Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 36
  1. #1
    Mil-Sub Avatar von raul
    Registriert seit
    21.11.2010
    Beiträge
    14.383

    Steckersolaranlage / Balkonkraftwerk Erfahrungen?

    Hallo wertes Forum,

    ich habe unter "Suchen" nichts dazu gefunden und eröffne daher den Faden.

    Habe mitbekommen, dass es kleine Module gibt, welche man auch als Mieter an den Balkon schrauben bzw. auf der Terrasse aufstellen kann. Stecker in die Steckdose, und je nach Ausrichtung und Leistung spart man die Energie für Kühlschrank und Waschmaschine.

    Habt ihr schon Erfahrungen damit, gibt es Kauftipps, oder gar Fachleute/Verkäufer hier im Forum?

    Bei uns käme ganz konkret ein freistehendes Modul für die Terrasse in Frage, welches man bestenfalls jeweils flexibel zur Sonne ausrichten kann.
    Grüße Stefan
    ...offizieller "Die r-l-x-Triathlon-Challenge 2020" & "TDH" & "November Lockdown Lauf-Challenge: Streak Running" Finisher

    JUST TRI IT

  2. #2
    PREMIUM MEMBER Avatar von intimeout
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Gleich wenn Sie reinkommen - LINKS
    Beiträge
    2.005
    Die Idee finde ich sehr interessant.
    Es grüßt der Gustl
    *
    Flipper zu verkaufen *

  3. #3
    Double-Red Avatar von kurvenfeger
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    Bei den 7 Zwergen
    Beiträge
    7.473
    Unsere Nachbarn haben sich jetzt zwei Paneele an das Geländer der Dachterrasse gehängt. Sieht absolut Kagge aus.
    Aber wenn das auch in die gewünschte Richtung geht, dann kann ich gern fragen.
    Grüße,
    Can

    Suche unpolierte 36mm OP oder DJ in top Zustand aus 2016 (nur mit B+P)


  4. #4
    Mil-Sub Avatar von raul
    Registriert seit
    21.11.2010
    Beiträge
    14.383
    Themenstarter
    Wir würden es halt ganz einfach in den Garten bzw. auf die Terrasse stellen. Also nicht irgendwo repräsentativ aufhängen. Aber vom Prinzip her ist das sicherlich das gleiche. Wenn die Nachbarn Infos/Tipps haben, dann gern Can!
    Grüße Stefan
    ...offizieller "Die r-l-x-Triathlon-Challenge 2020" & "TDH" & "November Lockdown Lauf-Challenge: Streak Running" Finisher

    JUST TRI IT

  5. #5
    PREMIUM MEMBER Avatar von esingen
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    HH Speckgürtel
    Beiträge
    2.269
    Ich beobachte das Thema schon länger in einer Facebook-Gruppe. Die Balkonkraftwerke sind auch deutlich angestiegen im Preis. 800-900€ muss man wohl investieren.
    Du kannst sowas aber nicht einfach auf die Terrasse stellen. Wenn nicht verschraubt, musst du es sehr stark beschweren. Ansonsten fliegt dir das bei Wind durch den Garten. Hat ja richtig Angriffsfläche. Die Leute beschweren die Dinger mit fetten Rasenkanten etc. auf ihren Garagen, Carports etc., wenn es nicht verschraubt ist.
    Geändert von esingen (21.09.2022 um 23:03 Uhr)

  6. #6
    Freccione Avatar von ReneS
    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    5.632
    Blog-Einträge
    10
    Yeah, geil! Für hundert Euro Stromersparnis tausend ausgeben und die Terrasse verschandeln, klingt nach nem mega Deal

    Eine Minute Google hätte die Frage gut beantwortet: https://www.energieheld.de/solaranla...t-amortisation

    600W erzeugen bei guter Ausrichtung 600kWh Strom. Auf einem Balkon wird das schon schwierig. Da würde ich maximal optimistische 400-500kWh nehmen.
    Viele Grüße
    René

  7. #7
    Double-Red Avatar von madmax1982
    Registriert seit
    28.09.2005
    Beiträge
    8.856
    Blog-Einträge
    1
    Die Amortisation ist halt mindestens genauso lang wie bei Dachinstallationen.
    Nur aus reiner Panik würd ich jetzt nicht schnell irgendwas kaufen.
    Strom und Gas gibts ja; jetzt spielen einige Deppen mit der Angst der Leute. Ewig funktioniert das nicht.


    Gruß, Max

    Beer!

    Helping ugly people have sex since 1862

  8. #8
    PREMIUM MEMBER Avatar von Edmundo
    Registriert seit
    19.02.2004
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Beiträge
    36.341
    Wollte den Thread auch schon starten. Interessantes Thema. Und wenn es sich nach 5 Jahren rechnet durchaus eine Überlegung, wenn es optisch hinpasst.

    Strom wird tagsüber bei Licht erzeugt, für die dunkle Jahreszeit nutzt er bei Beleuchtung etc. ohne Speicher nicht. Bleiben also Standard-Verbraucher wie Kühlschrank, Espressomaschine, und Wasch- und Spülmaschine, so man sie tagsüber anstellt. Was durchaus relevant ist.

    Man darf ja wohl bis 900W Anlagen installieren. Doofe Frage: Warum? Was passiert wenn ich theoretisch zwei 600W Anlagen anstecken würde, wenn ich mehr Spitzenverbraucher habe oder wie René beschrieben hat die Einspeisung bei schlechtem Wetter erhöhen möchte?
    Grüße
    Elmar

    Plexi ist sexy
    Suche Rolex GMT MASTER Booklet (1987, ENG)

  9. #9
    PREMIUM MEMBER Avatar von esingen
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    HH Speckgürtel
    Beiträge
    2.269
    Man darf es halt nicht. In AT sind wohl 800W erlaubt. Aber in D hängt das wohl ich mit den Durchmessern der Standardkabel in den Gebäuden zusammen.

  10. #10
    PREMIUM MEMBER Avatar von Edmundo
    Registriert seit
    19.02.2004
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Beiträge
    36.341
    Zitat Zitat von esingen Beitrag anzeigen
    Man darf es halt nicht
    Trotzdem würde ich es gern verstehen. Will man es nur nicht oder gibt es einen echten Grund dafür. Sind die 900W bewusst oder willkürlich gesetzt? Die Regelung ist schon klar, der Sinn dahinter ist es nicht. Nur daher dir Frage.
    Grüße
    Elmar

    Plexi ist sexy
    Suche Rolex GMT MASTER Booklet (1987, ENG)

  11. #11
    PREMIUM MEMBER Avatar von esingen
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    HH Speckgürtel
    Beiträge
    2.269
    Vielleicht kann uns das ein Elektriker aus dem Forum erläutern.

  12. #12
    Double-Red Avatar von madmax1982
    Registriert seit
    28.09.2005
    Beiträge
    8.856
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von esingen Beitrag anzeigen
    Man darf es halt nicht. In AT sind wohl 800W erlaubt. Aber in D hängt das wohl ich mit den Durchmessern der Standardkabel in den Gebäuden zusammen.
    Klar; deshalb kann ich auch ohne weiteres ne 2kW Espressomaschine oder Heißluftfritteuse an die Steckdose anschließen.


    Gruß, Max

    Beer!

    Helping ugly people have sex since 1862

  13. #13
    PREMIUM MEMBER Avatar von Corvette1
    Registriert seit
    10.12.2016
    Beiträge
    601
    Ist es nicht so, dass man den erzeugten Strom in das Netz einspeist und der Stromzähler dann "rückwärts" läuft?
    Die Ersparnis ist dann also zu groß. Für eingespeisten Strom bekommt man ja eigentlich viel weniger erstattet als man für verbrauchten Strom bezahlt.
    Deswegen vielleicht nicht erlaubt?

  14. #14
    Explorer Avatar von seth
    Registriert seit
    21.07.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    131
    Zitat Zitat von Edmundo Beitrag anzeigen
    Trotzdem würde ich es gern verstehen. Will man es nur nicht oder gibt es einen echten Grund dafür. Sind die 900W bewusst oder willkürlich gesetzt? Die Regelung ist schon klar, der Sinn dahinter ist es nicht. Nur daher dir Frage.
    MMn will man es aus steuerrechtlichen Gründen nicht. Ein Balkonkraftwerk ist kpl. "Anmeldefrei", daher aber auf die 800? Watt beschränkt ( durch den Wechselrichter). Willst du mehr installieren, musst du es nicht nur melden, sondern auch anmelden. Dann unterliegst du aber der "Steuerpflicht', bzw. Musst/ sollst du gewährleisten, dass dein Netzbetreiber auf deine Anlage zugreifen kann ( für evtl. Abschaltung/Drosselung/ etc.).
    Gruss Marc

    Hit it hard!

  15. #15
    Die 600 Watt Grenze sind wohl ewtas willkürlich. Es geht wohl um die Netzsicherheit, dh. was passiert wenn jeder so eine Anlage hat und in der Mittagszeit einspeist statt seinen Strom selbst zu verbrauchen. Du kannst auch größere Anlagen betreiben nur musst Du die halt registrieren lassen.

    Wir haben seit der letzten Augustwoche so ein Ding. Ich habe sie in die letze Ecke vom Garten gebaut.

    Mit der Optik muss eher mein Nachbar als ich leben. Der Wechselrichter ist unter den Platten. Somit ist die Entfernung zum Haus egal da über die 25 Meter halt Wechselstrom transportiert wird. Sie hat 600W und bis heute früh 75 kWh produziert. Du musst die nicht ständig neu ausrichten . Die Platten liefern meist mehr Strom und werden dann vom Wechselrichter begrenzt. So liegen bei uns schon früh oder bei bedecktem Himmel die 600 Watt an. Ob es sich langfristig rechnet weiß ich nicht. Das hängt wohl stark davon ab wieviel Strom unser Haus verbraucht wenn keiner zu Hause ist.
    Grüße! Christoph

  16. #16
    Mil-Sub Avatar von raul
    Registriert seit
    21.11.2010
    Beiträge
    14.383
    Themenstarter
    Zitat Zitat von ReneS Beitrag anzeigen
    Yeah, geil! Für hundert Euro Stromersparnis tausend ausgeben und die Terrasse verschandeln, klingt nach nem mega Deal

    Eine Minute Google hätte die Frage gut beantwortet: https://www.energieheld.de/solaranla...t-amortisation

    600W erzeugen bei guter Ausrichtung 600kWh Strom. Auf einem Balkon wird das schon schwierig. Da würde ich maximal optimistische 400-500kWh nehmen.
    Hallo Rene,

    das hatte ich bereits geggogelt. Siehe auch hier, ist ggf. für andere auch interessant
    https://www.verbraucherzentrale.de/w...teckdose-44715

    Aber mir geht es ja um konkrete Erfahrungen mit den Anlagen im laufenden Betrieb. Theorie ist das Eine, welche Anlage wie und wo gut funktioniert das Andere. Für mich ist das auch kein Thema aus der aktuellen politischen Situation, sondern ein langfristiges. Wenn es sich erst später rechnet ist es auch OK, bzw. man tut ggf. der Umwelt etwas Gutes (Kleinvieh macht auch Mist). Aktuell scheinen die Preise verrückt, von daher ist ggf. etwas warten nicht verkehrt.
    Geändert von raul (22.09.2022 um 09:00 Uhr)
    Grüße Stefan
    ...offizieller "Die r-l-x-Triathlon-Challenge 2020" & "TDH" & "November Lockdown Lauf-Challenge: Streak Running" Finisher

    JUST TRI IT

  17. #17
    Sea-Dweller Avatar von tiefenglanz
    Registriert seit
    13.06.2019
    Ort
    Rhein Sieg Kreis
    Beiträge
    721
    Hallo Stefan,

    schau mal in der Mediathek vom WDR nach - das wurde gestern Abend ausgestrahlt.

    Hier der Link

    https://www1.wdr.de/fernsehen/markt/...markt-558.html
    Geändert von tiefenglanz (22.09.2022 um 09:15 Uhr)

  18. #18
    PREMIUM MEMBER Avatar von wowa80
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    284
    Ich hatte auch so ein Balkonkraftwerk und eher schlechte Erfahrung damit gemacht. Zum Glück konnte ich meine noch zurückgeben. Das Problem war das die Anlage nur die Hälfte (mit shelly gemessen) produziert hat, so wird das mit Amortisierung nichts, die Leistung ging kurzzeitig hoch wenn man die Photovoltaikplatten mit Wasser gekühlt hat, dann wieder runter. Das war kein Einzelfall, der Verkäufer hat so einige Kraftwerke zurücknehmen müssen.

    Wer weiß wieviele unwissend ihre Kraftwerke installiert haben und nichts gemerkt wenn nicht gemessen wurde.
    Viele Grüße,

    Waldemar

  19. #19
    Mil-Sub Avatar von raul
    Registriert seit
    21.11.2010
    Beiträge
    14.383
    Themenstarter
    Danke für die Info Waldemar. Das ist im Endeffekt der Hintergrund meines Eingangsposts. Ist das bei vielen Herstellern so , oder gibt es gravierende Unterschiede, und welches sind die "guten " Produkte?

    Kannst Du vielleicht sagen welcher Hersteller das war?
    Grüße Stefan
    ...offizieller "Die r-l-x-Triathlon-Challenge 2020" & "TDH" & "November Lockdown Lauf-Challenge: Streak Running" Finisher

    JUST TRI IT

  20. #20
    PREMIUM MEMBER Avatar von esingen
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    HH Speckgürtel
    Beiträge
    2.269
    Darf man hier Links posten? Ich würde bei einem Händler abholen, der gute Bewertungen hat.
    Gruß Gunnar

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen C43 AMG
    Von Salamander im Forum Technik & Automobil
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.10.2019, 21:15
  2. BMW X6 M - Erfahrungen ?
    Von NeyBerti im Forum Technik & Automobil
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.12.2012, 09:20
  3. SLK - R 170 Erfahrungen
    Von Bausparer im Forum Technik & Automobil
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 07:32
  4. BMW X 6 40d - Erfahrungen
    Von Drevodom im Forum Technik & Automobil
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 13:20
  5. Erfahrungen mit AP ??????
    Von Terminator im Forum Audemars Piguet
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 14.04.2005, 18:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •