Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 99
  1. #61
    Oyster
    Registriert seit
    02.01.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19
    Erik, vielen Dank für diesen Beitrag. Ich hatte es bei Deinem Thread „Inside 3035“ schon mal erwähnt: sowas macht für mich das Forum aus.
    Viele Grüße
    Marco

  2. #62
    Tolle Idee!
    Grade deine vielen Erklärungen zum Aufbau und zur Funktionsweise des Werkes sind für mich als Neuling im Uhren- und Rolex-Thema super interessant.

    Bin schon auf die Fortsetzung gespannt.

  3. #63
    Daytona Avatar von Norbert
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    2.639
    Vielen Dank für die "Einblicke" in die Technik dieses schönen Werkes!
    Norbert

  4. #64
    Yacht-Master Avatar von N-Dee
    Registriert seit
    19.12.2016
    Beiträge
    2.293
    Wie alle hier freu ich mich auf die Fortsetzung echt starker thread
    Beste Grüße
    Andi

  5. #65
    PREMIUM MEMBER Avatar von Bullit
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.707
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Hix Beitrag anzeigen
    Ich würde ein Umkehrrad gerne nochmal von oben sehen. Inkl. innerem Sägezahnrad und den Mitnehmern bzw. Klinken.
    Die rosa Scheibe: Ist die eingepresst und hält irgendwas oder ist sie nur für die historische Anmutung?
    So, jetzt aber. Sorry für das Ölgeschmiere auf dem ersten Bild, das gehört da natürlich nicht hin. In der Rückansicht sieht man die Klinkenlager. Die rosa Scheibe ist eingepresst und sichert die Klinken axial.

    7A4EB5E6-A684-40FF-9199-F0B691E47CDD.jpg

    6D6BC826-210A-44B1-8636-9EDA7EBD2CA1.jpg

    07468984-EB31-42B3-8D17-F80AD63D6098.jpg

    Gruß

    Erik
    "Ich bin Mr. Wolf. Ich löse Probleme."


  6. #66
    PREMIUM MEMBER
    Registriert seit
    17.12.2018
    Beiträge
    2.247
    aaah, es geht weiter - Danke!! Spannender als mein aktueller Sebastian Fitzek Thriller!!

  7. #67
    Yacht-Master Avatar von Uhrenbegeistert
    Registriert seit
    29.05.2020
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.674
    Sau Stark Erik, Danke dass Du uns teilhaben lässt.
    Viele Grüße Markus

  8. #68
    PREMIUM MEMBER Avatar von Bullit
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.707
    Themenstarter
    Weiter geht’s mit dem Ausbau des Werks. Zunächst drückt man hier den Winkelhebel ein Stück runter, dann kann man die Aufzugswelle ziehen.


    IMG_5794.jpg


    Und so sieht sie aus. Ungewöhnlich. Ganz rechts die Lagerung, die dann in die Platine greift, im Anschluss der übliche 4-Kant. Aber dann ein kleiner 6-Kant, eine Lücke, ein längerer 6-Kant. Ich habe noch keine Ahnung, wozu das alles gut ist. Wird sich in ein paar Tagen zeigen.


    IMG_5796.jpg


    Die Werkhalteschrauben mit dem schrägen Bund sind passe. Ich weine ihnen keine Träne nach, mich hat das Einfädeln und Verdrehen das Werks (incl. Gefahr der Zifferblattbeschädigung) immer gestört. Stattdessen 2 einfache Schrauben und Halteklemmen.


    IMG_5797.jpg


    IMG_5798.jpg


    Und da greifen sie rein.


    IMG_5799.jpg


    Das ausgebaute Werk, Welle schon wieder montiert.


    IMG_5801.jpg


    Nach dem Abheben der Zeiger erstmal ein Moment Ratlosigkeit, da sich nirgends Zifferblattschrauben finden. Einfache Erklärung: Die lassen sich nicht finden, weil es sie nicht gibt. Das Blatt ist nur gesteckt und lässt sich einfach runterhebeln.


    IMG_5802.jpg


    Außen (Durchmesser übrigens 28,5 mm) hat es einen ganz kleinen Absatz, auf diesem liegt es im eingebauten Zustand am Gehäuse an.


    IMG_5803.jpg


    Die Rückseite. Keine Zifferblattfüßchen, aber aufwändig gefräste Konturen, die die korrekte Positionierung sicherstellen.


    IMG_5804.jpg


    Filigrane Schlitze, somit kann der untere Metallstreifen leicht federn und die Klemmung zum Werk herstellen.


    IMG_5808.jpg


    Hier nun eine Übersicht über den Datumsmechanismus des 3235. 3 Halteplättchen sichern die Datumsscheibe gegen ein Herausspringen nach oben (bei der 23, 28 und 7), eine davon ist drehbar, um die Demontage der Scheibe zu ermöglichen. Bei der 3 der Stern für die Schnellverstellung, bei der 26 die Raste, bei der 21 das Datumsrad. Auffällig ist das Element des Datumsrads, welches in die Scheibe eingreift. Beim 3135 war dies noch ein einfacher Pin, jetzt ist es offensichtlich eine Art Feder.


    IMG_5809.jpg


    Hier nochmal in Großaufnahme.


    IMG_5812.jpg


    Die Funktion ist wohl mit bewegten Bildern am besten zu erklären, daher jetzt ein kleiner Film. Zunächst ziehe ich die Krone in Position 2 und betätige die Schnellverstellung. Die funktioniert nur in einer Richtung, bei Drehung in der Gegenrichtung schwenkt der Mechanismus aus dem Eingriffsbereich der Scheibe raus. Dann ziehe ich die Krone in Position 3 und kurbele so weit vor, bis die augenblickliche Schaltung auslöst. Bitte merken: Nach Abschluss des Schaltvorgangs befindet sich das Schaltelement noch in der Verzahnung der Scheibe. Dann probiere ich mal aus, ob sich das Datum auch rückwärts verstellen lässt. Tut es. Dann kurbele ich das Datumsrad wieder in die vorherige Position.

    Jetzt befindet sich das Schaltelement also noch in der Verzahnung der Scheibe. Das ist ja normalerweise kritisch, denn wenn jetzt die Schnellverstellung betätigt wird, bricht irgendwo irgendwas ab. Also probiere ich das gleich mal aus. Und es bricht nichts ab, das federnd ausgelegte Schaltelement weicht dem Zahn der Scheibe aus.


    https://vimeo.com/792413867


    Ich werde zukünftig die Schnellverstellung beim 3235 trotzdem nur dann nutzen, wenn das Schaltelement aus dem Eingriffsbereich raus ist (wann das ungefähr ist muss ich noch ermitteln, kommt demnächst). Warum? Weil mich die ganze Situation an die Federbruchthematik der Semi-Schnellverstellung des 3186 erinnert. Ich traue dieser Feder nicht über den Weg. Kann ich das sauber technisch begründen (durch Berechnung oder Versuch)? Nein. Aber Bauchgefühl gewinnt, machste nix.

    Beim nächsten Mal wird dann der Datumsmechanismus zerlegt und genauer angeschaut.

    Gruß

    Erik

    P.S.: Das mit dem Video einbetten kriege ich nicht hin, wie geht das, dass man da direkt das Video im Thread sieht?
    "Ich bin Mr. Wolf. Ich löse Probleme."


  9. #69
    PREMIUM MEMBER
    Registriert seit
    17.12.2018
    Beiträge
    2.247
    Hallo Erik,

    wow - ich freu' mich schon auf die nächsten "Innereien" - Danke!

    Gruß Dietmar

  10. #70
    Administrator Avatar von PCS
    Registriert seit
    13.02.2004
    Beiträge
    68.605
    Blog-Einträge
    11
    Stark, sehr stark. Und hochinteressant, das mit der Schnellverstellung und der sich wegduckenden Feder.

    Habe grad mal versucht, das Video einzubetten, aber irgendwas klappt da nicht. Scheint wohl nur bei YouTube zu funktionieren...

    Gruß Percy



    "Ferner wird hier auch auf Ihrem Profil sehr viel Diversität benötigt."

  11. #71
    Milgauss
    Registriert seit
    19.12.2015
    Ort
    LC120
    Beiträge
    275
    Klappt doch mit dem Video!

    Freue mich schon auf die nächsten Schritte des Zerlegens.
    Danke für die Mühe des Dokumentierens.
    mfg fmx

  12. #72
    PREMIUM MEMBER Avatar von Hix
    Registriert seit
    17.04.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    744
    Vielen Dank, Erik. Die Klinken sind Wippen und sollen im Moment des Rüberrutschens ein Rückschlagen verhindern? Das verstehe ich nicht, da Gesperre auch nur einfach als Sägezahn eingreifen. Aber es sieht gut aus. Weisst du, was der echte Zweck ist?


    Schöne Grüße
    Hendrik
    -------------------------------------------------

  13. #73
    PREMIUM MEMBER Avatar von Hix
    Registriert seit
    17.04.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    744
    Und zum letzten Beitrag auch noch herzlichen Dank. Toll, wieviel Hirnschmalz und Erfahrung in einer so einfach anmutenden Komplikation wie dem Datum liegt.
    Schöne Grüße
    Hendrik
    -------------------------------------------------

  14. #74
    PREMIUM MEMBER Avatar von Fred v Jupiter
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    978
    Hallo Erik,

    wirklich beeindruckend .

    Vielen Dank .

    Womit entfernst Du die Zeiger?
    Mit klassischen Hebeln oder mit so einem Presto-Abheber?

    Vielen Dank, Uwe
    Beste Grüße, Uwe
    ---
    : .-:.":;*
    ---

  15. #75
    Datejust
    Registriert seit
    22.09.2015
    Beiträge
    93
    Unglaublich, welcher Content hier geboten wird. Sehr beeindruckend und äußerst lehrreich. Nochmals größten Dank für die investierte Zeit und Mühen.
    Top!

  16. #76
    DoT 2020 Sieger 2021 & zukünftiger Fiat Multipla Besitzer Avatar von hallolo
    Registriert seit
    01.02.2007
    Beiträge
    8.588
    Klasse, Erik, richtig, richtig gut. Danke.
    Heinrich sagt: „wenn Leberwerte beim Hausarzt normal, Gerinnungswerte auch, dann das Geld für eine „Leberkur“ lieber in eine gute Flasche Wein investieren.“

    „Big dogs own the street“ sagt Michael


  17. #77
    PREMIUM MEMBER Avatar von Bullit
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    4.707
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Fred v Jupiter Beitrag anzeigen
    Womit entfernst Du die Zeiger?
    Mit klassischen Hebeln oder mit so einem Presto-Abheber?
    Hi Uwe,

    lange nicht gesehen, hoffe, der family geht‘s gut.

    Presto ist nicht meins, entweder die sind an den Spitzen wirklich zu dick wenn die Zeiger sehr nah über dem Blatt stehen oder ich stell mich zu dusselig an. Kommt nur noch zum Abziehen des Viertelrohrs zum Einsatz.

    Für Zeiger nutze ich 3 Paar klassische Gabeln, 2 davon selbst nochmal flacher geschliffen um z.B. unter Chrono-Toti-Zeiger zu kommen. Natürlich immer Zifferblattschutz unten und Anti-Flug-Folie oben.

    Gruß

    Erik
    "Ich bin Mr. Wolf. Ich löse Probleme."


  18. #78
    Yacht-Master Avatar von Ritzlfix
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    2.262
    Wow, vielen Dank! Richtig stark!

    Und ich wusste nicht, dass ein Rolex Werk im Verborgenen so schon verziert ist. Ich dachte die Werke funktionieren einfach nur extrem gut.
    Gruß,
    Sascha

  19. #79
    Sea-Dweller Avatar von itsmedee
    Registriert seit
    20.12.2020
    Beiträge
    748
    Ganzes großes Kino! Danke für die Einblicke!!
    Gruß, Dietmar

    Aktuell im Sales Corner:
    neue Sinn U50 im Fullset

  20. #80
    Deepsea Avatar von LUuhrENS
    Registriert seit
    04.12.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    1.189
    Lieber Erik, vielen Dank für‘s Mitnehmen in die Tiefen der Uhrwerkekunst. Sensationell! Ich bleibe hier als faszinierter Zuschauer gerne dabei
    Glückauf allerseits

    Michael

Ähnliche Themen

  1. Das erste interaktive Selfie Museum der Schweiz
    Von avalanche im Forum Fotografie & Reisen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2020, 19:35
  2. DJ II - Kal. 3136 vs. DJ 41 - Kal. 3235 ?
    Von ehemaliges mitglied im Forum Rolex - Tech-Talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.2016, 15:08
  3. Interaktive Uhrenseite
    Von intimeout im Forum Off Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 13:59
  4. interaktive grillparty
    Von hase im Forum Off Topic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.08.2007, 14:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •