Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Yacht-Master Avatar von CHT
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Wuppertal/Velbert
    Beiträge
    1.842

    Google Analytics und die DSGVO - freundliche Abmahnung und Hinweise

    So, wir haben einen Brief von der Goethe Universität erhalten dass unsere Seite nicht DSGVO konform sei.
    Im besonderen wurde darauf hingewiesen, dass wir die IP Adressen der Besucher nicht anonymisiert erfassen.


    Das Thema ist wohl nicht neu und kann wohl durchaus teuer werden wenn man dann abgemahnt wird.

    Hier ein Link wo man seine Seite (oder jede beliebige) testen kann. Unter "Hinweise" gibt es dann auch erste Hilfen.

    https://checkgoogleanalytics.psi.uni-bamberg.de/


    Nachdem wir unsere Seite nun dicht haben, habe ich mal spasseshalber einige bekannte Seiten abgerufen und dabei doch einige in meinem Umfeld gefunden die auch diese Anonymisierung nicht aktiviert haben.


    Ob ihr aktiv werdet bleibt natürlich euch überlassen. Vielleicht wird es auch man wieder viel zu heiß gekocht als gegessen.
    mfg CHT = Claus


    Windows kostet Nerven, Linux kostet Zeit und Mac kostet Geld!

  2. #2
    PREMIUM MEMBER Avatar von oberstklink
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    1.906
    Danke Dir für den Hinweis!
    Grüße! Christoph

  3. #3
    680g pures Fleisch! Avatar von GG2801
    Registriert seit
    17.02.2004
    Beiträge
    12.711
    Danke für den Hinweis - hab unsere HP getestet...unsere ist dicht.
    Gerald

    Meine Muskeln sind Maschinen,
    Sehnen stählern, Schweiß wie Öl
    Schmutz und Dreck ist wahre Arbeit,
    Schmerz und Tadel wahrer Lohn.

  4. #4
    Sea-Dweller Avatar von solino
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    753
    vielen Dank. Unser Shop ist auch okay, aber sicher war ich mir nicht.
    Grüße,
    Martin

  5. #5
    Mil-Sub Avatar von siebensieben
    Registriert seit
    17.02.2004
    Beiträge
    15.061
    Gilt aber wohl nur, wenn man Google Analytics verwendet, oder?
    77 Grüße!
    Gerhard

  6. #6
    Yacht-Master Avatar von CHT
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Wuppertal/Velbert
    Beiträge
    1.842
    Themenstarter
    ja klar, hatte bei uns der Programmierer einfach eingebunden und das noch über seinen priv. Google Account den wir dann auch erst einmal sehr umständlich übernehmen mussten.

    In dem Zusammenhang ein dickes Lob an Fr. Google, der telefonische Support und die anschließenden Mails liefen über nur eine Person und waren von der Unterstützung spitzenmäßig.
    mfg CHT = Claus


    Windows kostet Nerven, Linux kostet Zeit und Mac kostet Geld!

  7. #7
    PREMIUM MEMBER Avatar von Kalle
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    40.003ft
    Beiträge
    6.588
    Musstest Du etwas für die Abmahnung bezahlen ? Also haben die eine Kanzlei beauftragt oder das selbst gemacht ?
    ...take the World by the tail!


  8. #8
    Yacht-Master Avatar von CHT
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Wuppertal/Velbert
    Beiträge
    1.842
    Themenstarter
    Nein, Es sind keine Kosten angefallen.
    Das kam ja von der Goethe-Universität und es war nur ein informelles Schreiben. Allerdings habe ich darauf nicht reagiert.
    Zwei Drei Wochen später kam ein erneutes Schreiben.
    Dann sind wir aktiv geworden, haben etwas gegoogelt und dann haben wir telefonisch sowohl über 1 & 1 als Provider unserer Webseite als auch Google direkt kontaktiert.
    Das eigentliche Problem ist, dass der seinerzeitige Mitarbeiter alle Zugangsdaten mitgenommen hat und wir keinen direkten Zugang hatten.
    mfg CHT = Claus


    Windows kostet Nerven, Linux kostet Zeit und Mac kostet Geld!

  9. #9
    Mil-Sub Avatar von siebensieben
    Registriert seit
    17.02.2004
    Beiträge
    15.061
    Das finde ich ja mal cool. Ich dachte, abmahnen machen nur die 'bösen Anwälte'. Jetzt schon seriöse Universitäten?
    77 Grüße!
    Gerhard

  10. #10
    Das wundert mich aber auch.
    LG
    Michael O.

  11. #11
    Yacht-Master Avatar von CHT
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Wuppertal/Velbert
    Beiträge
    1.842
    Themenstarter
    Hey, von Abmahnung steht in dem Schreiben der Uni nichts, das Thema DSGVO und Ip-Anonymisierung ist allerdings "abmahnfähig".

    Ich sehe in dem Schreiben einerseits einen, in unserem Fall berechtigten, Hinweis und andererseits wird natürlich Unterstützung angeboten.
    Dies könnte dann ggf. eine Rechnung nach sich ziehen.

    Abmahnen kann doch nur ein direkter Wettbewerber von uns der sich benachteiligt fühlt :gefährliches Halbwissen:- aber das sollen die Juristen erklären
    mfg CHT = Claus


    Windows kostet Nerven, Linux kostet Zeit und Mac kostet Geld!

  12. #12
    Mil-Sub Avatar von siebensieben
    Registriert seit
    17.02.2004
    Beiträge
    15.061
    Ah, ok, in Deinem Eingangsbeitrag stand Abmahnen, war aber dann nur ein netter "Werbehinweis", dass "wir gerne helfen".
    77 Grüße!
    Gerhard

  13. #13
    TS
    Könntest du den Brief evtl hier ablichten?
    LG
    Michael O.

  14. #14
    Super-Moderator Avatar von NicoH
    Registriert seit
    25.07.2006
    Ort
    Gruppe A
    Beiträge
    17.891
    Nein, das geht leider nicht
    You had me at "We'll make it look like an accident".

Ähnliche Themen

  1. DSGVO-Banner.......
    Von PCS im Forum Infos und Hilfe zum Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2018, 16:15
  2. Classic Analytics - Was sollte drin stehen?
    Von Rossignol im Forum Technik & Automobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2017, 16:24
  3. Startpage über Ixquix, google-Ergebisse ohne google?
    Von paddy im Forum Technik & Automobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 11:45
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.06.2008, 09:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •