Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1

    Kaufberatung - Patek 5205R vs. Lange 1815 Auf/Ab

    Liebe Freunde der Haute Horlogerie,

    Bei mir steht demnächst der Kauf eines Dressers an, der gleichzeitig das Sahnehäubchen meiner kleiner Sammlung bilden soll. Von Exit-Watch rede ich jetzt mal bewusst nicht.

    Nach diversen Anproben haben sich 2 klare Favoriten herauskristallisiert, die Patek 5205 und die Lange 1815 Auf/Ab, beide in Rotgold.

    Mir ist bewusst, dass die Uhren ziemlich verschieden sind. Jahreskalender mit Mondphase und Automatikwerk auf der einen und eher schlicht gehaltene Uhr mit Gangreserveanzeige / kleiner Sekunde and Handaufzug-Werk auf der anderen Seite.

    Beide haben für mich jedoch das gewisse Etwas nach dem ich suche und haben mich gleichermaßen am Handgelenk geflasht.

    Bei der Patek liebe ich das sensationelle Gehäuse, die goldenen Dauphine-Zeiger und die Mondphase. Und ja, es ist halt einfach eine Patek und somit an sich schon etwas Besonderes, das vermutlich bei jedem Uhren-Nerd irgendwann mal auf der Liste steht.

    Bei der Lange gefallen mir die Schlichtheit, die arabischen Ziffern auf dem ZB, die Gehäuseproportionen (habe sehr schmale Handgelenke) und natürlich das traumhaft finissierte Werk. Da kommt auch eine Patek mMn nicht ran.

    Mögliche Nachteile der Patek sind zunächst mal die höheren Anschaffungskosten (ca. doppelt so teuer wie die Lange). Sollte ich mich für die Patek entscheiden, müsste ich mich deswegen wohl von meiner Royal Oak trennen. Da schwanke ich immer wieder, ob das der richtige Schritt wäre oder nicht. Zudem überlege ich immer wieder, ob sie mir als Mittdreißiger nicht einen Ticken zu konservativ wäre. Bisher trage ich eher sportlichere Modelle.

    Bei der Lange hingegen ist meine Sorge, dass sie mir auf Dauer etwas zu schlicht und "langweilig" sein könnte. Das Werk ist eine Wucht, da würde ich mich nie dran sattsehen, aber man schaut nun mal 99% auf der ZB und nicht aufs Werk. Da bietet die Patek natürlich auf Grund der Komplikationen mehr. Nochdazu ist der Werterhalt bei Lange für mich als notorischer Flipperer evtl. auch ein negativer Faktor. Wobei das erstmal eher eine geringere Rolle bei der Entscheidung spielt.

    Beide Uhren würde ich gerne formell aber auch mit Business-Casual-Outfit tragen. Deswegen auch hier die Überlegung: Welche Uhr ist vielseitiger?

    So, damit habe ich meine bisherigen Überlegungen und Gedankengänge glaube ich ganz gut zusammengefasst.

    Nun würde mich eure Meinung zu den beiden Uhren interessieren und für was ihr euch mit diesem Hintergrund entscheiden würdet.

    Freuen würde ich mich auch über Erfahrungsberichte, falls hier jemand eine der beiden Uhren besitzen sollte. Viele Punkte fallen einem ja erst richtig auf, wenn man eine Uhr länger besitzt und trägt. Positive wie negative...

    Somit, Feuer frei!
    Gruß,

    Chris

  2. #2
    Daytona Avatar von slimshady
    Registriert seit
    05.09.2006
    Beiträge
    3.063
    Für mich ganz klar die Patek 5202R.
    Christian

    Die halbe Miete ist die halbe Miete.

  3. #3
    Freccione Avatar von Sailking99
    Registriert seit
    13.10.2012
    Beiträge
    6.850
    Puuuhhh.... nicht ganz leicht.
    Ich war auch schon einmal davor die 1815 auf/ab zu kaufen.
    Großartige Uhr. Ich glaube aber, dass sie mich auf Dauer gelangweilt hätte und ich mag Automatikwerke einfach lieber. Deswegen gab es die Uhr damals für mich nicht.

    Die Patek ist sportlicher als die Lange und hat eine großartige Komplikation. Spricht für die Patek.
    Jetzt spricht aber wiederum dagegen, dass sie mir damals am Arm nicht gefallen hat.
    Wenn ich mich genau so entscheiden müsste, dann hätte ich ein echtes Problem und würde wahrscheinlich die Lange nehmen, aber nicht glücklich werden.

    Deswegen habe ich mich ja damals für die 5726 am Strap (welche es ja noch gibt und bekommbar ist ) entschieden. Die geht grad noch zum Anzug, hat die gewünschte Komplikation und ist richtig sportlich.

    Ich glaub ich kann mich grad echt nicht entscheiden.
    Komme noch einmal zurück.

    Was gibt es denn noch in der Sammlung, damit man den Verlust der RO ins Verhältnis setzen kann?
    There is no Exit, Sir.

  4. #4
    Also von den beiden Uhren finde ich die Patek 5205R interessanter - wenn es die mit dem schwarzen Blatt ist. Die sieht einfach sensationell in natura aus (wie die 5207R)... Von der Größe her unproblematisch tragbar. ABER: Eine Royal Oak würde ich an Deiner Stelle dafür nicht gehen lassen. Das wirst Du bereuen, weil die viel vielseitiger zu tragen ist. Dazu passt dann eher die Lange als Ergänzung. Vom Werkfinish her ist die sowieso vorn m.E.
    Insofern: Nimm die Lange und behalte die Royal Oak. Und hole Dir irgendwann dazu einen Patek Jahreskalender wenns passt.

  5. #5
    Freccione Avatar von Sailking99
    Registriert seit
    13.10.2012
    Beiträge
    6.850
    Hab jetzt noch einmal nachgedacht.
    Ich würde mich von dem Material leiten lassen und eine Rotgoldene Aquanaut probieren.
    Die trifft wahrscheinlich Dein Anforderungsprofil sehr gut.
    Zwischen den beiden könnte ich mich einfach nicht entscheiden, würde aber immer eher zur Komplikation mit dem Automatikwerk tendieren.
    There is no Exit, Sir.

  6. #6
    Deepsea
    Registriert seit
    04.08.2007
    Beiträge
    1.364
    1815 auf/ab
    Eine der schönsten Lange Uhren.

    Du schreibst ja selbst, dass deine beiden Favoriten sehr verscheiden sind, denn die Patek bietet natürlich auch mehr Funktionalität.
    Allerdings gefällt mir dieses Sektor Dial der Patek überhaupt nicht, aber das ist Geschmackssiche.

    Ich hatte die 1815 in WG und trauere ihr noch immer nach.

    Positiver Nebeneffekt: die RO kann bleiben.

  7. #7
    Sea-Dweller Avatar von datograph
    Registriert seit
    20.05.2018
    Beiträge
    706
    Die 5205 ist schön, wenn man aber mal die 5396 am Arm hatte fällt einem die Entscheidung leicht. Bei der Lange 1815 Up/Down kommt für mich nur die 25th Anniversary for Wempe LE in Frage – Verfügbarkeit:


  8. #8
    Sea-Dweller Avatar von Uhrgestein42
    Registriert seit
    21.11.2015
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    822
    Ich hatte die 1815 auf/ab in RG und mochte sie sehr. Allerdings konnte sie sich nicht gegen meine anderen Uhren durchsetzen. Sie war mir auf Dauer zu langweilig. Die 5205R wollte ich kaufen, habe aber von meinem Rückgaberecht Gebrauch gemacht. Das Blatt gefällt mir live überhaupt nicht. Mag die 5205 nur in WG. Würde die 5396R vorziehen. Als meine 1815 damals ging, kam die Langematik Perpetual. Und die ist es einfach. Eine traumhaft schöne Uhr. Ewiger Kalender mit einem der schönsten Automatikwerke überhaupt. Auf dem Gebrauchtmarkt in erstklassigem Zustand zu einem Preis zu bekommen, der dieser Uhr nicht ansatzweise gerecht wird. Auch casual ein Träumchen

    Just my 2 cents

    Geändert von Uhrgestein42 (23.09.2019 um 22:28 Uhr)
    Herzlichst,
    Carsten

  9. #9
    Datejust Avatar von Squiggy
    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    85
    Ohne eine der beiden je live gesehen zu haben würde ich hier (auch abseits des preislichen Aspektes) zu der Lange greifen

    Carsten: Absolute Endstufe
    Gruß
    Jan Ferdinand

  10. #10
    Datejust Avatar von TimeFlies
    Registriert seit
    28.06.2018
    Beiträge
    96
    Themenstarter
    Schon mal vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Ratschläge. Definitiv schon sehr hilfreich.

    Sailking: Außer der RO besteht die Sammlung hauptsächlich aus Rolex (Sub und 5-stellige Ex2), JLC Triple Calendar und ein paar günstigeren Uhren (Doxa, Hamlton, Seiko und co.). Von daher würde der Verlust der RO definitiv ins Gewicht fallen. Dein Vorschlag mit der Aquanaut ist gut und ich hatte die 5164 (Stahl) auch schon am Arm. Jedoch ist für mich Patek irgendwie Synonym mit Komplikation und purer Eleganz. Die Sportmodelle (auch wenn's Rotgold ist) reizen mich momentan nicht wirklich.

    986boxster: Genau zu dieser Variante tendiere ich momentan auch stark. Auch dir danke für deine Meinung!

    alphie: Gab es irgendwas was dich an der 1815 gestört hat oder wieso hast du sie verkauft, wenn ich fragen darf? Genau auf solche Erfahrungsberichte bin ich gespannt.

    datograph: Hatte die 5396 auch schon Arm. Tolle Uhr. Wirkte aber komischerweise von den Proportionen an meinem dünnen Handgelenk irgendwie unpassender als die 5205. Vermutlich liegt es an dem flacheren Gehäuse in Kombination mit den geraderen Hörnern. Die Calatrava-ähnlichen Gehäuse sehen bei mir irgendwie alle komisch aus am Arm, leider. Die Wempe LE ist wirklich klasse! Habe ich aber noch nie irgendwo live gesehen.

    Carsten: Auch dir vielen Dank! Ja, die Langematik steht auch auf meiner Liste und auch die hatte ich bereits am Arm. Hammer Uhr! Aber auch dafür müsste ich meine RO ziehen lassen.

    Also momentan geht die Tendenz zu dem, was 986boxster geschrieben hat. Die 1815 Auf/Ab holen, in Kombination mit der RO genießen und entweder mit ihr glücklich werden, oder irgendwann dann doch auf einen Patek Jahreskalender oder die Langematik "upgraden".
    Geändert von TimeFlies (23.09.2019 um 23:39 Uhr)
    Gruß,

    Chris

  11. #11
    Freccione Avatar von Sailking99
    Registriert seit
    13.10.2012
    Beiträge
    6.850
    Ja, bei der Sammlung würde ich die RO auch behalten wollen.
    Dies spräche tatsächlich für die Lange.

    Ich habe die Aquanaut ins Gespräch gebracht, da sie zwar sportlich ist, aber ich sie auch noch mehr als Dresser tauglich empfinde als meine 5726.
    Die Uhr hat so eine perfekte Leichtigkeit für alles. Wenn alle Uhren gehen müssten, dann wäre das meine Letzte.

    Ich befürchte halt, dass Du auf Dauer mit der Auf und Ab nicht glücklich wirst. Den Verdacht hast Du ja schon selber.
    Aber auch die Patek scheint ja nicht die Traumuhr zu sein.

    Daher wäre meine Empfehlung noch etwas zu warten, um sich sicher zu werden und vielleicht auch eine Investition ohne den Verlust der RO machen zu können oder die Auf und Ab auf dem Zweitmarkt zu erwerben, um den Abschlag beim Weiterverkauf (auf den es ja wahrscheinlich rauslaufen wird) zu minimieren.
    Hattest Du eigentlich die 5146 in Betracht gezogen?
    Deutlich mehr Dresser und leicht zu bekommen. Am Zweitmarkt auch mit Abschlag gegenüber Liste.
    There is no Exit, Sir.

  12. #12
    Datejust Avatar von TimeFlies
    Registriert seit
    28.06.2018
    Beiträge
    96
    Themenstarter
    Ja, denke darauf wird's hinauslaufen. Die Lange würde ich ziemlich sicher auf dem Zweitmarkt kaufen, genau aus den von dir angesprochenen Gründen.

    Die 5146 hab ich mir auch angesehen, ja. Allerdings noch nie live am Handgelenk. Das müsste ich definitiv noch nachholen. Guter Rat, danke!

    Ich halte euch auf dem Laufenden sobald eine Entscheidung gefallen ist.
    Gruß,

    Chris

  13. #13
    Datejust Avatar von TimeFlies
    Registriert seit
    28.06.2018
    Beiträge
    96
    Themenstarter
    So, kleines Update von mir, mit unerwarteter Wendung.

    Hatte Glück und konnte im Urlaub bei einem Shoppingausflug in die Dubai Mall sowohl die 5205R mit weißem ZB sowie die 5146J mit grauem Blatt anprobieren und direkt am Arm vergleichen. Und was soll ich sagen: Habe mich in die 5146 verliebt. Wirkte an meinem Handgelenk insgesamt stimmiger und passender als die 5205.

    Und obwohl ich ursprünglich eher Rotgold im Fokus hatte, fand ich gerade die Kombination Gelbgold mit dem grauen ZB und die Kontraste auf dem ZB atemberaubend schön. Denke auch, dass das graue ZB vielseitiger ist als ein Weißes. Kommt auf Bildern irgendwie ziemlich unspektakulär rüber, live allerdings echt genial. Hätte ich nicht gedacht.

    Und auch die Verkäuferin und meine Frau waren der Meinung, dass mir die 5146 einfach besser steht.

    Von daher, auch danke nochmal an Sailking für den Tipp mit der 5146! Ich denke die wird's und die Lange hat (erstmal) das Nachsehen.

    Nun stellt sich nur noch die Frage: Ein paar Jahre auf die 5146 sparen, oder doch die Royal Oak verkaufen und schneller Nägel mit Köpfen machen. Da bin ich immer noch nicht wirklich zu einer Entscheidung gelangt. Die RO ist wegen einem Gangreserve-Problem gerade bei AP und bisher vermisse ich sie irgendwie noch nicht sonderlich. Vielleicht macht mir das die Entscheidung etwas leichter. We will see...
    Geändert von TimeFlies (13.10.2019 um 18:43 Uhr)
    Gruß,

    Chris

  14. #14
    Yacht-Master Avatar von peterlicht
    Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    2.144
    Wer früher kauft, hat länger Freude!

    Servus
    Tom

    Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett ka*ken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.

  15. #15
    Daytona Avatar von slimshady
    Registriert seit
    05.09.2006
    Beiträge
    3.063
    Wenn du mit einem Verkauf der RO munkelst und die 5146 so gerne zeitnah hättest würde ich es genau so umsetzen.
    Ich vermute einfach ma, dass du dir darüber bereits den Kopf zerbricht
    Christian

    Die halbe Miete ist die halbe Miete.

  16. #16
    Freccione Avatar von Sailking99
    Registriert seit
    13.10.2012
    Beiträge
    6.850
    Ich denke auch, dass man nicht ewig warten sollte.
    Die 5146 sollte im Graumarkt mit Abschlag und sogar beim Konzi mit kleine Rabatt machbar sein.
    Einfach mal rumgucken bzw. fragen.
    There is no Exit, Sir.

  17. #17
    Datejust Avatar von TimeFlies
    Registriert seit
    28.06.2018
    Beiträge
    96
    Themenstarter
    Hehe, danke für die Bestätigung meiner Gedankengänge!

    Natürlich zerbreche ich mir darüber den Kopf seitdem ich sie am Arm hatte. Und ja, ich tendiere momentan dazu auf ein gutes Angebot zu warten und dann zuzuschlagen.

    Tom: Tolle Uhr! Danke fürs zusätzliche Anfixen!
    Gruß,

    Chris

Ähnliche Themen

  1. Patek 5205R, Liebe aus den ersten Blick
    Von uhr_luxus im Forum Patek Philippe
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.09.2017, 10:16
  2. Lange 1815
    Von Carl_Oyster im Forum A. Lange & Söhne
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 30.11.2016, 07:56
  3. Lange 1815 auf & ab oder Patek Nautilus 5712
    Von Sailking99 im Forum A. Lange & Söhne
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.04.2015, 20:47
  4. Lange 1, 1815 auf/ab oder Richard Lange
    Von obermax im Forum A. Lange & Söhne
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 28.11.2014, 21:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •