Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 108
  1. #21
    PREMIUM MEMBER Avatar von Daniel200
    Registriert seit
    17.08.2013
    Beiträge
    3.472
    Toller Bericht und klasse Bilder Percy

    Meinen Geschmack trifft Richard Mille aber nicht, da bleibe ich lieber bei den Kronen.

  2. #22
    Double-Red
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    7.963
    Mal abwarten was aus der Kooperation mit Aston Martin wird.... Bisher hat mich RM nicht überzeugt, technisch super, aber das Design

  3. #23
    Mil-Sub Avatar von siebensieben
    Registriert seit
    17.02.2004
    Beiträge
    15.094
    Percy bei der Persönlichkeitsveränderung. Klasse Reportage, tolles Event!
    77 Grüße!
    Gerhard

  4. #24
    Comex Avatar von The Banker
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Jena
    Beiträge
    16.667
    Sehr interessanter Blick über den Tellerrand, danke Percy !
    Beste Grüße, Thilo

  5. #25
    ehemaliges mitglied
    Gast
    Wieder eine Menge gelernt. Danke.

  6. #26
    Sascha
    Gast
    Hinweis: Der Inhalt dieses Beitrags wurde auf Verlangen des Nutzers gelöscht.

  7. #27
    Mil-Sub Avatar von harleygraf
    Registriert seit
    26.02.2014
    Ort
    Heart of Eastside
    Beiträge
    13.625
    Sehr interessant, Percy.
    Danke für den Einblick in die Welt von Richard Mille.
    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen....
    (Albert Schweitzer)


    Greets Stefan

  8. #28
    Freccione Avatar von lachender
    Registriert seit
    30.06.2009
    Beiträge
    5.340
    Danke für den schönen Bericht Percy, tolle Bilder von wirklich genialen, extravaganten Uhren. Ich finde sehr viele RM Uhren richtig klasse nur leider sind die Preise genauso speziell wie die Uhren.
    gruß lachender

  9. #29
    ehemaliges mitglied
    Gast
    Geiler Bericht, Percy. Für mich einer der besten und interessantesten.

  10. #30
    Comex Avatar von WUM
    Registriert seit
    18.05.2006
    Ort
    Bürostuhl
    Beiträge
    22.842
    technisch, toll!!! ....doch die Dinger sind mir zu laut, auffällig, look-at-me-I-am-rich....



    Gruss



    Wum
    TGT - Trinken gegen Terror

  11. #31
    Submariner Avatar von andreas40
    Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    428
    Wunderbare Uhren, leider nicht meine Preisklasse...

  12. #32
    Yacht-Master Avatar von MSA
    Registriert seit
    07.11.2006
    Beiträge
    2.007
    Vielleicht in Ergänzung zu dem Bericht zwei weitere Modelle des Herstellers, die ich - auch in München - mir einmal ansehen durfte. (inhaltsgleich erschienen bei www.watch-online.de)

    RM 38-01 Tourbillon G-Sensor - Bubba Watson

    Das erste der beiden kurz vorgestellten Modelle trägt die Bezeichnung RM 38-01 Tourbillon G-Sensor - Bubba Watson. Watson, ein US-amerikanischer Golf-Profi, kooperiert bereits seit 2010 mit Richard Mille.

    Das jüngste Produkt der Zusammenarbeit ist ein Tourbillon. Als Besonderheit ist dieser mit einem sogenannten G-Sensor ausgestattet. Diese unter 12 Uhr angebrachte Anzeige zeigt den Golfern die akkumulierte Beschleunigung ihres Schwungs. Bis zu 20 G können dabei angezeigt werden. Der Drücker bei 9 Uhr setzt die Anzeige wieder auf Null.

    Das 42,7 x 49,9 x 16,1 Millimeter große und bis 50 Meter wasserdichte Gehäuse ist aus einer speziellen Keramik namens TZP-G gefertigt. Richard Mille verspricht durch den Einsatz dieses Materials eine um 20 bis 30 Prozent höhere Festigkeit, vergleichen mit herkömmlicher Keramik.

    Das Handaufzugswerk, Kaliber RM 38-01, verfügt über eine Gangreserve von ca. 48 Stunden und arbeitet mit einer Frequenz von drei Hertz, was 21.600 Halbschwingungen/Stunde entspricht.

    Die RM 38-01 Bubba Watson erscheint in einer Auflage von 50 Exemlaren und kostet 817.000 Euro.







    RM 037 Ladies' Automatic

    Trotz der Fokussierung auf technische Besonderheiten ist Richard Mille auch ein Hersteller von Damenuhren. Ein Beispiel dafür ist das Modell RM 037 Ladies' Automatic, hier gezeigt in einer steinbesetzten Rotgoldausführung.

    Die Uhr hat eine Größe von 52,2 x 34,4 mm x 12,5 Millimetern. Neben der Uhrzeit (Stunden und Minuten) wird das Datum - als Großdatum - angezeigt. Dessen Einstellung erfolgt über einen Drücker bei 10 Uhr. Der Schalter bei 4 Uhr dient der Auswahl der Funktionen: Aufziehen - Neutral - Einstellen der Zeiger. Ein kleines Fenster zwischen 3 und 4 Uhr zeigt die gerade aktivierte Funktion an: "W" steht für Aufziehen ("Winding"), "N" für Neutral und "H" für Einstellen der Zeiger ("Hands").

    Angetrieben wird die Uhr vom Kaliber CRMA1, einem Automatikwerk mit - Richard Mille-typisch - skelettierten Komponenten. Es stellt eine Gangreserve von etwa 50 Stunden bereit. Mittels einer variablen Motorgeometrie kann der Rotor justiert und den Gewohnerheiten der Trägerin angespasst werden.

    In der gezeigten Version kostet die Uhr 721.000 Euro.





    Viele Grüße, Roland

  13. #33
    Gesperrter User
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    662
    Zitat Zitat von PCS Beitrag anzeigen

    Richard Mille, das ist übrigens nicht einfach irgendein Name irgendeines Menschen, der irgendwann im 16., 17., 18. Jahrhundert gelebt, Zeit seines Daseins in einem verschlafenen Örtchen im Jura Uhren für die Königshäuser dieser Welt zusammengebaut hat und nun für die Marketingmaschinerie irgendwelcher Großkonzerne herhalten muss. Nein, Richard Mille ist der Gründer der Marke. Ihn gibt es wirklich. Und wie.

    Love it.

  14. #34
    Double-Red
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    7.963
    Bisher konnte ich den RM nichts abgewinnen. Vielleicht bin ich zu spießig???

    ...und zu arm allemal...
    .
    Geändert von bb007 (18.06.2017 um 09:59 Uhr)

  15. #35
    Gesperrter User
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    662
    Es ist ein ganz bestimmter Stil. Ich denke dabei auch immer automatisch an Supersportwagen, Alcantara und Carbon, Rosegold, positives Bekenntnis zum ostentativen Konsum. Passt nicht so ganz zu meinem Lebensstil, aber faszinierend finde ich die Uhren wie auch das Unternehmen schon sehr.

    Es zeigt auch, wie relativ alles ist. Dem Timexträger next door sind schon Day Dates zu viel, gleichwohl "darüber" PP erst anfängt. Aber auch hier gibt es ein preisliches "Darüber".

    Es gibt immer einen, der ein noch größeres Boot hat.

  16. #36
    Gesperrter User
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Cypress Hill
    Beiträge
    738
    Zitat Zitat von 5130G Beitrag anzeigen
    ...Es gibt immer einen, der ein noch größeres Boot hat.
    Das ist genau der Punkt. Daher sollte man sich davon frei machen... Obwohl mir die RM011 von dieser Marke am besten gefällt, lebe ich genauso gut, wenn ich sie nie besitzen werde. ...Ist (auch) nicht meine Preisklasse und die Uhren sind mir persönlich auch technisch zu kompliziert.

    Wehe da ist mal 'ne Revi fällig. Ausserdem haben oft auch die technisch einfacheren Dinge nicht nur ihren Reiz sondern machen auf Dauer meist auch weniger Ärger.

    Dennoch: schön, dass es sowas überhaupt gibt. Man muss ja nicht alles selbst auch besitzen

  17. #37
    Gesperrter User
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    662
    Man muss generell eigentlich nicht viel besitzen - ich ziehe den meisten Genuss aus Dingen, die man nicht besitzen kann.

  18. #38
    Submariner
    Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    359
    Mark Cavendish mit RM


  19. #39
    Deepsea Avatar von Peterchens Mondfahrt
    Registriert seit
    12.06.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.285
    Toller, sehr gut geschriebener Bericht, Percy.
    Anscheinend gibt es nach oben hin gar keine Preisgrenzen mehr
    Viele Grüße Thomas

  20. #40
    Yacht-Master Avatar von Nautilus5990
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    1.844
    Zugegeben, ich werde mir eine RM Uhr höchstwahrscheinlich nicht leisten. ABER - ich finde es toll, dass es RM gibt. Es zeigt, man kann auch komplett neue, innovative Uhrendesigns und Konzepte auf höchstem Niveau umsetzen ohne dabei die klassischen Konzepte a la PAtek, Lange, etc. zu bemühen. Das bringt Frische in die Uhrenwelt.

    Ich gebe aber zu, dass ich mich immer wieder frage, wie die Kunden- und Vertriebsstruktur aussieht. Eine RM-Einstiegsuhr beginnt offensichtlich bei über 100k EUR, aufwendigere Uhren liegen bei 1 Mio EUR. Das ist schon eine eigene Welt.

    Weiss jemand, wieviel Uhren RM ungefähr absetzt? Immerhin leistet man sich eigene Boutiquen ... Da muss doch auch mal eine Uhr verkauft werden, mindestens eine je Woche :-)
    Geändert von Nautilus5990 (19.09.2017 um 18:13 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.04.2015, 15:49
  2. Mein neues Hobby
    Von cmartin1 im Forum Off Topic
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 08:28
  3. [Andere] Future vs. Classics - Richard Mille RM003 vs. Rolex Daytona 16520
    Von 997turbo im Forum Watch-Talk - alte Themen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 14:18
  4. Richard Mille RM028 Diver
    Von 997turbo im Forum Haute Horlogerie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 16:49
  5. Richard Mille
    Von sc53 im Forum Haute Horlogerie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 00:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •