Seite 1 von 22 1231121 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 428
  1. #1
    PREMIUM MEMBER Avatar von Geierhorst
    Registriert seit
    18.07.2016
    Beiträge
    304

    Rolex - Wie gehts mit der Marktsituation weiter!?

    Hey Leute! Da wir ja die Verfügbarkeiten hier bis zum Erbrechen ausgeschlachtet haben, würde mich ma Eure Meinung interessieren, wie es mit Rolex so weitergehen wird!
    Es zeigt ja die Geschichte, dass auf jeden Höhenflug auch irgendwann den Absturz gibt!
    Was meint Ihr?! Hat Rolex da ne Antwort drauf?! Irgendwann kippt der Markt doch bekanntlicherweise?!
    Wenn man irgendwann gar keine Modelle mehr bekommt, dann wandern die Kunden ab!
    Ziehen dann die Spezialkonzikunden mit zu den anderen Marken?! Bleiben Sie Rolex treu?!
    Ich frage mich ernsthaft, was da wie wo wann kommt!
    Welche Marken werden die neuen Must-Have-Marken?!
    Ich finde, dieses Thema bietet ne Menge Spielraum für Diskussionen!

  2. #2
    Day-Date Avatar von Micha2903
    Registriert seit
    29.12.2014
    Beiträge
    4.199
    Rolex bleibt Rolex bleibt Rolex.....

    Da bricht nix ein. Sie haben es geschafft, dass aufgrund der knappen Verfügbarkeit nun andere Modelle verkauft werden, die vorher lagernd waren und/oder nur mit Abschlägen weggingen. Siehe SG bei d Sporties oder DJ41.

    Nachlass gibt es selbst bei Vollgold kaum bis nix.

    Alles richtig gemcht Rolex.
    Grüsse Micha

  3. #3
    Explorer Avatar von Andro
    Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    181
    Zitat Zitat von Geierhorst Beitrag anzeigen
    Es zeigt ja die Geschichte, dass auf jeden Höhenflug auch irgendwann den Absturz gibt!

    Ziehen dann die Spezialkonzikunden mit zu den anderen Marken?! Bleiben Sie Rolex treu?!

    Welche Marken werden die neuen Must-Have-Marken?!
    Der "Höhenflug" betrifft ja nicht nur Rolex sondern auch PP und AP...da die EZB exorbitante Geldmengen druckt und die Zinsen erstmal nicht mehr steigen werden (im Gegenteil) erachten viele Leute ua.eine Rolex als Wertspeicher/Anlage und werden weiter Euros gegen Rolex tauschen.


    Es gibt einige Kunden die frustriert zu einer anderen Marke greifen (Fehlkauf),um dann festzustellen das sie dann dennoch keine Rolex haben und letztendlich doch genau das kaufen was sie wollen.(Rolex)

    Neue Must-Have-Marken ? - Gab´s doch schon immer,und wird immer geben - alles Geldverbrenner (Hublot,Panerai).
    Die "neuste" ist Richard Mille...

    ROLEX ist nun mal DER Fels in der Brandung !
    Geändert von Andro (13.10.2019 um 10:50 Uhr)

  4. #4
    PREMIUM MEMBER Avatar von Geierhorst
    Registriert seit
    18.07.2016
    Beiträge
    304
    Themenstarter
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so bleibt! Es muss ja irgendwie möglich sein, ein Produkt realistisch zu erwerben! Sonst schaut sich der Markt irgendwann anderweitig um!
    Naja... aber das kann wahrscheinlich dauern!?! Hab mich einfach gefragt, wer denn alternativ so in den Fokus rücken könnte?! Es wird oft Omega genannt, aber irgendwie scheint es dort nicht so zu klappen! Kann vielleicht auch am Dachkonzern liegen... ?!

  5. #5
    Drei, zwei, eins - MEINS! Avatar von EX-OMEGA
    Registriert seit
    18.10.2009
    Beiträge
    15.767
    Aber es ist nicht so, dass es am Markt keine Rolex gibt. Alle Modelle verfügbar, schau mal bei Chrono24. Sie liegen nur nicht in den Schaufenstern der Konzessionäre. Rolex braucht doch keine Antworten, auf Probleme und (Nach)Fragen, die Rolex selbst nicht verursacht hat.

    Omega war noch nie eine Alternative, wird es auch nie werden. Der Gebraucht- und Graumarkt ist derzeit die einzige Alternative für den, der keine gute Geschäftbeziehung zu seinem Konzessionär aufgebaut hat.
    Geändert von EX-OMEGA (13.10.2019 um 11:03 Uhr)
    Gruß, Peter


  6. #6
    Explorer Avatar von Andro
    Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    181
    Zitat Zitat von Geierhorst Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so bleibt! Es muss ja irgendwie möglich sein, ein Produkt realistisch zu erwerben! Sonst schaut sich der Markt irgendwann anderweitig um!
    Naja... aber das kann wahrscheinlich dauern!?! Hab mich einfach gefragt, wer denn alternativ so in den Fokus rücken könnte?! Es wird oft Omega genannt, aber irgendwie scheint es dort nicht so zu klappen! Kann vielleicht auch am Dachkonzern liegen... ?!
    Wer ist denn "der" Markt ?
    Wer eine Rolex haben will,erwirbt auch eine - entweder über Liste beim Grauen oder mit Wartezeit beim Konzi.

    Eine Omega ist aber eine Omega und keine Rolex.
    Klar bekommt man eine langweilige 08/15 Speedmaster sofort...aber versuch mal zum LP eine Speedmaster Tokyo 2020 Panda zu bekommen ?

  7. #7
    PREMIUM MEMBER Avatar von Kalle
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    40.003ft
    Beiträge
    6.671
    Zitat Zitat von Geierhorst Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so bleibt! Es muss ja irgendwie möglich sein, ein Produkt realistisch zu erwerben! Sonst schaut sich der Markt irgendwann anderweitig um!
    Naja... aber das kann wahrscheinlich dauern!?! Hab mich einfach gefragt, wer denn alternativ so in den Fokus rücken könnte?! Es wird oft Omega genannt, aber irgendwie scheint es dort nicht so zu klappen! Kann vielleicht auch am Dachkonzern liegen... ?!
    So lange erheblich mehr Kunden jedes Jahr auf den Markt drängen, die Geld haben diese Produkte zu erwerben, wird sich nichts verändern.
    Und wir stehen erst am Anfang dieser Veränderung oder Umverteilung. Hier genügt ein Blick in die Schwellenländer und Du weisst bescheid, wie es in den nächsten Jahren aussieht. Das betrifft nicht nur den Uhrenmarkt, sondern fast alle Luxuslabels. Und der Ton wird rauer, bei allen.

    Aber es hilft nichts, sich darüber zu beschweren, das ist nunmal die Zeit und damit müssen wir alle umgehen.
    Früher hatte ich nicht das Geld und konnte alle Produkte nur theoretisch erwerben. Heute habe ich das Geld und bekomme sie nicht, da nicht verfügbar.
    Ich kann mit dem zweiten Problem mittlerweile super umgehen. Das erste wäre deutlich schlechter für mich.
    ...take the World by the tail!


  8. #8
    Sea-Dweller
    Registriert seit
    03.01.2018
    Beiträge
    737
    Zitat Zitat von Geierhorst Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so bleibt! Es muss ja irgendwie möglich sein, ein Produkt realistisch zu erwerben! Sonst schaut sich der Markt irgendwann anderweitig um!
    Naja... aber das kann wahrscheinlich dauern!?! Hab mich einfach gefragt, wer denn alternativ so in den Fokus rücken könnte?! Es wird oft Omega genannt, aber irgendwie scheint es dort nicht so zu klappen! Kann vielleicht auch am Dachkonzern liegen... ?!

    Rolex hat über die Jahre bewiesen, dass sie alles richtig machen. Auch wenn die derzeitige Liefersituation auf Dauer nicht so bleiben wird....wenn die Zinsen steigen wird sich der Markt auch wieder normalisieren.

    Und nichts für ungut Geierhorst ... ich bin nun wirklich kein Semantik Fetischist, aber wenn ich mir deinen exzessiven Gebrauch an Satzzeichen ?!!!?!! anschaue, habe ich beim Durchlesen ständig das Gefühl angeschrien zu werden, oder es mit einem leicht aggressiven Menschen zu tun zu haben

  9. #9
    PREMIUM MEMBER Avatar von Edmundo
    Registriert seit
    19.02.2004
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Beiträge
    31.775
    Zitat Zitat von Andro Beitrag anzeigen
    Es gibt einige Kunden die frustriert zu einer anderen Marke greifen (Fehlkauf),um dann festzustellen das sie dann dennoch keine Rolex haben und letztendlich doch genau das kaufen was sie wollen.(Rolex)
    Ich kenne viele, die mit dem Thema Rolex durch sind. Zum einen, weil sie nichts bekommen, zum anderen, weil die Preise für viele unbezahlbar sind. Inzwischen zumindest. Davon profitieren andere Marken und das tut dem Markt auch gut. Fehlkäufe sind das sicherlich nicht, da man auch hier viel Spaß haben kann. Wenn man nicht nur Rendite im Kopf hat.

    Da aber trotzdem Rolex noch immer mehr gefragt ist als produziert wird, wird das der Marke Rolex keinen Abbruch tun. mich wundert nur, dass Rolex an der Situation nicht mitverdienen möchte. Preise um 10% anheben und der Graumarkt hätte immer noch seine Marge und Rolex hätte gleich mehr Cash in der Tasche ohne was dafür zu tun.

    Schlussendlich weiß man ber auch nicht was passiert. Wenn die Strafzölle zwischen China und USA sich weiter hochschaukeln, zwischen USA und Europa was kommt und die Weltwirtschaft leidet, dann wird sich nur lokal auch ein Rückgang einstellen, sondern global. Zinsen hin oder her. Dann wird der eine oder andere auch seine Uhr wieder freigeben und dann werden die Preise auch wieder stagnieren oder etwas fallen. Im Endeffekt ist eine Luxusuhr ein spekulationsobjekt, wenn man es als Anlage betreibt. Mit allen Chancen und Risiken.
    Grüße
    Elmar

    Plexi ist sexy.

  10. #10
    Explorer Avatar von Andro
    Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    181
    Mag sein das einige erstmal was anderes kaufen - ich kenne zb.jemanden der vor einigen Wochen eine Breitling gekauft hat,aber eigentlich immer eine Submariner haben wollte - nun will er doch die Breitling wider loswerden und ärgert sich total.
    Spaß hat man nur am Anfang,weil die Uhr ja erstmal "neu" ist,am Ende kauft man dann doch genau die Uhr die man eigentlich wollte.
    Verstehe auch nicht warum Rolex seid 2016 keine PE mehr gemacht hat,es würde dem Markt sicher gut tun.

    Rolex wird sicher wenn es zu einer Kriese kommt,die Produktion drosseln bzw.wie schon mal geschehen sogar Uhren zurückkaufen.Andere Marken zb.Breitling reagieren dann Kopflos mit weiteren Rabatten bzw. einer Flut von "Sondermodellen" - genau das wissen auch viele Kunden und greifen darum zu einer Rolex,weil da wissen sie was sie haben.

  11. #11
    GMT-Master
    Registriert seit
    26.04.2009
    Beiträge
    486
    Und wieder geht es im Grundtenor nur um Wert(erhalt)

    Das wird wohl auch nie mehr enden!!! Und zu blöde ist es allen Threadstartern mit ähnlich gearteten Themen auch noch immer nicht
    Alex

  12. #12
    PREMIUM MEMBER Avatar von Soeckefeld
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Rhein_Km_730
    Beiträge
    4.810
    Rolex bleibt Rolex, der Luxusuhrenmarkt ist längst nicht mehr so anfällig wie zur "Quartzkrise" in den 80ern.
    Mechanische Luxusuhren sind ein festes Bestandsgut ab der oberen Mittelschicht aufwärts.

    Je besser deine Händlerkontakte, desto einfacher ist eine Neuanschaffung. Alles bestens
    Geändert von Soeckefeld (13.10.2019 um 12:03 Uhr)
    mit besten Grüßen
    Andreas


    - Watch-it -

  13. #13
    PREMIUM MEMBER Avatar von Hulk LV
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    149
    Zitat Zitat von Soeckefeld Beitrag anzeigen
    Je besser deine Händlerkontakte, desto einfacher ist eine Neuanschaffung. Alles bestens
    Das mag bei dem ein oder anderen der Fall sein.
    Ich habe da leider andere Erfahrungen machen müssen. Auch als 3 Jahrzehnte langer Kunde, fühle ich mich seit der sog. "schlechten" Verfügbarkeit von meinem Konzi vera...rt. Wie kann es sein, das ich vor 1,5 Jahren eine Uhr bestellt habe, sie bis heute nicht erhalten habe. Ein (und das wusste der Konzi nicht) Freund in den Laden geht, sich für dieses Modell erkundigt und bereits 3 Wochen später dieses erhält. Und das, ohne jemals auch nur 1 Euro Umsatz gemacht zu haben. Und dann kommt die Geschichte: Lieber Kunde, ganz schwierig, wir bekommen nur bla bla bla Stück im Jahr. Wir haben bereits so viele auf der Liste usw.. Alles erlogen.
    Rolex schaut doch nur zu. Denen ist es doch egal, wer all diese Uhren kauft. Bei Patek sieht das schon etwas anders aus. Da wird man als langjähriger Kunde auch entsprechend behandelt. Patek ist im Gegensatz zu Rolex auch kein weit verbreitetes Produkt. Auch ich überlege mir, mich von Rolex zu distanzieren.

    Gruß
    Ralf

  14. #14
    Freccione Avatar von ligthning
    Registriert seit
    10.11.2010
    Ort
    LaSarre
    Beiträge
    6.424
    Ein noch anderer Aspekt betrifft uns Verrückte insbesondere: Wir wollen immer mehr Modelle unser eigen nennen - möglichst jeder das halbe Sortiment der Kronenmarke.

    Vor Jahren genügten noch 1 oder maximal 2 Modelle, heute kennt das Haben-Wollen keine Grenzen mehr, und wir feuern uns auch noch so richtig gegenseitig an mit den tollsten Bildern ...
    LG Helmut

  15. #15
    Explorer Avatar von blackpadi79
    Registriert seit
    06.09.2019
    Ort
    Königstein im Taunus
    Beiträge
    131
    Da ist was Wahres dran....wir sind eine Super-Sized-Gesellschaft geworden.
    Jedoch: Solange wir uns an unserem Hobby ehrlich erfreuen und es auch noch hier mit Gleichgesinnten teilen, ist noch nicht alles verloren :-)
    Zur Marktsituation: Schätze es wird mittelfristig alles so bleiben. Zuviel Liquidität am Markt und noch sind allenfalls Wolken am globalen Konjunktur-Horizont. Bin gespannt wenn es sich wirklich eintrübt/eine Rezession kommt....aber da sind wir noch nicht.
    ————————————————————
    Gruß
    André

  16. #16
    Datejust
    Registriert seit
    21.03.2019
    Ort
    Dorf mit Straßenbahn
    Beiträge
    92
    Rolex bleibt Rolex, aber Langfristprognosen sind dennoch schwierig. Die angesprochene Quarzkrise hat bereits gezeigt, wie schnell sich ein Markt wandeln kann und wenn man sich die derzeitige klima- und gesellschaftspolitische Situation betrachtet, könnten in den nächsten Jahrzehnten ganz andere Dinge einen Hype und Begehrlichkeiten wecken, als ein Zeitmesser am Arm. Aber warum die Glaskugel bemühen, mir reicht das hier und jetzt; ich bekomme als Kunde beim meinem AD durchaus das, was ich möchte in vertretbarer Zeit und wäre in der Lage mich notfalls am Graumarkt zu bedienen, sollte der Schmerz, denn doch zulange auf ein gewünschtes Modell warten zu müssen, zu groß werden. Threads wie dieser schießen aber gerade reichlich ins Kraut: Image, Markt... - irgendwie scheinen gerade zu wenig Leute Uhren zu kaufen und vorzustellen (Weihnachten noch zu weit weg *grins?) oder die Baselworld noch in zu weiter Ferne. Wäre es nicht schöner, über Vergleiche 11... GMT´s zu 12... GMT´s zu philosophieren, faded Lünetten oder nicht oder auch kommt die neue Sub 2020 erstmal nur in Edelmetall und neuem Case und neuem Werk oder „nur“ mit neuem Werk über alle. Außerdem, kommt der Schlumpf zurück.... - Leute erfreut Euch an den Uhren die ihr habt und denen von denen ihr träumt, aber spekuliert nicht über den Markt. Irgendwie klingt das alles wie beim neuen Markt und der Telekomaktie - jeder der früher auf einmal Top-Broker war ist jetzt Uhrenspekulant.

  17. #17
    Explorer Avatar von Andro
    Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    181
    Um welches Modell hat es sich gehandelt, auf dass du als Stammkunde seit anderthalb Jahren wartest und dein Bekannter diese Uhr als Neukunde nach 3 Wochen erhalten hat
    Geändert von Andro (13.10.2019 um 12:42 Uhr)

  18. #18
    Day-Date Avatar von Dunki
    Registriert seit
    22.10.2011
    Ort
    am schönen Niederrhein
    Beiträge
    4.638
    Gute Geschäftsbeziehungen bzw Händlerkontakte kann ich ja nur aufbauen, wenn ich dort ab und an was kaufe.
    Und das ist ja aktuell (in Sachen Rolex) unmöglich.
    Ein Neukunde verliert somit zur Zeit immer gegen Bestandskunden.
    Dann entscheidet letztendlich der Geldbeutel oder der Beweggrund für welche Alternative ich mich entscheide

    Ändert aber nichts an der Rolex Marktsituation so lange international die Nachfrage höher bleibt als das Angebot

  19. #19
    PREMIUM MEMBER Avatar von Geierhorst
    Registriert seit
    18.07.2016
    Beiträge
    304
    Themenstarter
    Zitat Zitat von vivicorsi Beitrag anzeigen
    Rolex hat über die Jahre bewiesen, dass sie alles richtig machen. Auch wenn die derzeitige Liefersituation auf Dauer nicht so bleiben wird....wenn die Zinsen steigen wird sich der Markt auch wieder normalisieren.

    Und nichts für ungut Geierhorst ... ich bin nun wirklich kein Semantik Fetischist, aber wenn ich mir deinen exzessiven Gebrauch an Satzzeichen ?!!!?!! anschaue, habe ich beim Durchlesen ständig das Gefühl angeschrien zu werden, oder es mit einem leicht aggressiven Menschen zu tun zu haben
    Oh, sorry! Das war nicht meine Absicht! Bin eigentlich relativ brav... 😉

  20. #20
    Drei, zwei, eins - MEINS! Avatar von EX-OMEGA
    Registriert seit
    18.10.2009
    Beiträge
    15.767
    Zitat Zitat von Dunki Beitrag anzeigen
    Ein Neukunde verliert somit zur Zeit immer gegen Bestandskunden.
    DAS würde ich nicht unterschreiben. Chemie zwischen Konzessionär und Kunde spielt auch eine große Rolle. Auch das Modell was der Neukunde nachfragt, genauso wie er es nachfragt. Und am Ende möchte der "zukunftorientierte" Konzessionär auch Neukunden.
    Gruß, Peter


Ähnliche Themen

  1. Weiter gehts...
    Von Nixus77 im Forum Rolex - Haupt-Forum
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 30.10.2013, 19:40
  2. Volksvintage und wie gehts weiter?
    Von AndreasL im Forum Rolex - Haupt-Forum
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 22:45
  3. Und weiter gehts.....
    Von AndyS im Forum Rolex - Haupt-Forum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.01.2007, 00:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •