse für sich.

    2. Das technische Anspruchsniveau hat sich verschoben. Leider reicht scharf, detailreich und bunte Farben nicht aus für ein gutes Bild.

    3. Cartier-Bresson hat mit Leica fotografiert, weil es nichts besseres für ihn gab. Klein, kompakt, leise. Würde HCB heute noch zur Leica greifen, ebenso wahrscheinlich wie ein Berufstaucher der zur Sub greift.

    4. Heute ist selten das Material und typischerweise der Fotograf der limitierende Faktor.
    Martin

    I like my odds.

  3. #23
    Moderator Avatar von MacLeon
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    9.159
    Blog-Einträge
    1
    Alles richtig bis auf 3.), Ulrich. Es gibt einige Berufsfotographen, die auch heute noch auf Leica schwören.

    Aber bei uns Hobbyfotographen gilt das Gesetz von Hesselbach: "Besser fotographieren kann ich damit nicht, aber ich habe mehr Spaß damit". Bei einem Hobby ein nicht zu vernachlässigender Faktor.

    Zudem verbrennt eine zu vernünftigem Kurs gekaufte Leica weniger Geld als andere Kameras. Meine M 8 hat mir in vier Jahren weniger Wertverlust beschert als meine X100 in zwei Jahren.
    Beste Grüße,
    Marcus


    The best revenge is to live a good life.

  4. #24
    Freccione Avatar von eos
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Gruppe A
    Beiträge
    6.108
    Blog-Einträge
    14
    Relativ oder absolut betrachtet?
    --
    Beste Grüße, Andreas

  5. #25
    Moderator Avatar von MacLeon
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    9.159
    Blog-Einträge
    1
    Beides. Die Leica hat 400,-- in vier Jahren verloren.
    Beste Grüße,
    Marcus


    The best revenge is to live a good life.

  6. #26
    Super-Moderator Avatar von newharry
    Registriert seit
    15.04.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.898
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Mawal Beitrag anzeigen
    3. Cartier-Bresson hat mit Leica fotografiert, weil es nichts besseres für ihn gab. Klein, kompakt, leise. Würde HCB heute noch zur Leica greifen, ebenso wahrscheinlich wie ein Berufstaucher der zur Sub greift.
    Marcus stimme ich bezüglich 1, 2 und 4 sowie bezüglich des Hobby-Aspekts jedenfalls zu. Mit 3. könntest Du aber eigentlich auch vollkommen recht haben, dass nämlich HCB heute etwaig keine Leica (M) mehr wählen würde.

    Für mich ist die Frage aber eine andere, nämlich: Würde HCB mit einer Kamera seiner Wahl - und gehen wir einmal davon aus, dass es sich nicht um eine Leica (M) handelt - unterscheidbar bessere Bilder machen als wenn man ihm eine aktuelle M (240) aufnötigte.

    Ich weiß es nicht ...
    Harald

    "All the world's a stage,
    And all the men and women merely players."

  7. #27
    GODFATHER Avatar von Mawal
    Registriert seit
    24.12.2004
    Beiträge
    19.746
    Blog-Einträge
    27
    Geld verbrennen ist hier nicht zwar nicht das Thema, nur so viel eine M9 hat in ein paar Jahren 50% des Wertes verloren.

    Natürlich ist Leica nicht schlecht von der Bildqualität her, gleiches gilt aber für Fuji, Panasonic oder Olympus.


    Unterscheidbar besser, jenseits des Labors, ich bezweifle das. HCB hat ja keine 4D high speed Aufnahmen vo schlamm-catchenden Afro-Afrikanerinnen im Tunnel gemacht, sonder bei normalem Tageslicht fotografiert, und das können alle.
    Martin

    I like my odds.

  8. #28
    Date
    Registriert seit
    14.11.2004
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    47
    Wenn ich mit der kleinen, doch sehr antik wirkenden Leica irgendwo auftauch, und dann auch noch ohne Blitz oder sonstiges Brimborium fotografier, werd ich viel weniger wahrgenommen, eher auch ned ernstgenommen, als wenn ich mit meiner EOS 5/1/7 sonstwas mit all dem zugehörigem Equipment vor Ort bin und für Auftraggeber technisch einwandfreie Bilder erstell. Das Urteil über die Qualität der Fotos fällt immer der Endbenutzer und da gibts Gott sei dank viele unterschiedliche Ansätze, von gestochen scharf bis lebendig wird's da die ganze Bandbreite geben, und Emotionen sind ned unbedingt an technische und messbare Qualität gebunden, war auch schon bei HCB so.

  9. #29
    PREMIUM MEMBER Avatar von Milou
    Registriert seit
    11.11.2012
    Beiträge
    4.052
    Möchte gerne 2 Punkte meinerseits beitragen:

    Ich gaube, dass renommierte Fotographen, Vorbilder, Opinionleader, was auch immer heute auch schon oft mit dem Material fotorafieren/arbeiten was ihnen der Sponsor eben vorsetzt bzw. was sie kostengünstig zur gefälligen Evaluation bereitgestellt bekommen.
    Sogar Woody Allen ist ja schon ein halber Leica-Botschafter, was man so hört und sieht...

    Insofern ist der Rückschluss m.E. nicht zwingend, dass derjenige (Profi), der mit einem bestimmten Equipment arbeitet (oder zumindest damit gesehen wird) die Wahl aus tiefster Überzeugung, persönlicher Erfahrung, Wertschätzung und unter Berücksichtigung aller fototechnischen und -physikalischen Fakten getroffen hat.

    Dann noch das berühmte Zitat vom Porsche, den man angeblich so dringend braucht wie ein Loch im Kopf (Wendelin Wiedeking).
    Es gilt natürlich auch für Leicas, mechanische Uhren, LV-Taschen u. sonstwas.
    Ich denke kaum jemand wird behaupten wollen, dass man mit so einer LV Keepall Reisetasche sein Gepäck besser tragen kann. Aber sie macht dem Benutzer ev. einfach mehr Spass beim Reisen.
    Die ganze Wahrheit ist: Ich kaufe mir eine Leica, wenn sie mir Spass macht und ich sie mir leisten kann.

    Es wirkt auf mich albern und verkrampft, wenn versucht wird dem potentiellen Vorwurf der Angeberei mit hahnebüchenen Faktenkonstruktionen zu begegnen, die konstruktive oder qualitative Überlegenheit untermauern sollen quasi zur Rechtfertigung des Kaufs.

    Und da sind wir schon wieder mittendrin in der Diskussion des schillernden Begriffs: Luxus.

    Mir reichts wenn die mit einer Leica geschossenen Fotos (um bei dem Beispiel zu bleiben) aus technischer Sicht einigermassen konkurrenzfähig im Wettbewerb sind. Sonst wird man als Kunde halt schnell zur Lachnummer und Opfer unverholener Hähme und Schadenfreude (Stichwort: Elchtest).

  10. #30
    PREMIUM MEMBER Avatar von Edmundo
    Registriert seit
    19.02.2004
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Beiträge
    32.866
    Zitat Zitat von Milou Beitrag anzeigen
    Ich denke kaum jemand wird behaupten wollen, dass man mit so einer LV Keepall Reisetasche sein Gepäck besser tragen kann. Aber sie macht dem Benutzer ev. einfach mehr Spass beim Reisen.
    Die ganze Wahrheit ist: Ich kaufe mir eine Leica, wenn sie mir Spass macht und ich sie mir leisten kann.
    Exakt. Das selbe gilt für unser aller Hobby, teure mechanische Uhren. Insofern verstehe ich auch nicht, wieso man hier jetzt bei Leica versucht, die Technik schlecht zu machen und die Historie mit "weil es nichts besseres gab" zu begründen.

    Leica ist ein Top-Produkt, mit Leidenschaft gemacht, hochpreisig und "anders", weil klassisch. Zumindest die "M". Sie findet ihre Liebhaber und Leica macht alles richtig.

    Mit der "S2" gibt es auch für Profis in heutiger Zeit etwas. Mit der "T" geht man einen eigenen Weg, der auch seine Fans finden wird. Das finde ich gut. Die X1/X2 mag ich persönlich nicht, weil sie - obwohl auch selber entwickelt - nicht die Präzision in der Fertigung haben und die Haptik, wie ich es erwarten würde. Aber trotzdem, auch was eigenes.

    Hasselblad hat genau das selbe Portfolio im Programm, hat eine H4 als Profikamera, eine umgelabelte SONY-DSLR und eine umgelabelte SONY-Systemkamera. Beides nichts eigenes zum X-fachen Preis des Originals. Die gehen einen anderen Weg, den ich nicht gut finde. Der aber auch in der Kamerawelt nicht ankommt. Es ist aber billiger was dazu zu kaufen statt selber zu entwickeln.

    Gleiche Märkte (gleiches Segment, gleiche Kundschaft) und Leica macht vor wie es geht. Die Asiaten rennen Leica die Bude ein. Ergo alles richtig gemacht. Denn Hobby ist auch Leidenschaft und Leidenschaft muss auch bei den Produkten rüberkommen. Wer auf der Photokina 2012 war, weiss was ich meine. Eine Halle zum Niederknien, top gemacht, für mich die beste Halle auf der Messe.

    Das Image zählt und wenn ich mich auf ein Produkt freue, dann nutze ich es auch anders. Klar kann eine Fuji ähnliche Fotos machen wie eine "M" - ist ja auch eine sehr gute Kamera. Aber ich trage auch meine Rolex lieber als eine Sinn, obwohl es technisch gesehen dafür keine richtigen Grund gibt. Gerade WIR hier sollten das verstehen.
    Grüße
    Elmar

    Plexi ist sexy.
    Suche Rolex Magazin Ausgabe #1

  11. #31
    Moderator Avatar von MacLeon
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    9.159
    Blog-Einträge
    1
    Gut gesagt, Elmar.
    Beste Grüße,
    Marcus


    The best revenge is to live a good life.

  12. #32
    Explorer
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Vienna / Austria
    Beiträge
    171

    Cool M9 Neuzugang

    Um hier etwas beizutragen ein paar Bilder von meinem letzten Neuzugang

    Hab mir eine Leica M9 mit 50 mm Summicron und etwas Zubehör geangelt, herrliche Haptik, es macht wieder so richtig Spass zu fotografieren.
    Kurz war eine Fuji XPro 1 als Vernunftkauf auf meinem Radar - nach einem kurzen Haptik- und Emotions Check war mir klar die M9 muss es ein









    ... ab jetzt mein Begleiter, los gehts

    Gruss Manuel

    Vienna / Austria

  13. #33
    Freccione Avatar von Bluedial
    Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    6.684
    sehr schön, viel Freude beim "Knippsen"
    Gruß Harald

  14. #34
    Moderator Avatar von MacLeon
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    9.159
    Blog-Einträge
    1
    Herrlich! Glückwunsch zur neuen Kamera!
    Beste Grüße,
    Marcus


    The best revenge is to live a good life.

  15. #35
    PREMIUM MEMBER Avatar von Edmundo
    Registriert seit
    19.02.2004
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Beiträge
    32.866
    Zitat Zitat von elmar2001 Beitrag anzeigen
    Hasselblad hat genau das selbe Portfolio im Programm, hat eine H4 als Profikamera, eine umgelabelte SONY-DSLR und eine umgelabelte SONY-Systemkamera. Beides nichts eigenes zum X-fachen Preis des Originals. Die gehen einen anderen Weg, den ich nicht gut finde. Der aber auch in der Kamerawelt nicht ankommt. Es ist aber billiger was dazu zu kaufen statt selber zu entwickeln.
    http://www.photografix-magazin.de/bl...d-vor-dem-aus/
    Grüße
    Elmar

    Plexi ist sexy.
    Suche Rolex Magazin Ausgabe #1

  16. #36
    Super-Moderator Avatar von newharry
    Registriert seit
    15.04.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.898
    Themenstarter
    Tolles Paket, Manuel!
    Harald

    "All the world's a stage,
    And all the men and women merely players."

  17. #37
    Explorer
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Vienna / Austria
    Beiträge
    171
    Danke für die Glückwünsche, hab eine riesen Freude mit dem Teil
    Kann mich Elmars Posting nur anschließen, der Sinn / Rolex Vergleich bringt es auf den Punkt.
    Gruss Manuel

    Vienna / Austria

  18. #38
    Submariner
    Registriert seit
    05.10.2009
    Beiträge
    369
    Ich habe da auch noch ein altes Schätzchen parat :-)


  19. #39
    PREMIUM MEMBER Avatar von Edmundo
    Registriert seit
    19.02.2004
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Beiträge
    32.866
    Eine M6 wird auch irgendwann mein.
    Grüße
    Elmar

    Plexi ist sexy.
    Suche Rolex Magazin Ausgabe #1

  20. #40
    PREMIUM MEMBER Avatar von Milou
    Registriert seit
    11.11.2012
    Beiträge
    4.052
    Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen.

    Stichwort: Macro-Adapter-M f. LEICA MACRO-ELMAR-M 1:4/90mm

    Habe mir das Teil mal mitgenommen, weil der Vk meinte der Adapter geht mit allen M-Objektiven und eben nicht nur mit den o.g. 90mm Tubus-Objektiv.

    Das hier ist mein erstes Bild mit dem Ensemble, Adapter plus Summicron-M 1:2/35.

    Bitte keine allzu kritischen Massstäbe anlegen, das war jetzt nur q&d aus der Hand.
    Mit Stativ und optimaler Belichtungsmessung geht da sicher noch einiges.
    Ich finds doch ganz erstaunlich. Auch die "Omega-Laserkrone" ist gut zu sehen.

    Mir gefällt die Idee prinzipiell. Demnächst möchte ich mal den R-Adapter für die Leica M testen.

    Nach einigen eher enttäuschenden Erfahrungen mit den digitalen M-Vorgängern schliesst sich mit der aktuellen M doch mancher Kreis, was das klassische Kleinbildformat angeht.



Ähnliche Themen

  1. Leica stellt neue Modellreihe vor: die Leica T
    Von MacLeon im Forum Fotografie & Reisen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 22.11.2014, 13:06
  2. Leica
    Von newharry im Forum Technik & Automobil
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 15:39

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •