Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 55
  1. #1
    Deepsea
    Registriert seit
    17.12.2018
    Beiträge
    1.437

    Technische Daten (Maße, Gewichte)?

    Hallo zusammen,

    gibt es von Rolex eine Liste der „groben“ technischen Daten? Also Gehäusemaße wie Durchmesser, Hornabstand, Bandbreite und vor allem einstellbare Bandlängen, Höhe der Uhr, Gewicht? Habe hier schon gesucht und einen Beitrag von 2006 gefunden, da wollte der Ersteller selber eine Excel-Liste bauen, der Beitrag hörte dann aber irgendwann mal (unfertig) auf.

    Mir geht es darum: Habe einen recht geringen Handgelenksumfang von etwa 16,5 cm (zumindest gerade jetzt im Winter). Da ist es bei der groben Suche nach einer neuen Uhr schon hilfreich, wenn man z.B. den Hornabstand irgendwo nachlesen kann, oder wie hoch das Gehäuse ist und in welchen Schritten sich das Band verstellen lässt.
    Meine Oris hat z.B. bewegliche Bandanstöße und liegt daher völlig anders am Handgelenk, als meine „dicke“ Maurice. Dafür hat die Maurice einen sehr flachen Boden und ein sehr breites Band, dadurch liegt sie ebenfalls recht gut an. Meine neue Explorer II trägt sich trotz kleinerem Gehäuse ganz anders.

    Bin momentan auf der Warteliste für eine GMT Master II Rolesor Everose und eine Sky-Dweller Rolesor Gelb. Die Sky-Dweller wäre für mich eigentlich interessanter wegen des Kalendariums, dürfte jedoch etwas dicker als meine Explorer II sein. Die GMT hingegen hätte einen kleineren Durchmesser und dürfte geschätzt hervorragend passen...

    Bei der Explorer II hatte ich das „Problem“, dass wir das Band nicht ganz so exakt eingestellt bekamen, dass ich noch „Luft“ zum verstellen hatte. Wir hatten drei Glieder aus dem Band entfernt und den Federstift in der Schließe in die weiteste Stellung gebracht. Damit hat die Uhr dann zuerst mal gut gesessen, musste aber nach einer Woche nochmal korrigieren lassen, weil es dann doch zu eng war und das Easylink immer ausgeklappt war (damit war sie mir fast zu weit). So hat mein Konzi wieder ein Glied eingesetzt und in der Schließe den Federstift in die engste Stellung gebracht. Nun sitzt sie einigermaßen so, wie ich es von meinen anderen Uhren gewohnt bin, aber ich kann mit dem Federstift nicht mehr enger machen (ein Loch noch, dann wäre es perfekt).

    Da die GMT ein um 2mm kleineres Gehäuse hat und vermutlich die selben Bandmaße, schätze ich, dass die am besten passen würde. Die Sky-Dweller hingegen würde vermutlich die selben Bandeinstellungen haben, wie meine EXII und durch mehr Gehäusedicke und daher kopflastiger eher seitlich wegrutschen... Wobei die Sky-Dweller ja eine andere Schließe hat und unter Umständen eine andere Länge?

    Jaaa, ich weiß, das mag jetzt sehr kleinlich wirken und viele von euch tragen die Uhr bestimmt auch sehr locker (meine Mühle hängt mir auch bis zum Handrücken), aber darum solls ja auch nicht gehen - ich suche einfach nach den technischen Daten und Maßen, um gedanklich ein wenig damit zu spielen. Letztlich kommt man ums probieren eh nicht herum, so wenn denn die Modelle überhaupt mal zum probieren da wären...

    Liebe Grüße und Danke fürs Verständnis meiner Fragen(n)

    Dietmar

  2. #2
    PREMIUM MEMBER Avatar von Soeckefeld
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Rhein_Km_730
    Beiträge
    5.421
    mit besten Grüßen
    Andreas


    - Watch-it -

  3. #3
    Deepsea
    Registriert seit
    17.12.2018
    Beiträge
    1.437
    Themenstarter
    Hallo Andreas, Danke - das sieht schon mal gut aus!

    Gruß Dietmar

    Edit: Schade, gerade die Sky-Dweller ist zwar abgebildet, aber unter den "Mens Watch Sizes" tauchen nur die Datejust-Daten mit 36mm Gehäuse auf :-(
    Geändert von Feuerzunge (20.12.2018 um 08:42 Uhr)

  4. #4
    PREMIUM MEMBER Avatar von TTR350
    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.973
    Daytona und 40 mm..
    LG Erik


  5. #5
    Deepsea
    Registriert seit
    17.12.2018
    Beiträge
    1.437
    Themenstarter
    Öhm ja - die Ref.-Nummern scheinen auch nicht ganz zu passen - zumindest die Explorer II ist mit 16570 angegeben - müsste doch 216570 heißen? Gut, ich kenne mich mit den Ref.-Nummern noch nicht so aus, aber meine Explorer II hat die 216570...

  6. #6
    PREMIUM MEMBER Avatar von Soeckefeld
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Rhein_Km_730
    Beiträge
    5.421
    Zitat Zitat von TTR350 Beitrag anzeigen
    Daytona und 40 mm..
    Annäherungswerte so wie die "44mm" der Deepsea
    mit besten Grüßen
    Andreas


    - Watch-it -

  7. #7
    Steve McQueen
    Registriert seit
    18.02.2004
    Ort
    Ditschiland
    Beiträge
    26.918
    Tja,Bandanpassung bei schmalen Handgelenken ist ein wenig tricki und Rolex ist da etwas unflexibel.Nach dem Motto bei 95% passt es irgendwie,der Rest interessiert nicht wirklich.
    Aber es gibt ja die praktische Selbsthilfe wenn man um die Ecke denkt und auf andere Bänder schaut

    Vielleicht hilft dir der Tip hier weiter,vielen anderen wurde damit sehr geholfen.

    https://www.r-l-x.de/forum/showthrea...es+bandelement

    In deiner Situation würde ich dir empfehlen die Technischen Daten zu ignorieren,bei dir musst du die Uhren am Handgelenk probieren.Möglichkeiten sollte es genug geben
    VG
    Udo

  8. #8
    Deepsea
    Registriert seit
    17.12.2018
    Beiträge
    1.437
    Themenstarter
    Hallo Udo,

    feine Sache, das - da muss ich nächstes mal beim Konzi fragen. Ein ganzes raus, ein halbes rein und den Federstift in der Schließe auf die Mitte, das wäre perfekt!

    Gruß und Danke!

    Dietmar

  9. #9
    Steve McQueen
    Registriert seit
    18.02.2004
    Ort
    Ditschiland
    Beiträge
    26.918
    So ist es
    VG
    Udo

  10. #10
    Deepsea
    Registriert seit
    17.12.2018
    Beiträge
    1.437
    Themenstarter
    Hallo Udo,

    habe mal nachgemessen: Ein Element hat einen Achs- zu Achs-Abstand von 10,0 mm. Die Rastweite des Federstiftes in der Schließe 3,4 mm. Maximale Verstellbarkeit also mit dem Federstift 6,8 mm - bzw. von der Mitte aus betrachtet +/- 3,4 mm.

    Folgendes hatten wir ja getestet:

    Fall 1: (Originallänge) Drei (oder waren es sogar vier) Elemente aus Band entfernt und Federstifte in weitester Stellung -> Band zu eng (nur noch über EasyLink um 5mm zu verstellen).
    Fall 2: (jetziger Zustand) Ein Element wieder hinzu +10 mm und zwei Rasten mit dem Federstift zurück in engste Stellung = 10-6,8 mm = 3,2mm länger wie Fall 1 -> Band fast zu locker (jetzt im Winter) und nicht weiter zu korrigieren.
    Fall 3: (evtl. Ideal) Wie Fall 1, aber ein halbes Element hinzu +5 mm und eine Raste mit dem Federstift in die Mitte = 5-3,4 mm = +1,6 mm länger wie Fall 1

    Eigentlich sollte man ja meinen, dass man mit einem Element 10 mm, mit dem EasyLink 5 mm und den Federstiften zwei mal 3,4 mm so verstellen kann, dass man immer was passendes hinbekommt...

    Man könnte natürlich den Fall 1 nehmen, EasyLink ausklappen und dann mit dem Federstift in die Mitte gehen - das wäre dann ja genau wie Fall 3, aber irgendwie behagt es mir nicht, dass das EasyLink permanent ausgeklappt ist. Ich denke ich werde in der Tat ein halbes Element dazukaufen müssen, wenn ich den "perfekten" Sitz und die für mich variabelste Verstellung haben möchte. Dann kann ich immer noch mit dem Federsteg eins enger, eins weiter gehen und das EasyLink zusätzlich nutzen.

    Gruß Dietmar


    PS: Die Eingangsfrage nach den Technischen Daten ist aber immer noch von großem Interesse.

  11. #11
    GMT-Master
    Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    457
    Alle nach und kaufen, messen, in Tabelle erstellen, hier einstellen, Forum sagt herzlichen Dank!
    Grüße vom Main,

    Stefan

  12. #12
    Deepsea
    Registriert seit
    17.12.2018
    Beiträge
    1.437
    Themenstarter
    Hi Stefan,

    die Idee ist mir auch schon gekommen - brauche nur noch einen Sponsor *gg*

    Aber vielleicht kann man mir hier auch ganz einfach weiterhelfen: Wenn jemand z.B. von einer GMT Master II und einer Sky-Dweller zusammen (nebeneinander) ein Bild aus verschiedenen Ansichten hier einstellen könnte? Gerade auch wegen der Gehäusedicke? Habe gestern mal ein wenig im weiteren Umkreis herumtelefoniert - es gibt keinen einzigen Konzi, der eine oder gar beide Uhren da hätte, um sie mal in die Hand/an die Hand zu nehmen :-(
    So muss ich wohl warten, bis mein Konzi mir anruft, dass er eine von beiden da hat und ich auch an der richtigen Stelle der Warteliste stehe, um sie ggf. gleich mitzunehmen. Ich befürchte, dass mir die Sky-Dweller unter Umständen gar nicht wirklich stehen wird. Die Explorer II hingegen sieht (wie ich finde) an meinem Arm gut aus. Farblich könnte die GMT II Stahl/Rose auch ganz gut zu mir passen, da ich bei den ersten Sonnenstrahlen schon sehr schnell Farbe annehme...

    Gruß Dietmar

  13. #13
    Steve McQueen Avatar von AndreasL
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    25.309
    Zum Probieren dürfte ja auch eine gebrauchte Uhr o.K. sein. Würde sie mir einfach mal im Bekanntenkreis anschauen oder am Arm probieren. Alternativ dürftest Du auch viele auf einer Börse finden. Zur Entscheidungsfindung sollte auch dies beitragen können.

    BTW: Ich würde gerne die Maße der 116500 beisteuern und wäre bereit eine zu kaufen.

  14. #14
    Deepsea
    Registriert seit
    17.12.2018
    Beiträge
    1.437
    Themenstarter
    Jaaa, eine gebrauchte wäre natürlich auch gut genug zum probieren... Bekanntenkreis ist gut... entweder tragen die gar keine Uhr oder so ein Smartwatch-Gelumpe.

  15. #15
    PREMIUM MEMBER Avatar von Fred v Jupiter
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    823
    Zitat Zitat von Feuerzunge Beitrag anzeigen
    Hallo Udo,

    habe mal nachgemessen: Ein Element hat einen Achs- zu Achs-Abstand von 10,0 mm. Die Rastweite des Federstiftes in der Schließe 3,4 mm. Maximale Verstellbarkeit also mit dem Federstift 6,8 mm - bzw. von der Mitte aus betrachtet +/- 3,4 mm.

    Folgendes hatten wir ja getestet:

    Fall 1: (Originallänge) Drei (oder waren es sogar vier) Elemente aus Band entfernt und Federstifte in weitester Stellung -> Band zu eng (nur noch über EasyLink um 5mm zu verstellen).
    Fall 2: (jetziger Zustand) Ein Element wieder hinzu +10 mm und zwei Rasten mit dem Federstift zurück in engste Stellung = 10-6,8 mm = 3,2mm länger wie Fall 1 -> Band fast zu locker (jetzt im Winter) und nicht weiter zu korrigieren.
    Fall 3: (evtl. Ideal) Wie Fall 1, aber ein halbes Element hinzu +5 mm und eine Raste mit dem Federstift in die Mitte = 5-3,4 mm = +1,6 mm länger wie Fall 1

    Eigentlich sollte man ja meinen, dass man mit einem Element 10 mm, mit dem EasyLink 5 mm und den Federstiften zwei mal 3,4 mm so verstellen kann, dass man immer was passendes hinbekommt...

    Man könnte natürlich den Fall 1 nehmen, EasyLink ausklappen und dann mit dem Federstift in die Mitte gehen - das wäre dann ja genau wie Fall 3, aber irgendwie behagt es mir nicht, dass das EasyLink permanent ausgeklappt ist. Ich denke ich werde in der Tat ein halbes Element dazukaufen müssen, wenn ich den "perfekten" Sitz und die für mich variabelste Verstellung haben möchte. Dann kann ich immer noch mit dem Federsteg eins enger, eins weiter gehen und das EasyLink zusätzlich nutzen.

    Gruß Dietmar


    PS: Die Eingangsfrage nach den Technischen Daten ist aber immer noch von großem Interesse.
    Servus,

    ich habe zwar den Überblick etwas verloren,möchte aber trotzdem meinen Senf dazu geben.
    Ein halbes Bandelement der 116610 verlängert das Oysterband um 6,5mm.

    Viel Erfolg, Uwe
    Beste Grüße, Uwe
    ---
    : .-:.":;*
    ---

  16. #16
    Deepsea
    Registriert seit
    17.12.2018
    Beiträge
    1.437
    Themenstarter
    Hallo Uwe,

    oh - vielen Dank! Ich ging in der Annahme, dass ein halbes Element so lang wäre, wie die EasyLink-Verlängerung oder eben den halben Achsabstand vom ganzen Element hat. Dann stimmt meine Rechnung natürlich nicht mehr und ich müsste dann wieder mit dem Federstift der Schließe und dem halben Element ganz zurück.

    Nun ja - so wie ich nun auch nachgelesen habe, verwenden die meisten das halbe Element eher dazu, dass die Schließe mittig sitzt und nicht wegen der genaueren Einstellbarkeit des Durchmessers. Somit werde ich mich einfach an einen etwas lockereren Sitz gewöhnen.

    Gut, dann hat sich das mit dem halben Element für mich erledigt.


    Das Interesse an den generellen Maßen und Gewichten bleibt dennoch für mich bestehen.

    Viele Grüße Dietmar

  17. #17
    PREMIUM MEMBER Avatar von Edmundo
    Registriert seit
    19.02.2004
    Ort
    Schönste Stadt der Welt
    Beiträge
    34.696
    Messt Ihr beim Hosenkauf auch Immer die Reißverschlusslänge, Eingriffsmaß, Weite Bein mitte, oben und unten, Tascheneingriff usw? Oder zieht ihr die einfach mal über und schaut, ob sie gut sitzt? Man muss ja auch nicht alles wissentschaftlich angehen und kann auch mal pragmatisch loslegen. Und vielleicht wird man überrascht, denn das theoretisch nicht gut war, kann doch gut sein.
    Grüße
    Elmar

    Plexi ist sexy
    Suche Rolex GMT MASTER Booklet (1987, ENG)

  18. #18
    PREMIUM MEMBER Avatar von Fred v Jupiter
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    823
    Hallo Dietmar,

    gerne.
    Ich nutze 1/2 Bandelemente sowohl für mittige Schließen wie auch zur Anpassung des Banddurchmessers,
    auch bei 5-stelligen Uhren.

    Gruß, Uwe
    Beste Grüße, Uwe
    ---
    : .-:.":;*
    ---

  19. #19
    Deepsea
    Registriert seit
    17.12.2018
    Beiträge
    1.437
    Themenstarter
    Hi Elmar,

    irgendwas muss man während der Zeit doch tun, so lange man auf der Warteliste steht... Und technische Daten sind für mich grundsätzlich immer interessant. Einen neuen Fernseher oder ein anderes neues Gerät z.B. kaufe ich erst, nachdem ich die Bedienungsanleitung durchgesehen habe. Liegt mir die Bedienung schon in der Theorie nicht, wirds auch in der Praxis nicht besser. Gut, ist jetzt auf die Uhr nur bedingt übertragbar, aber dennoch interessieren mich die technischen Daten.

    Sobald ich auf der Warteliste an der Reihe bin, werde ich dann eine der beiden auch mal anprobieren können und werde mich dann auch wohl gleich entscheiden müssen, ob es diese erste der beiden dann wird, oder ob ich noch auf die zweite warte...

    Pragmatisch loslegen würde ich gerne, alle Konzis in der Nähe von etwa 1,5 Autostunden entfernt haben aber weder das eine, noch das andere da - bleibt also erst mal die Theorie.

    Gruß Dietmar

  20. #20
    PREMIUM MEMBER Avatar von Street Bob
    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    5.067
    Einfach eine Uhr mit Präsidentenband kaufen. Die hat NUR halbe Glieder
    Gruß Lou

    First member of the Rolex Madness Social Club

Ähnliche Themen

  1. Gewichte der Rolexuhren->Sammeltread
    Von Daytona MOP im Forum Rolex - Tech-Talk
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 13.06.2021, 10:26
  2. Technische Daten
    Von morego im Forum Rolex - Haupt-Forum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.09.2011, 11:01
  3. Technische Daten 3185?
    Von hpl im Forum Rolex - Tech-Talk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.02.2007, 17:38
  4. Technische Daten.
    Von 116200 im Forum Rolex - Tech-Talk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.01.2007, 07:31

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •