Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 70
  1. #21
    Deepsea Avatar von yourken
    Registriert seit
    02.01.2007
    Ort
    Wörms
    Beiträge
    1.497
    Vielen Dank für die Aufklärung Percy, das hat teilweise eingeleuchtet. Teilweise, da etwas verallgemeinern, da ich die 116519LN gerade am Arm habe und da gefällt mir das Blatt viel besser wie von der Omega.
    Viele Grüße Ralf

  2. #22
    Deepsea Avatar von yourken
    Registriert seit
    02.01.2007
    Ort
    Wörms
    Beiträge
    1.497
    Sehr schön Tom
    Viele Grüße Ralf

  3. #23
    Yacht-Master
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    1.770
    pcs: das mit der 2. Zeitzone hab ich nicht ganz verstanden, wie funktioniert das?
    Nos vemos!
    famoso_lars

  4. #24
    PREMIUM MEMBER Avatar von uhrenfan_rolex
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.289
    Zitat Zitat von PCS Beitrag anzeigen
    Hängt immer ein wenig von den Spezifikationen ab, beispielsweise könnte man das Band auch so anfertigen lassen, dass es für die original Faltschließe passt etc....

    Aber so, wie es da steht, handgefertigt aus Louisiana Alligatorleder für Stiftschließe liegst du bei rund 250 Euro.
    Danke! Gerade die besonderen Federstege finde ich cool.
    Beste Grüße, uhrenfan_rolex

    "Man reist nicht um anzukommen, sondern um zu reisen (J.W.v.Goethe)."

  5. #25
    Yacht-Master
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von famoso_lars Beitrag anzeigen
    pcs: das mit der 2. Zeitzone hab ich nicht ganz verstanden, wie funktioniert das?
    um 12 starten und als hometime laufen lassen?
    Nos vemos!
    famoso_lars

  6. #26
    PREMIUM MEMBER Avatar von uhrenfan_rolex
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.289
    Zitat Zitat von famoso_lars Beitrag anzeigen
    um 12 starten und als hometime laufen lassen?
    exakt.
    Beste Grüße, uhrenfan_rolex

    "Man reist nicht um anzukommen, sondern um zu reisen (J.W.v.Goethe)."

  7. #27
    Mil-Sub Avatar von harleygraf
    Registriert seit
    26.02.2014
    Ort
    Heart of Eastside
    Beiträge
    13.635
    Super am roten Band, Percy!
    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen....
    (Albert Schweitzer)


    Greets Stefan

  8. #28
    Day-Date Avatar von ReneS
    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    4.129
    Blog-Einträge
    10
    Na DANKE, das macht mich jetzt echt an... Allerdings kenne ich mit mit den DSOTM gar nicht aus und sehe gerade bei C24, dass es da eine Menge verschiedener Referenzen (001-006?) gibt. Wäre jemand so nett, mir die Unterschiede zu erklären?

    Viele Grüße,
    René

  9. #29
    PREMIUM MEMBER Avatar von Bobby177
    Registriert seit
    17.02.2017
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    556
    Percy - ich finde es endgeil

    Einfach eine grandiose Uhr.
    Aktuell im SC 126710 BLNR 09/2019 LC 100

    Grüße
    Bobby

  10. #30
    Daytona Avatar von Popeye
    Registriert seit
    01.10.2015
    Ort
    LC 100
    Beiträge
    3.041
    Klasse Bericht Percy

    Die GMT Funktion hatte ich so nicht auf dem Schirm, aber man lernt ja gerne dazu

    Bei meiner greyside störte mich bisher lediglich das Rotorgeräusch....und dann wurde das graue Band irgendwie langweilig.

    Daher besten Dank für den Tipp...werde ich für den Winter wohl mal in Angriff nehmen, damit die gute mal wieder mehr wristtime bekommt
    LG, Matze

  11. #31
    Day-Date Avatar von TMG
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    3.552
    Das Bandwechselsystem ist der Hammer, die Uhr sowieso - steht sehr weit vorn auf meiner Wishlist.

    Das rote Band gefällt mir allerdings nicht (an dieser Uhr), ich finde grad das schwarze Band an der schwarzen Uhr besonders - auch finde ich Textil an der Uhr stimmiger als Leder.

    Für mich wird es bestimmt die Variante mit Faltschliesse.
    Viele Grüße, Carsten

    Man muss immer tun, was man nicht lassen kann.

  12. #32
    PREMIUM MEMBER Avatar von uhrenfan_rolex
    Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    3.289
    Das Uhrwerk ist total klasse!

    Und da ich mich zwischen diesen beiden:

    Anhang 219626

    nicht entscheiden konnte...sind es dann auch beide geworden

    Anhang 219627

    Anhang 219628

    ... meine bessere Hälfte hat mich für leicht gestört erklärt, in dem Moment...aber so isses eben...und als Trostpflaster gabs diese hier:

    Anhang 219630

    Ich will aber diesen schönen Thread nicht versemmeln...
    Beste Grüße, uhrenfan_rolex

    "Man reist nicht um anzukommen, sondern um zu reisen (J.W.v.Goethe)."

  13. #33
    Day-Date Avatar von ReneS
    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    4.129
    Blog-Einträge
    10
    Hmm, ich kann Deine Bilder leider nicht sehen
    Viele Grüße,
    René

  14. #34
    Deepsea Avatar von yourken
    Registriert seit
    02.01.2007
    Ort
    Wörms
    Beiträge
    1.497
    Zitat Zitat von ReneS Beitrag anzeigen
    Na DANKE, das macht mich jetzt echt an... Allerdings kenne ich mit mit den DSOTM gar nicht aus und sehe gerade bei C24, dass es da eine Menge verschiedener Referenzen (001-006?) gibt. Wäre jemand so nett, mir die Unterschiede zu erklären?

    Schau da mal rein, da werden die Unterschiede erklärt: omegawatches.com
    Viele Grüße Ralf

  15. #35
    PREMIUM MEMBER Avatar von Perseus
    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    nebenan
    Beiträge
    12.076
    Sehr schöner Bericht. Danke Percy.
    Immer wieder sag ich, dass ich weder eine Omega, noch eine Breitling brauche und immer wieder bleibe ich an eine tolle Uhr beider Hersteller hängen. Wobei es Omega derzeit um Welten besser macht als Breitling. Die schwarze DSOTM habe ich noch nicht probiert aber die schöne Racing und ich muss sagen, dass mich die Form/ Größe am Handgelenk gestört hat. Da liegt, bei fast allen Handgelenken, die Daytona gefälliger. Nachdem die Racing an meinem Arm nicht gut liegen wollte, ist es eine Japan Version mit 42mm geworden. Die liegen wiederum auch bei fast jedem gut.
    Aber ich werde der schwarzen Beauty mal eine Chance geben. Und jetzt hör auf jede Uhr so zu servieren, das wird ja teuer

    Die Japan Racing
    3D2EA394-DCD6-489B-AD0B-912492D7C50F.jpeg

    Die aktuelle Racing aus der Kollektion
    34E518FD-245B-4C02-9ADA-44E20ED20433.jpg
    cheers, Behrad

    Je mehr Vergnügen du an deiner Arbeit hast, desto besser wird sie bezahlt.
    Suche: Sehr gute 6263 WD aus den 80igern

  16. #36
    Deepsea
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Muc
    Beiträge
    1.208
    Zitat Zitat von PCS Beitrag anzeigen
    Gut, DAS wird jetzt ein wenig länger...

    Zunächst mal: nix gegen die Daytona. Ich mag sie, sie ist Kult, keine Frage. ABER..........

    Mit der DSOTM habe ich einen Chronographen mit einer ziemlich perfekten, zeitgemäßen Größe. Omega schreibt was von 44,25 Millimetern. Das stimmt zwar, geht aber hauptsächlich auf die Gehäuseform zurück. Misst man die Lünette, bin ich bei nicht ganz 42 Millimetern. Also etwas mehr als GMT oder Sub. Das schwarze Gehäuse wirkt auch nochmal ein wenig kleiner. Das passt, und zwar deutlich besser als die damenhaften 38 Millimeter der aktuellen Stahl-Daytona.

    Dann haben wir da dieses Blatt. Aus schwarzer Keramik, spiegelglatt ist es optisch einfach nur unglaublich schön. Man kann wirklich in ihm versinken wie in einem tiefen Ozean :schmacht: Wenn ich dagegen die Standardblätter der Daytona sehe, erblicke ich nur wenig Faszinierendes.

    Die Anordnung der Totalisatoren ist ebenfalls ziemlich schön gelöst. Bicompax, mit einem Totalisator für Stoppminute UND -stunde zusammengefasst. Die gestoppte Zeit lässt sich einfach und intuitiv wie eine Uhrzeit ablesen.

    Das bedeutet auch, dass man den Chrono der DSOTM auch als zweite Zeitzone nutzen kann. Und zwar in jeder Zeitzone, auch bei halb- oder viertelstündiger Zeitabweichung. Okay, nicht, dass ich das brauchen würde, aber es ist cool zu wissen, das es geht. Warum geht das? Da kommen wir zum nächsten Punkt.

    Das Kaliber 9300 ist eine Neuentwicklung (gut, mittlerweile auch schon wieder ein paar Jahre alt) und ein Wunderwerk der Technik. Es wäre vermessen, da meinerseits weiter drauf einzugehen, denn dafür kenne ich mich zu wenig aus, allgemein erzählte mir aber schon der ein oder andere Experte, dass das so ziemlich das Chronowerk wäre, an dem sich auch ein 4130 messen lassen müsse.

    Und das Kaliber hat zum Einen ein Datum (sic!!!), und zwar auch noch sehr schön ins Zifferblatt integriert, es hat aber auch, so kommen wir wieder zu den Zeitzonen, einen unabhängig verstellbaren Stundenzeiger, mit dem man die Zeitzonen hin und her wechseln kann, ohne dass die Uhrzeit angehalten wird.

    Aus diesen ganzen Gründen kann für mich die aktuelle Daytona gegen die DSOTM eben einpacken.
    Findest Du die DSOTM nicht viel zu hoch? Ich hatte sie über die Jahre immer wieder in der Hand und mich hat jedes Mal die Höhe vom Kauf abgehalten.

    Als dann vor ein paar Jahren die Racing Chronos rauskommen hat Omega dann auch noch ganz stolz verkündet der Gehäuseboden wäre jetzt xx oder gar 0.xx mm dünner.

  17. #37
    Administrator Avatar von PCS
    Registriert seit
    13.02.2004
    Beiträge
    63.666
    Blog-Einträge
    11
    Themenstarter
    Die Japan Racing wirkt auf Dienen Bildern in der Tat stimmiger an Deinem Handgelenk.

    Was ich noch vergaß, bei den Vorteilen der DSOTM im Vergleich zur Stahl-Daytona zu erwähnen, sind natürlich die nicht verschraubten und somit sofort einsatzbereiten Drücker.

    Nachteil dafür: die verminderte Wasserdichtigkeit von nur 50 statt 100 Metern. Gut, in den Pool würde ich mit dem schönen Lederband sowieso nicht springen. Aber dennoch: was die Alltagstauglichkeit angeht, kann die Daytona in dem Fall wiederum punkten. Man braucht dann wohl doch beide...
    Gruß Percy



    less is more - more or less

  18. #38
    Administrator Avatar von PCS
    Registriert seit
    13.02.2004
    Beiträge
    63.666
    Blog-Einträge
    11
    Themenstarter
    Zitat Zitat von MattR Beitrag anzeigen
    Findest Du die DSOTM nicht viel zu hoch? Ich hatte sie über die Jahre immer wieder in der Hand und mich hat jedes Mal die Höhe vom Kauf abgehalten.
    Der Gehäuseboden ist in der Tat recht hoch. Das stimmt. Empfinde das beim Tragen allerdings nicht wirklich als störend.

    Davon abgesehen ist mir vom Grundsatz her ein schmaleres Gehäuse mit dickerem Boden optisch immer deutlich lieber als ein "Big Block" Gehäuse mit flachem Boden.
    Gruß Percy



    less is more - more or less

  19. #39
    Yacht-Master
    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    1.770
    zur Info

    Die Höhe der schwarzen fand ich schon erwähnenswert, glaube 16,5mm.

    Durch einen veränderten Glasboden hat die Racing bei ansonsten gleiche Maßen nur 14,9mm und ist damit gut tragbar.

    dafür ist die schwarze schwarz und optisch wirklich geil, auch wenn mich grad das Glanzblatt persönlich abturnt. Da gefällt mir das matte der Racing viel besser.
    Aber genau deshalb gibts ja die Versionen, damit jeder seine findet :-)





    Geändert von famoso_lars (14.08.2019 um 13:25 Uhr)
    Nos vemos!
    famoso_lars

  20. #40
    Deepsea
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Muc
    Beiträge
    1.208
    Weiß jemand wie hoch die neue mit Handaufzug baut?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 18.01.2016, 10:40
  2. Bitte frage an die Experten wegen eines Bandes, 7206 von 69 aus USA
    Von menschmaier im Forum Rolex - Shopping-Guide
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 19:14
  3. Alles eine Frage des Zustandes>>>>
    Von Kiki Lamour im Forum Budget
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 10.02.2008, 20:38
  4. Eine Frage des Bandes !?
    Von Frischling im Forum Rolex - Haupt-Forum
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 22:58
  5. Eine Frage des Bandes: Präsi vs. Oyster
    Von Mostwanted im Forum Rolex - Haupt-Forum
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 21:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •