Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Submariner
    Registriert seit
    04.08.2009
    Beiträge
    306

    Pebble Watch Steel

    Amazon hat gerade meine neue Pebble Watch Steel geliefert. Die Pebble Watch Steel ist die etwas elegantere Variante der normalen Pebble Watch. Sie hat ein Stahlgehäuse und kommt standardmäßig mit schwarzem Lederband. Ein Stahlgliederband ist gegen kleinen Aufpreis erhältlich. Sie ist 50m wasserdicht, der Akku soll 5-7 Tage halten. Aufgeladen wird sie links am Gehäuse mit einem Magnetstecker. Sie hat ein schwarz/weißes E-Ink Display mit 144x168 Punktem Auflösung (d h nicht Retina wie Apple Watch, vergleichbar vom Display her mit den ersten Amazon Kindles). Vorteil des E-Ink Displays ist der geringe Stromverbrauch, daher kann die Uhrzeit "always on" immer dargestellt werden und die gute Ablesbarkeit auch im direkten Sonnenlicht. Nachteil ist eben dass es bisher nur schwarz-weiß ist. Im Sommer soll die 3. Generation mit 64-Farben Color E-Ink Display und eingebautem Mikrophon kommen. Die Pebble Watch Steel hat noch kein Mikro.
    Die Pebble Watch läuft mit Android und IOS ab 7.0. Der Preis ist 199€.

    Mein erster Eindruck ist dass sie relativ gut aussieht - wenn ein klassisches analoges Watchface ausgewählt ist würde jemand anderes beim ersten Hinschauen gar nicht erkennen dass man eine Smart Watch trägt. Das Display ist leider etwas klein - etwa ein Drittel der Displayfläche ist schwarzer ungenutzter Rand. Möglicherweise ist das so weil Pebble bei der Steel die gleiche Displaygröße weiterverwenden wollte wie bei der 1. Generation Pebble. Leider wird wohl auch die im Sommer kommende Pebble dieselbe Displaygröße haben. Das ist schade weil mit kleinerer Displayfläche die App Nutzung schwieriger ist, kleinere Fonts verwendet werden müssen und/oder bei eingehenden Messages weniger Text auf einmal lesbar ist. Hier wird die Apple Watch einen Vorteil haben, nach den Bildern ist sie fast randlos.

    Von der Dicke des Gehäuses her ist die Pebble fast so dick wie eine Submariner, vielleicht 1-2 mm dünner. Sie passt bei mir noch unter den Hemdärmel.

    Man hat mittels einer App, die auf dem Smartphone läuft, Zugang auf einen neuen speziellen App und Watchface Store von Pebble über den man Apps und Watchfaces herunterladen und auf der Watch instllieren kann. Es "passen" 8 Anwendungen oder Watchfaces gleichzeitig auf die Watch, zwischen denen man dann mit den rechts oben und rechts unten am Gehäuse angebrachten Drückern wechseln kann. Zusätzlich hat die Pebble noch einen Drücker oben links als Zurück-Funktion und einen Drücker rechts mittig zur Auswahl/Bestätigung. D h die Pebble hat wie die ersten Amazon Kindles keine Touchoberfläche. Ich persönlich finde das gar nicht schlecht. Denn bei einem an sich schwarzen Yhintergrund zeichnen sich sonst Fingerabdrücke von einer Touch-Benutzung unschön auf dem Glas ab. Das dürfte auch ein Problem bei def Apple Watch werden, denn dort ist ja die meiste Zeit der Bildschirm unbeleuchtet, d h schwarz.

    Die verfügbaren Anwendungen wie ESPN (Sportergebnisse) sind zum Teil noch auf den US Markt zugeschnitten. Mit Morpheus gibt es eine kostenlose App, die anhand der Bewegungen im Schlaf ein Monitoring der Schlafqualität ermöglichen soll. Yelp gibt Hinweise auf nahe Restaurants etc (Yelp wird auch von Siri verwendet). Es gibt Apps zur Routenführung, die allerdings kostenpflichtig sind (1-5 €).
    Über die Apps und deren Qualität muss ich mir noch einen Überblick verschaffen. Yelp zB ist nur bedingt sinnvoll weil auf dem kleinen Display nur 3 zB Restaurants auf einmal mit nur je 2 Zeilen kurzer Info angezeigt werden - da macht es dann doch mehr Sinn das iphone aus der Hosentasche zu holen.

    Nachdem ich erst Schwierigkeiten mit der Bluetooth Koppelung der Pebble hatte (die Pebble koppelt als 2 verschiedene Bluetooth Devices - beide müssen gekoppelt sein damit Message Notifications/Benachrichtigen vom iPhone zur Pebble übertragen werden) scheint das jetzt zu funktionieren, d.h. wenn ich eine Whatsapp Nachricht erhalte vibriert die Pebble leicht und auf dem Dislay erscheint Whatsapp und der Name des Kontakts, der die Nachricht geschickt hat sowiedie ersten paar Worte der Nachricht. Mit den hoch/runter Drückern rechts am Gehäuse kann man dann durch die Nachricht scrollen.
    Das dürfte auch tatsächlich die zur Zeit für mich wichtigste Funktionalität sein, das kurze Anzeigen mit Vibration wer eine neue sms/imessage/whatsapp Nachricht geschickt hat um so entscheiden zu können ob es eine wichtige Nachricht war und ob man darauf antworten sollte.
    Antworten kann man allerdings mit der Pebble derzeit nicht - hier wäre es eine Verbesserung wenn man kurze Standardantworten auswählen - als Werbung könnte Pebble anhängen "sent from my Pebble Smartwatch" so wie Apple es standadmäßig macht...

    Ich werde morgen ma ein paar Bilder von der Pebble machen und posten.

  2. #2
    Submariner
    Registriert seit
    04.08.2009
    Beiträge
    306
    Themenstarter
    Hier sind ein paar Bilder der Pebble.

    Zuerst mal das m.E. am besten zur Pebble passende analoge Watchface. Da die Pebble Watch - Auflösung nicht Retina ist, sieht man manchmal bei schräg stehendem Sekundenzeiger eine ganze leichte Treppenstufenbildung, die aber so gut wie nicht stört.



    Diese digitale Watchfaces sehen auch gut aus:





    Noch ein analoges:



    Nicht ganz legal (Die im Pebble Store herunterladbaren Watchfaces stammen zum großen Teil nicht von Pebble selbst - offenbar "rutschen" da einige durch, die möglicherweise Markenrechte verletzen):



    Wetter gibt's auch, allerdings noch nicht perfekt - Sprache Englisch und man bekommt nur in diesem Watchface nur das heutige Wetter angezeigt, keine Möglichkeit das Wetter morgen zu sehen (vielleicht gibt es eine andere App/Watchface die/das das kann):



    So sieht das Hauptmenü der Pebble Watch aus - die zur Zeit installierte App yelp ist hier u.a. aufgeführt - man sieht dass nicht besonders viele Einträge auf einmal sichtbar sind, sonst wird die Schrift zu klein (in der Vergrößerung ist natürlich alles gut lesbar ;-)



    So sieht die iOS App aus, die auf dem iphone läuft. Die Pebble gibt es ja schon seit 2 Jahren und angeblich hat sich Apple bei der eigenen App die auf dem iphone zur Synchronisierung mit der Apple Watch läuft von der Pebble App inspirieren lassen, jedenfalls sollen sich die Apps ähneln.
    Zwischen der App und der Pebble hatte ich einmal ein Synchronisierungsproblem, d.h. die Watch (zB Wetter) erhielt keine updates vom iPhone mehr. Nachdem ich die App auf dem iPhone in den Vordergrund geholt hatte klappte die Synchronisierung wieder. Evtl. hatte die Pebble App im Hintergrund zuwenig Priorität? Es gibt schon wieder ein neues Update von Pebble, das mehr Kompatibilität mit iOS 8.2 bringen soll, also ist dieses Problem vielleicht jetzt behoben.



    Je suis Charly:



    Mein Zwischenfazit: Die Idee eines scharz-weißen E-Ink Displays, das immer an ist, finde ich für eine Smartwatch wirklich gut geeignet. Auch in hellem Sonnenlicht ist guter Kontrast gegeben. Nach reicht das Drücken eines Buttons und das Display ist für ein paar Sekunden hintergrundbeleuchtet. Das finde ich besser gelöst als bei der Apple Watch, bei der man durch Handgelenkheben oder Berühren das Display erst aktivieren muss - sonst ist es bei der Apple Watch schwarz. Farb E-Ink liefert Pebble mit der im Sommer kommenden 3. Generation.

    Die Akkukapazität ist wie angegeben ca. 5 Tage - ich habe die Pebble am Montag geladen und heute am Freitag zeigt sie noch 20% Restkapazität an. Das stromsparende e-ink-Display führt also zu einer im Vergleich zur Apple Watch (18 Stunden) deutlich besseren Laufzeit.

    Die wichtigste Funktion ist die Anzeige (mit kurzem Vibrieren) neu eingegangener Whatsapp und SMS(iMessage Nachrichten. Leider gibt es bisher bei der Pebble noch keine Möglichkeit einer kurzen Antwort, man kann die Nachrichten nur lesen - da hat die Apple Watch Vorteile, bei der man zB über Voicemail antworten kann.

    Das Display der Pebble ist etwas klein, nur ca. 2/3 der Watchfläche sind echtes Display, der Rest ist Rahmen. Da hat Apple einen Vorteil, weil mehr Message-Inhalt auf einmal sichtbar ist. Auch die Retina-Auflösung der Apple Watch ist natürlich ein Vorteil.

    Schließlich ist die Unauffälligkeit der recht schlicht-eleganten Pebble Vorteil und Nachteil zugleich - wir Rolex-Träger und iPhone - Benutzer werden wahrscheinlich eine sofort von allen als Apple-Watch erkennbare Uhr der unaufälligen Pebble Watch Steel vorziehen...

    Ich muss allerdings sagen, dass die Smart Watches definitiv eine Konkurrenz fürs Handgelenk darstellen - bei eingehenden Nachrichten einfach nur kurz aufs Handgelenk zu schauen ob sich ein antworten lohnt oder etwas Wichtiges anliegt ist schon eine nette Funktionalität. Die Rolex Sportmodelle sind ja auch Toolwatches und die Smart Watches sind eben die ultimativen Tool Watches mit jederzeit nachladbaren weiteren Tools (Apps). Noch fehlen einige Funktionen (wie echte Wasserdichtigkeit bei der Apple Watch, genügend Akku für always on), aber Version 2.0 oder 3.0 könnte eine echte Herausforderung für alle Schweizer Uhrenhersteller bedeuten.

    Carsten
    Geändert von PD911 (21.03.2015 um 00:18 Uhr)

  3. #3
    PREMIUM MEMBER Avatar von Clapton
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    3.029
    Vielen Dank Carsten für deinen Bericht und die schönen Fotos.

    Ein interessantes Thema, dass uns in Zukunft sicherlich noch sehr beschäftigen wird.
    Gruß Hans

  4. #4
    Deepsea Avatar von nand
    Registriert seit
    09.08.2011
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.102
    Und wieder sehe ich so etwas interessantes erst so spät Vielen Dank für den Bericht!

    Ich muss allerdings sagen, dass die Smart Watches definitiv eine Konkurrenz fürs Handgelenk darstellen - bei eingehenden Nachrichten einfach nur kurz aufs Handgelenk zu schauen ob sich ein antworten lohnt oder etwas Wichtiges anliegt ist schon eine nette Funktionalität. Die Rolex Sportmodelle sind ja auch Toolwatches und die Smart Watches sind eben die ultimativen Tool Watches mit jederzeit nachladbaren weiteren Tools (Apps). Noch fehlen einige Funktionen (wie echte Wasserdichtigkeit bei der Apple Watch, genügend Akku für always on), aber Version 2.0 oder 3.0 könnte eine echte Herausforderung für alle Schweizer Uhrenhersteller bedeuten.
    Ja sehr interessant was du hier ansprichst, Tool Watch. Waren diese "ehemaligen" Tool Watches für uns lange keine wirklichen Tool Watches mehr, könnten die Smartwatches die neuen Tool Watches der neueren Generation werden! Wenn ich über das Handgelenk nun einige Dinge zufriedenstellen erledigen kann, wofür ich früher das Smartphone hevorholen musste, könnte das bereits das Killer Argument sein
    Grüsse Kay

    --
    Suche eine 5513 aus 1985

  5. #5
    Explorer
    Registriert seit
    25.12.2014
    Beiträge
    127
    Ich hatte auch mal eine Pebble Steel... das schwarze Modell.
    Prinzipiell hat mir die Idee des Produkts ganz gut gefallen und auch die Verarbeitung war nicht schlecht.

    Sie ging dann wieder weg, da sie mir den Akku vom iPhone 4s in Rekordzeit ausgeleert hat, und das mit so gut wie keinen Apps installiert. War für mich leider ein KO-Kriterium.
    lg, Christian

  6. #6
    Deepsea Avatar von nand
    Registriert seit
    09.08.2011
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.102
    Ich denke mit Bluetooth 4.0(sehr stromsparend) wird das nicht mehr so ein grosses Problem sein. So fern beide Devices dies unterstützen. Auf der Apple Seite wäre dies iPhone 5 und aufwärts.
    Grüsse Kay

    --
    Suche eine 5513 aus 1985

  7. #7
    Submariner
    Registriert seit
    04.08.2009
    Beiträge
    306
    Themenstarter
    Der Stromverbrauch ist schon etwas höher wenn die Pebble verbunden ist, wird wenn man die Apps nach Stromverbrauch listet bei meinem iphone 5 mit ca. 25% aufgeführt. Aber ich schätze durch die Apple Watch wird sich auch der Stromverbrauch erhöhen.
    Beste Grüße,
    Carsten

  8. #8
    Submariner
    Registriert seit
    11.08.2013
    Beiträge
    384
    Hallo, ich möchte den Thread gern noch mal nach oben holen, da ich mich selber auch für eine Smart-Watch interessiere und die Pebble neben der Apple Watch für mich die einzige weit entwickelte Watch zu sein scheint (nutze iPhone 6+).

    Gibt es schon weitere Langzeit-Erfahrungen?

    Für mich wichtig:

    - Apps vorhanden
    - Vibrations-Alarm (der mich auch wecken kann)
    - Pairing mit dem iPhone (Nachrichten-Infos)
    - Pairing mit App wie z.B. Runkeeper
    - Tauglich fürs Schwimmen

    Danke!
    Uwe
    Geändert von ut-h (21.08.2015 um 16:35 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Is this the most attractive stainless steel watch ever?>>>>
    Von jholbrook im Forum Rolex - English discussion board
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 16:26
  2. SUBMARINER STEEL/STEEL mit rotem blatt und ring !
    Von josymatrosi im Forum Rolex - Haupt-Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 22:15
  3. Like new OMEGA Speedmaster Broad Arrow Steel/Steel Black
    Von market-research im Forum Andere Marken - Beendete Angebote
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.2006, 14:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •