Seite 18 von 21 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 360 von 408
  1. #341
    Macht unheimlichen Spa, jede Folge zu lesen und zu genieen!!
    77 Gre!
    Gerhard

  2. #342
    PREMIUM MEMBER Avatar von frame
    Registriert seit
    14.02.2009
    Beitrge
    1.872
    Einfach gut.

    Beste Gre, Heinrich

  3. #343
    Day-Date
    Registriert seit
    11.02.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beitrge
    3.781
    Zitat Percy:
    Als ich in meine Kabine komme, luft ein weiteres Highlight deutscher Musikgeschichte. Erneut vom groen Gnter Noris. Ob er verwandt ist mit Chuck, das wei ich nicht, sein Album „Musik zum Streicheln“ allerdings gehrt zu den vielleicht Meistunterschtzten berhaupt! Einfach mal reinhren. Sptestens zwischen Lilli Marleen und Edelweis hat er Euch. Versprochen. Gute Nacht!


    Percy. Bert Kaempfert hat aber was
    Gru Magul

  4. #344
    PREMIUM MEMBER Avatar von tigertom
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beitrge
    6.898
    Blog-Eintrge
    1
    Morgen gibts dann als Betthupferl Rex Gildo
    GRSSE TOM

  5. #345
    Day-Date
    Registriert seit
    11.02.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beitrge
    3.781
    Nee, Rex Gildo wre zu derbe und primitiv, Tom.
    Die Zimmerdame denkt da eher an Fahrstuhlmusik aus deutschen Landen fr Percy.
    James Last wre da noch passend. Zum Beispiel Biscaya
    Gru Magul

  6. #346
    Administrator Avatar von PCS
    Registriert seit
    13.02.2004
    Beitrge
    62.877
    Blog-Eintrge
    11
    Themenstarter
    Langsam wirst Du mir unheimlich....
    Gru Percy



    less is more - more or less

  7. #347
    Administrator Avatar von PCS
    Registriert seit
    13.02.2004
    Beitrge
    62.877
    Blog-Eintrge
    11
    Themenstarter
    ... oder Du hat schon in meiner Insta Story geschaut...
    Gru Percy



    less is more - more or less

  8. #348
    Submariner
    Registriert seit
    03.07.2004
    Beitrge
    385
    Wieder ein grandioser Bericht! Vielen Dank dafr!
    Gru

    Michael

  9. #349
    Freccione Avatar von eos
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Gruppe A
    Beitrge
    5.977
    Blog-Eintrge
    13
    Die Reise ist echt episch, genau wie der Bericht!
    --
    Some say hes a General in an bolivian Army. Some say he builds deathlasers from household items. All we know is - hes called the Eos!

  10. #350
    Comex Avatar von Vanessa
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beitrge
    20.854
    Blog-Eintrge
    20
    Wie kommt man zu der akustischen Folter?
    Gru,

    Michi

    Steht alles im roadbook...

  11. #351
    Day-Date
    Registriert seit
    11.02.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beitrge
    3.781
    Zitat Zitat von PCS Beitrag anzeigen
    ... oder Du hat schon in meiner Insta Story geschaut...
    Nein, Percy. Ich „folge“ Dir nur hier.

    Heit das, ich habe Recht mit meiner Annahme? Also, dass James Last fr Dich aufgelegt wird?
    Wre aber nur konsequent, was die Musikrichtung angeht.
    Gendert von Magul (16.03.2019 um 11:15 Uhr)
    Gru Magul

  12. #352
    Freccione Avatar von lachender
    Registriert seit
    30.06.2009
    Beitrge
    5.257
    ..Atemlos...not found.....
    gru lachender

  13. #353
    Administrator Avatar von PCS
    Registriert seit
    13.02.2004
    Beitrge
    62.877
    Blog-Eintrge
    11
    Themenstarter
    Zwischen den Falklands und unserem nchsten Ziel Montevideo liegen noch einmal zwei Seetage. Seetage sind nicht ganz so erlebnisreich, wenn nicht gerade Wale, Pinguine, Delfine oder andere Meeresbewohner den Weg kreuzen. Das tun sie aber eben nicht. Also kann man so zwei Seetage auch locker in einen Bericht zusammenlegen.

    Fangen wir also mit dem Donnerstag an. Und wie ja bereits im letzten Bericht angekndigt, habe ich verdammt viel zu tun. Ich muss waschen. In der Laundry. Dummerweise bin ich nicht der Einzige, der das muss. Gefhlt das halbe Schiff will nicht mit dreckiger Wsche nach Hause fahren. Ja wissen die denn nicht, dass das bei mir besonders wichtig ist?

    Hilft nix. Die Waschmaschinen sind hei begehrt. Man muss da also strategisch vorgehen, will man eine von ihnen ergattern. Ich wei nicht, wie oft ich mit meinem Wschesack auf Deck 5 wandere, nur um kurz darauf unverrichteter Dinge wieder den Rckweg anzutreten.

    Um 12 Uhr hat es ein Event. In der Kche. Die gesamte Hauptkche ist zu diesem Zweck in ein riesiges Buffet verwandelt worden. Aufgetischt wird alles, was das Schiff so hergibt. Und das ist ‚ne ganze Menge.

    Was darf’s sein? Pizza? Nudeln? Wrstl mit Sauerkraut? Risotto? Ksefondue? Garnelen? Roastbeef? Sashimi? Es ist einfach nur der Wahnsinn, was hier zu sehen ist. Speziell, bedenkt man, dass seit der letzten Beladung des Schiffes schon wieder 11 Tage vergangen sind. Ordentlich.

    90C7AE20-BDD7-4D08-9EB0-F33258EC116E.jpg

    Eigentlich will ich ja nix essen, aber bei dem Anblick? Zumindest so ‚ne Kleinigkeit dann halt. Geht schon. Mehr Zeit ist eh nicht. Denn um Eins habe ich einen Friseurtermin. Warum hier auf dem Schiff? Aus gleichem Grund wie das mit der Wsche. Vor Basel wre sonst einfach keine Zeit mehr.

    Ach ja. Meine Wsche. Richtig. Da war ja noch was. Irgendwann gegen Mittag habe ich tatschlich Erfolg und ergattere eine freie Maschinen.

    Die bleibt jetzt fr drei Waschgnge meine. Damit das auch so klappt, muss man schnell sein, noch vor Ende des Waschprogramms da sein und den nchsten Wschesack am besten schon gut sichtbar bereitstellen.

    Und dann hat’s ja noch die Trockner. Davon braucht man letztlich ja auch noch einen. Durch die unterschiedlichen Laufzeiten muss ich im Grunde alle 20 Minuten wieder in die Laundry. Also entscheide ich mich kurzerhand, meinen Laptop mitzunehmen und mein Bro heute mal hier einzurichten. Auf einem Bgelbrett. Die anderen Gste finden das lustig. Man kommt ins Gesprch. Socializing halt. Wie hatten das Thema ja schon.

    83D9CFDF-3A27-4000-B7D4-CFA6971C51DD.jpg

    Gro verpassen tue ich heute eh nix. Es ist ein Seetag. Und es ist nicht das beste Wetter. Kalt ist es auch. Und windig. Doch, eines verpasse ich beinahe. Den Vortrag ber Pinguine. Genial. Und lustig. Ich liebe die Viehcher. Gibt’s mal nix!

    Zum Abendessen geht es wieder ins Restaurant. Heute mal mit Hummer als Zwischengang. Warum komme ich da erst heute drauf? Diese Sonderwnsche beginnen langsam, Spa zu machen....

    C2D2909D-BD62-4EBA-83D8-3F409B4C8BCA.jpg

    Nach dem Essen heit es Partytime!! Es geht in den Club. Und der ist: voll!!! Aber komplett voll. Die Stimmung: Mega, Party ohne Ende. Herrlich. So habe ich das die ganze Reise nicht erlebt. Ich find’s groartig.

    Party ohne Ende indes ist nicht ganz richtig. Denn Punkt 22:55 kndigt die Kreuzfahrtdirektorin an, nun den letzten Song zu spielen. BITTE??? Wie kann das sein? Ein Missverstndnis? Nein. Tatschlich: nach jenem einen Song ist Schluss. Erst gehen die Snger, dann die Band und dann – die Gste. Keine 10 Minuten spter ist der Club fast menschenleer. Um kurz nach Elf! Wie kann das sein?

    F03A8BBA-D31D-4C2B-9C72-33DCC0FC70D1.jpg

    Des Rtsels Lsung: um 23 Uhr beginnt ein Deck weiter oben die groe Crew Party. Und da wollen alle hin. Also alle Crewmember. Ist ja auch verstndlich. Die Antarktis Saison war lang, lnger als sonst, in Buenos Aires ist fr die meisten von ihnen Schluss. So eine Party haben sie sich also mehr als verdient.

    48BA027A-57D2-4369-8A66-14672AC1C57C.jpg

    Dennoch: die Gste ins Bett geschickt und Tschss - das kann’s dann ja irgendwie auch nicht sein. Warum macht man die Party im Club fr die Gste denn dann nicht einfach an einem anderen Tag? Ich meine, Seetage hatte es auf dieser Reise ja nun wirklich genug. So jedenfalls ist es echt schade.

    Kurzerhand greife ich zur Jukebox. Welchen Titel ich whlte habe ich grad vergessen, aber immerhin schaffe ich es damit, acht der neun noch anwesenden Gste auf die Tanzflche zu bekommen. Muss also gut gewesen sein. Hmmmm. Vielleicht sollte ich doch noch als Entertainment Director anheuern?

    7E5C7FEC-B309-47F9-8C0E-BB16707CF027.jpg

    Well, well, well. Nach dem Song allerdings bleiben nur noch vier Gste brig. Karriere somit also schon wieder beendet. So schnell kann es gehen. Verdammt! Leicht enttuscht wanke ich in Richtung Kabine.

    Wanken? Nein, das liegt auch heute nicht am exzessiven Alkoholkonsum sondern an der Bewegung des Schiffes. Kein Seegang bis Buenos Aires hatte er gesagt, der Kapitn. Doch das hier gerade, das ist alles andere als „kein Seegang“. Und ganz ehrlich? Ich freue mich, dass es so ist. Denn es ist einfach herrlich. Mehr noch. Die Vorstellung, in bereits wenigen Nchten wieder in einem Bett zu liegen, welches sich – NICHT – bewegt, kommt mir gerade sowas von surreal und definitiv keineswegs erstrebenswert vor.

    85BEFF18-B2BA-45DD-A0D3-713FFCE2285B.jpg

    Bei jeder Bewegung, untermalt von den Klngen des groen, des ganz groen James Last wird mir mehr klar, wie sehr ich hier hin gehre. Wie sich die Schranktr zum Evergreen „Biscaya“ bewegt, das hat so eine unglaubliche Anmut... Okay, vielleicht war das doch ein Negroni zuviel heute.

    Anheuern auf einem Schiff? Ehrlich, selten in den vergangenen Jahren war ich so kurz davor. Wenn, ja wenn das nur alles nicht mit so verdammt viel Arbeit verbunden wre. Der Job „den ganzen Tag in der Observation Lounge sitzen und wirres Zeugs fr so ein Forum niederschreiben“, der scheint jedenfalls noch nicht erfunden. Es ist aber auch immer ein Dilemma.

    Das Schaukeln geht die ganze Nacht. Am kommenden Morgen will ich deswegen fast gar nicht aufstehen. Es ist so schn, hier zu liegen und einfach diese Bewegungen zu spren. Doch hilft es nix. Rolex hat seinen ersten Teaser zur Baselworld herausgebracht. Und der gilt analysiert zu werden. Nicht ganz so einfach bei dem Internet hier.

    Mein Arbeitsplatz ist heute, dank komplett gewaschener, getrockneter und sogar gebgelter Kleidung, mal wieder die Observation Lounge. Wegen des Seegangs habe ich die zeitweise komplett fr mich allein. Das Wetter: wechselhaft. Mal Sonne, mal Regen. Jedenfalls noch nix, um dauerhaft drauen zu sitzen. Ab und an torkelt ein Gast rein. Das sieht lustig aus. Denken sich die anderen aber ziemlich sicher auch, wenn ich mal aufstehe um ein paar Schritte zu gehen.

    26556CE0-4830-45EC-9EDA-D35477CCAEF5.jpg

    Der Kapitn meldet sich. Fr heute ist noch mit einem Anstieg des Schwells zu rechnen. Nicht schlecht. Bei manchen Bewegungen des Schiffs denke ich an einen Spruch aus Jagd auf Roter Oktober: Flieg, meine Dicke. Flieg!

    Der Horizont, das Meer, ich wei, ich wiederhole mich aber hier zu sitzen und raus zu schauen macht glcklich. Geradezu tragisch die Vorstellung, dass in nicht einmal zwei Tagen alles vorbei ist.

    Die „Vorfreude“ auf den Rckflug wird auch dadurch getrbt, dass ich noch immer keine Besttigung fr meinen Flug in der Business Class erhalten habe. Die Baselworld Woche mit einem 14-Stunden-Flug in der Eco zu beginnen – nicht so die allergeilste Vorstellung von allen. Jammern auf hohem Niveau. Ich wei. Aber hey, ich bin jetzt seit fast drei Wochen Seabourn gewohnt. Excuse me?!

    702FBEE6-913D-4874-BB5C-A13FA39D5DC3.jpg

    Ein letzter Scone zur Tea Time, dann steht der groe Crew Salute im Grand Salon an. Der Kapitn und seine (fast) gesamte Crew geben sich die Ehre. Housekeeping Departement, Restaurant Service, Kche, Sicherheit, Expedition Crew, Entertainers und und und, alle sind sie da. Und einmal mehr merkt man, wie unglaublich vielen von ihnen man Tag fr Tag begegnet. Das ist schon alles extrem familir hier. Entsprechend gro der Applaus von den Gsten dieser Reise.

    127EFB1F-AE2E-4912-B1CB-E82AC201C804.jpg

    berraschung bei der Verlosung der Seekarte dieser Reise: sie geht an unseren DACH Tisch. Glckwunsch an dieser Stelle, den beiden stolzen Gewinnern. Ich hoffe, die Koffer sind gro genug!

    Heute ist die letzte von insgesamt drei Formal Nights dieser Reise. Also nochmal die Krawatte rausgeholt und ab ins Restaurant. Dort hat man heute, wohl aus Rcksicht auf die dnnen Abendkleider der weiblichen Gste, die Temperatur ordentlich hinaufgedreht. Mit Sakko und Krawatte alles andere als angenehm.

    FDE92FE4-2D78-4CA6-9391-D4349E0946BB.jpg

    Das Essen ist dafr heute mal wieder sensationell. Danach noch im Club vorbeischauen. Ja, warum nicht. Vielleicht ist das ja heute nochmal so voll wie gestern? Natrlich ist es das nicht! Nicht einmal annhernd. Tja, htte man doch nur..... Egal. Ich hre ja schon auf.

    Auf meiner Kabine wartet keine Ahnung was fr Musik. Ehrlich. Ich erinnere mich nicht. Denn zum immer noch mehr als deutlich wahrnehmbaren Schaukeln des Schiffes muss es einfach nochmal Biscaya von James Last sein. Der perfekte Soundtrack eben. Nicht mehr und nicht weniger. Gute Nacht.
    Gru Percy



    less is more - more or less

  14. #354
    Milgauss
    Registriert seit
    17.12.2018
    Beitrge
    280
    Irgendwie krieg‘ ich gerade Hunger, wenn ich die Kche so ansehe! Was fr eine Reise!

    Grle Dietmar

  15. #355
    Daytona
    Registriert seit
    09.05.2007
    Ort
    Rolex Republic
    Beitrge
    3.022
    Zitat Zitat von siebensieben Beitrag anzeigen
    Macht unheimlichen Spa, jede Folge zu lesen und zu genieen!!
    Genau so. Das hat wirklich Freude gemacht mitzureisen. Danke Percy.

    Michael
    "Versuche nicht, ein erfolgreicher Mensch, sondern lieber, ein wertvoller Mensch zu werden." Albert Einstein

  16. #356
    PREMIUM MEMBER Avatar von Dolferl
    Registriert seit
    12.12.2010
    Ort
    Im Lndle
    Beitrge
    2.563
    Blog-Eintrge
    7
    Da schliee ich mich an.

    Vielen Dank Percy fr die Mhe, die sensationellen Bilder, den sehr amsant und gut geschriebenen Text.

    Wnsche eine gute und entspannte Heimreise.

  17. #357
    PREMIUM MEMBER Avatar von usummer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Dorf mit Strassenbahn
    Beitrge
    4.027
    Vielen Dank frs Mitnehmen. Das hat immer sehr viel Spass gemacht zu lesen.



    Gruss. Ulf

  18. #358
    PREMIUM MEMBER Avatar von tigertom
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beitrge
    6.898
    Blog-Eintrge
    1
    Also ehrlich, das mit dem Biscaya verstehe ich nicht, da warte ich immer, bis der Hans Albers zu singen anfngt...
    Wenn schon James Last, dann wrde ich mir DAS hier reinhauen https://youtu.be/YiSGO2f7A_U

    So, und jetzt geniess noch die letzten Tage an Bord, alter Pinguin!
    GRSSE TOM

  19. #359
    PREMIUM MEMBER Avatar von ein michael
    Registriert seit
    13.05.2012
    Beitrge
    6.469
    Danke fr die Teilhabe, hat viel Spa gemacht dir zu folgen auf deiner tollen Reise.
    Freude, Freude treibt die Rder in der groen Weltenuhr

  20. #360
    Deepsea Avatar von Uhrendicki
    Registriert seit
    04.06.2018
    Ort
    Westfalen
    Beitrge
    1.187
    Vielen Dank fr den ausfhrlichen Reisebericht. Ich hatte mehrfach das Gefhl dabei zu sein......leider nur ein Traum.
    Guten und angenehmen Rckflug (hoffentlich Business und nicht Eco)
    Beste Gre, Dirk

hnliche Themen

  1. Der schnste Tag meines Lebens, der 30.07.2011
    Von Moehf im Forum Off Topic
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 17:59
  2. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 07.01.2007, 12:06
  3. DIE Uhr meines Lebens.....
    Von PAM00005 im Forum Off Topic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 09:33
  4. Der schnste Tag meines Lebens
    Von cardealer im Forum Rolex - Haupt-Forum
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 20.02.2006, 18:19
  5. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.12.2004, 23:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •