Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Sea-Dweller
    Registriert seit
    02.10.2010
    Beiträge
    716

    Werkzeug für Bandwechsel

    Ich bin eigentlich gar keine PTM und ziemlich entspannt mit Kratzern aller Art rund um die Uhr. Welche Kratzer mich hingegen nerven, sind die unsichtbaren, wie sie in den inneren Flanken der Hörner beim Bandwechsel entstehen.

    Hat jemand Erfahrung mit diesen zirkelartigen Zangen, und schafft man es damit, die Federstege gleichzeitig und beidseitig so zurück zu drücken, dass die Enden der Federstege erst auf Höhe der Hornbohrungen wieder einrasten und nicht vorher über die Innenflanken rutschen?
    Grüße
    Tobias

    "Das kannste schon so machen, aber dann isses halt scheixxe"

  2. #2
    GMT-Master Avatar von Borkenkaefer
    Registriert seit
    15.03.2016
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    530
    Ich hab zwar selbst keines, aber man hat mir mal gesagt, dass das Federsteg-Werkzeug von Rolex sehr gut sein soll und bei korrekter Handhabe auch keine Spuren hinterlässt
    Gruß aus BOR

    Andreas

  3. #3
    Sea-Dweller
    Registriert seit
    02.10.2010
    Beiträge
    716
    Themenstarter
    Ja, die gibt's in allen Preisklassen, von 30,- bis 180,- (Bergeon). Rolex wird wohl eher schwierig dran zu kommen sein. Aber von der Art her sollten die alle gleich funktionieren, denke ich.
    Grüße
    Tobias

    "Das kannste schon so machen, aber dann isses halt scheixxe"

  4. #4
    PREMIUM MEMBER Avatar von Emdi
    Registriert seit
    20.10.2014
    Ort
    Zug
    Beiträge
    773
    Versuchs mal mit Bergeon 7825. Die Hörner mit Tesa verkleben hilft auch.

  5. #5
    Day-Date
    Registriert seit
    09.05.2007
    Ort
    Rolex Republic
    Beiträge
    3.374
    Vor allem benötigt es Übung mit der Federstegpinzette die Federstege kratzerfrei einzusetzen. Ich spreche aus leidvoller Erfahrung. Es gab mal ein Rolex Video.....das sah kinderleicht aus.

    Michael
    "Versuche nicht, ein erfolgreicher Mensch, sondern lieber, ein wertvoller Mensch zu werden." Albert Einstein

  6. #6
    Drei, zwei, eins - MEINS! Avatar von EX-OMEGA
    Registriert seit
    18.10.2009
    Beiträge
    17.178
    Diese hier ist perfekt und recht preiswert gegenüber dem Rolex Werkzeug, welches nicht besser ist. Habe ich auch vor kurzem erst über meinem Konzi bestellt.

    48ACA24D-E0E3-4C21-9B7C-7CC7931EE9A5.jpg
    Gruß, Peter


  7. #7
    Sea-Dweller
    Registriert seit
    02.10.2010
    Beiträge
    716
    Themenstarter
    Emmi, Peter, Michael, Danke. das bringt mich weiter. ��
    Grüße
    Tobias

    "Das kannste schon so machen, aber dann isses halt scheixxe"

  8. #8
    Sea-Dweller Avatar von slc5.0
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Nähe München
    Beiträge
    993
    Werde ich mir auch bestellen und testen.
    Vielen Dank Peter
    Gruß Hansi

  9. #9
    Milgauss
    Registriert seit
    05.09.2015
    Ort
    im Westen
    Beiträge
    206
    Mit der Rolex als auch auch mit der Bergeon Federstegzange sollte man gut umgehen können.
    Auch damit kann man die Hörner zerkratzen wenn man grobmotorisch veranlagt ist.
    Grüße Igor

  10. #10
    Drei, zwei, eins - MEINS! Avatar von EX-OMEGA
    Registriert seit
    18.10.2009
    Beiträge
    17.178
    Na ja Igor, einfacher gehts kaum. Und wer will kann ja noch zusätzlich abkleben. Ist dann so wie Hosenträger und Gürtel
    Gruß, Peter


  11. #11
    Freccione Avatar von CarloBianco
    Registriert seit
    12.11.2012
    Beiträge
    5.541
    Am besten sind immer noch durchbohrte Hörner und ein stinknormaler Zahnstocher aus Holz. Einfacher, schneller und kratzfreier geht nicht
    Ciao, Carlo

  12. #12
    Sea-Dweller
    Registriert seit
    02.10.2010
    Beiträge
    716
    Themenstarter
    Zitat Zitat von CarloBianco Beitrag anzeigen
    Am besten sind immer noch durchbohrte Hörner und ein stinknormaler Zahnstocher aus Holz. Einfacher, schneller und kratzfreier geht nicht
    Ja, von Außen, das sollte mit der Zange ebenso auch kein Problem sein. Aber auch bei der Zahnstochermethode kratzen die Federstege an den Innenseiten der Hörner, bevor sie sich im Loch versenken. Ist aber vielleicht auch mein eigenes pathologisches Problem, dass mich sichtbare Kratzer Aussen nicht stören, unsichtbare Innen aber schon.
    Grüße
    Tobias

    "Das kannste schon so machen, aber dann isses halt scheixxe"

  13. #13
    Deepsea
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Rhein & Main
    Beiträge
    1.492
    Die Werkzeugspitzen bei Bergeon sind bei allem Modellen um Welten besser als bei den China Nachbauten. Das merkt man einfach. Man kann den Federsteg damit oft gut halten, wenn man ihn zurückdrückt. Er rutscht nicht so schnell von der kleinen Gabel runter. Vorausgesetzt, der Kranz am Federsteg ist nicht schon durch unzählige Versuche rundgekratzt.

    Grüße,

    Bernd
    Macbook Pro 15 2008: Grafikkarte durch (überhitzt). Macbook Pro 15 2011: Grafikkarte durch (überhitzt). Jetzt auf Macbook Pro 15 2017 ...

Ähnliche Themen

  1. Werkzeug zum Bandwechsel
    Von Bigblock1 im Forum Rolex - Tech-Talk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.06.2017, 08:05
  2. Werkzeug für Bandwechsel
    Von Hankinator im Forum Rolex - Tech-Talk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2015, 20:59
  3. Bandwechsel Werkzeug
    Von SS-Daytona im Forum Rolex - Tech-Talk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 22:11
  4. Werkzeug für den Bandwechsel
    Von riesling1965 im Forum Rolex - Haupt-Forum
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.12.2005, 13:59

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •