Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 56
  1. #21
    Suuuuper
    Gruß,
    Tom

    Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an, eine schöne Frau lässt sie vergessen. - Maurice Chevalier

  2. #22
    PREMIUM MEMBER Avatar von allred
    Registriert seit
    31.05.2013
    Ort
    S
    Beiträge
    2.785
    Georg, chapeau
    Gruß, Mladen

  3. #23
    Toll geschrieben und beschrieben. Da wünscht man sich in diese Zeit zurück.
    Gruß, Frank

  4. #24
    PREMIUM MEMBER Avatar von VielNois
    Registriert seit
    01.04.2016
    Beiträge
    418
    Merci Georg, ganz großes Kino smilie_op_010.gif
    Viele Grüße aus dem Wilden Süden, Wolfram

    Dein Wille ist wie Feuer unterm Hintern.

  5. #25
    Daytona Avatar von Norbert
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    2.369
    Vielen Dank für das Einstellen.
    Ich kann mich noch an die Ersterstellung erinnern!
    Norbert

  6. #26
    PREMIUM MEMBER Avatar von Prof. Rolex
    Registriert seit
    12.08.2004
    Beiträge
    1.315
    Hi Georg,
    vielen Dank für Deinen neu aufgelegten Beitrag, der damals Forumsgeschichte geschrieben hat.

    Als kleine Ergänzung erlaube ich mir die folgende Preisliste (datiert 2/1989) aus der Schweiz noch einmal zu zeigen, in der sowohl die 1988/89 eingeführten neuen Referenzen, als auch die dazugehörigen Vorgängerreferenzen verzeichnet sind:



    Diese Liste war damals der Beweis, daß die zu der Zeit herumschwirrenden Informationen zur GMT-Master in den 80er Jahren (Parallelität von 16700 und 16760 zwischen 1984 und 1989=falsch, Einführung GMT-Master II 1984 als 16710=falsch) tatsächlich falsch waren.

    Der Grund für die etwas seltsame Liste liegt darin, daß in dem dazugehörigen Katalog (datiert 2/1988) noch die alten Referenzen (z.B. GMT-Master 16750 anstatt der neuen 16700 oder Explorer II 16550 anstatt der neuen 16570) abgebildet sind. Da die neuen Modelle meistens zuerst in der Schweiz eingeführt werden, aber ein neuer Katalog 1989 wohl noch nicht verfügbar war, ist diese Zwitterlösung gewählt worden. Die Beziehung zwischen „altem“ Katalog und „neuer“ Preisliste wurde dabei durch das Anführen der Vorgängerreferenzen in Klammern hergestellt.

    Und selbstverständlich waren schon damals alle GMT-Master Modelle auch mit Jubilé-Band erhältlich....

    Gruß
    Matthias
    The difference between men and boys is the price of their toys.

  7. #27
    PREMIUM MEMBER Avatar von GeorgB
    Registriert seit
    03.05.2004
    Beiträge
    4.759
    Blog-Einträge
    2
    Themenstarter
    Hi Matthas,
    richtig, deine schweizer Preisliste war der Stein von Rosetta, um die GMT Zeitachse zu entschlüsseln.

    Btw: Ein andere Uhr mit 24h Zeiger ist die Explorer 1655. Deine Grundlagen-Beiträge ab 2004 habe ich verschlungen und mehrmals gelesen! Vom Feinsten!

    Für mich damals unvergessen:

    Wir diskutieren gerade die Seltenheit und die Blätter unserer Explorer 1655 Orange-Hands, als ich auf deinem Gehäuseboden eine Gravur bemerke:
    IMG_20190508_090832.jpg
    Ich war total geflashed. So ein Erstbesitz ist heftig und nicht zu toppen!



    Servus Georg

    Wer zu spät kommt, den bestraft der Straßenpreis ...

  8. #28
    PREMIUM MEMBER Avatar von Rolstaff
    Registriert seit
    04.09.2010
    Beiträge
    10.305
    Sehr schön, Matthias.
    Dauert nicht mehr lange, dann sind wirklich alle Informationen zur 16760 in diesem thread enthalten.

    Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang noch, dass die ersten 16760 - bis ca. serial 8.49 mio die sog. "no date" Version waren.

    Unter dem ROLEX Schriftzug auf dem Blatt stand nur "Oyster perpetual" und nicht "Oyster perpetual date".
    Viele Grüsse, Jürgen

  9. #29
    PREMIUM MEMBER Avatar von frame
    Registriert seit
    14.02.2009
    Beiträge
    1.926
    Auch dafür liebe ich das Forum, danke!

    Beste Grüße, Heinrich

  10. #30
    Date
    Registriert seit
    11.11.2015
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    44
    Ein toller Thread, danke Georg.
    Über solches Fachwissen freue ich mich immer extrem.

  11. #31
    Yacht-Master
    Registriert seit
    02.03.2011
    Ort
    State of Ebbelwoi
    Beiträge
    2.103
    Danke für das Zurückholen des Beitrags!

  12. #32
    PREMIUM MEMBER Avatar von fib
    Registriert seit
    13.04.2004
    Ort
    BW
    Beiträge
    4.888
    Ich finde die Preisentwicklung immer wieder interessant. 2016 hab ich für eine "Fullset" first owner Uhr, Seriennummer 962XXX aus Nov. 87, 6.800 Euro gezahlt. 2006 waren es lt. Georg 2-3 t€, und heute?
    Angesichts dieser Preisentwicklung muss ich muss sagen: leider macht mir das Jagen momentan nicht mehr viel Freude.
    Thomas

  13. #33
    Geprüftes Mitglied Avatar von rizzi
    Registriert seit
    19.06.2006
    Beiträge
    263
    Vielen Dank für diesen Bericht
    Werner
    __________________________________________________ _______

    Mit dem guten Geschmack ist es ganz einfach: Man nehme von allem nur das Beste." (Oscar Wilde)

  14. #34
    Submariner Avatar von Jack Rabbit
    Registriert seit
    07.08.2013
    Beiträge
    348
    Endlich habe ich es geschafft diesen tollen Bericht in Ruhe durchzulesen. Vielen Dank für dieses geballte Wissen
    Viele Grüße
    Sebastian

  15. #35
    Yacht-Master Avatar von Frau Conny
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    1.688
    Guter Beitrag
    Danke!
    Gruss Conny

  16. #36
    Zitat Zitat von fib Beitrag anzeigen
    2016 hab ich für eine "Fullset" first owner Uhr, Seriennummer 962XXX aus Nov. 87, 6.800 Euro gezahlt.
    Fullsets der Fat Lady kosten schon seit Jahren fünfstellig. Deswegen wundert mich Dein Preis. Das war ein tolles Schnäppchen.



    Noch ein paar pics zur Anreicherung. Aus der Rubrik "hätte-ich-die-mal-lieber-nicht-verkauft":





    Geändert von Theobald_Tiger (09.05.2019 um 17:36 Uhr)

  17. #37
    PREMIUM MEMBER Avatar von GeorgB
    Registriert seit
    03.05.2004
    Beiträge
    4.759
    Blog-Einträge
    2
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Rolstaff Beitrag anzeigen
    Grossartig, Georg ! Sowohl der "alte" thread, den ich in den letzten Jahren schon mehr als einmal gelesen hatte, als auch die "Aktualisierung".


    Wass man ergänzen könnte und was man damals sicher nicht wusste, ich wusste es bis vor einigen Wochen selbst nicht:

    Du schreibst zutreffend, dass die 16760 anfangs nur mit der coke - also rot-schwarzen Lünetteneinlage erhältlich war, weil man die Lünetteneinlagen von den plexy-Referenzen nicht mit der safir 16760 austauschen konnte.

    Das spannende aber ist: Die ersten 16760 (weiss nicht wie lange, evtl. weiss das jemand ?) kamen mit einer redback - Lünetteneinlage (rot-schwarz mit roter Rückseite), so wie sie noch immer auf meiner 16760 aus 1984 verbaut ist.

    Diese Inlays unterscheiden sich nicht nur durch die rote Rückseite, sondern haben auch eine ganz andere Oberfläche, die fast emailleartig wirkt. Außerdem haben sie einen anderen Font und der rote part der Vorderseite ist richtig kräftig dunkelrot...

    Da fast alle dieser redback coke-Lünetteneinlagen im Laufe der Jahre - früher oder später - beim Service getauscht wurden, dürften sie heute die seltensten aller GMT-Lünetteneinlagen überhaupt sein.
    Hallo Jürgen,

    ich habe gerade nachgeschaut. Ich habe leider keine alte Fat Lady-Lünette aus dem ersten Lot mit Red-Back. Hast du eine USA 16760?

    Bei meinen Fat Lady Lünetten sind die Coke und die schwarze Lünette hinten schwarz. Die Pepsi Lünette ist hinten blau.


    Aber:


    Ich bin durch ein paar Kratzer auf zwei interessante Sachen gestoßen, die
    mir so noch nicht bekannt waren:

    (1)
    Bei der schwarz/roten Lünette ist die Rückseite schwarz - aber der schwarze Lack auf der Rückseite liegt über einer roten Lackschicht und zwar nur dort, wo auf der Vorderseite die rote Hälfte ist.

    Genau wie bei der blau/roten Lünette: Rückseite ist blau. Aber der blaue Lack liegt über einer roten Lackschicht. Auch genau dort, wo auf der Vorderseite die rote Hälfte ist.

    (2)
    Und der durch den Kratzer freigelegte rote Lack hat den gleichen gefadeten Karminton, wie auf der Vorderseite ().

    Hier sieht man den tiefen Kratzer, der den roten Lack freilegt und dann ins blau wechselt. Genau an der Stelle wo vorne auch die Farbe wechselt.

    Ich habe den Kratzer heute nach links und rechts erweitert, damit man das besser sieht.

    Screenshot_2019-05-09-17-26-05-823_1.jpg

    Der Übergang ist genau an der Stelle, wo auf der Vorderseite die Farbe wechselt. Beachtet den identischen roten Farbton im Kratzer und auf der Vorderseite.


    Screenshot_2019-05-09-17-26-50-264_1.jpg

    Frage ans Forum:
    - Von der Red-Back zur Blue-Back wurde damals die nur die Reihenfolge beim Druck geändert. Vielleicht gibt's einen Fachmann hier, der das drucktechnisch erklären kann.

    - Hat jemand eine Red-Back Lünette mit einem blau durchscheinendem Kratzer? Also mit dem umgekehrten Effekt wie oben?

    - Warum faded die rote Farbe auch im Kratzer OBWOHL sie unter einem Decklack vor der Umwelt/Sonne verborgen war??


    Evtl sollte man zu dieser Thematik einen eigenen Thread aufmachen?

    LG
    Servus Georg

    Wer zu spät kommt, den bestraft der Straßenpreis ...

  18. #38
    PREMIUM MEMBER Avatar von Rolstaff
    Registriert seit
    04.09.2010
    Beiträge
    10.305
    Sehr interessant, Georg !

    Hier mal Fotos meiner Fat Lady mit REDBACK coke insert.

    Serial 8.40xxxx mio und damit eine sehr frühe aus 1984. Verkauft am 3.05.1986 in England (Norwich) mit punched papers.

    Die Uhr weist keinerlei Tragespuren auf. Alles ist dabei. Schließencode I = 1984. Die Schließe ist noch schwergängig, alles passt. Ich gehe daher davon aus, dass diese Fat Lady niemals eine Revision bekommen hat und deshalb noch immer das ursprüngliche redback inlay verbaut ist.
    Fast alle dieser Inlays wurden nämlich früher oder später standardmässig im Zuge einer Revision von Rolex getauscht...

    Die Rückseite ist durchgehend dunkelrot. Die Farben vorne sind kräftiger als bei den späteren coke inlays. Die Oberfläche schimmert anders (emailleartig) und der Font unterscheidet sich auch.

    Weil diese Teile so sauselten sind, sind sie noch immer weitgehend unbekannt. Mich hat letztens jemand auf Instagram angemacht (hatte die 16760 + inlay Rückseite gezeigt), warum gerade ich als bekennender GMT - Enthusiast eine Fat Lady mit Fake - Insert posten würde...

    In Sammlerkreisen ist die Existenz dieser inlays allerdings unbestritten. Ein befreundeter Sammler aus USA, Jason S. (in Fachkreisen auch Inlay-King genannt...), berichtete mir, dass er in den 80ern einige Fat Ladys mit einem redback coke inlay in der Hand hatte...



















    Viele Grüsse, Jürgen

  19. #39
    Mega Uhr! Bin bekennender Fat Lady Uhrenfan. Falls du sie mal nicht mehr mögen solltest, bitte PN
    Gruß,
    Tom

    Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an, eine schöne Frau lässt sie vergessen. - Maurice Chevalier

  20. #40
    Yacht-Master Avatar von Frau Conny
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    1.688
    Wow, Jürgen. Die ist toll!
    Gruss Conny

Ähnliche Themen

  1. Foto-Story: 16760 - Die vergessene GMT Referenz
    Von GeorgB im Forum Rolex - Tech-Talk
    Antworten: 228
    Letzter Beitrag: 25.03.2016, 18:22
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.12.2013, 11:01
  3. Welche Referenz ist seltener 1675 oder 16760?
    Von David1973 im Forum Rolex - Haupt-Forum
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 09:40
  4. Vergessene Marken???
    Von Fiona111 im Forum Watch-Talk - alte Themen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2006, 19:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •