Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    ehemaliges Mitglied
    Gast

    Omega Speedmaster (relativ) neu oder Vintage

    Servus liebes Forum,

    ursprünglich komme ich hier aus der Rolex Ecke und meine 116710LN GMT ist seit zwei Jahren mein treuer täglicher Begleiter.



    Mittlerweile ist jedoch der Wunsch gereift nach einer zweiten Uhr und die Speedmaster in der Professional Version hat es mir schlichtweg angetan.

    Konkret möchte ich die Speedmaster mit einem Vintage Lederarm Band in Braun von Bernhard (Bulang&Sons) tragen, ähnlich wie eines seiner verkauften Modelle:



    Mittlerweile habe ich auch einige interessante Angebote gefunden und 2 Uhren in die engere Auswahl gepackt, von den Facts her könnten beide jedoch kaum unterschiedlicher sein.

    Objekt 1
    wäre eine potentielle Jahrgangsuhr aus dem Jahre 1984, genau wie ich ;-)
    Allerdings ohne Papiere, ohne Omega Box.
    Seriennummer ist eine 46er Serie passend zum Jahrgang.
    Zustand aus meiner Sicht für ne 30 Jahre alte Uhr akzeptabel bis gut.








    Objekt 2

    ist eine Speedy aus 2005.
    Mit Original Omega Papieren und Box.
    In einem exzellenten Zustand






    Das Leben stellt einen vor so unfassbar schwierige Entscheidungen

    Wäre daher sehr an euren Meinungen, Gedanken und Geistesblitzen interessiert..

    Sonnige Grüße,

    Patrick

  2. #2
    Steve McQueen
    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    LC 100
    Beiträge
    26.880
    Jahrgangsuhr.
    Eine Jüngere läuft dir sicher mal wieder über den Weg.

  3. #3
    ehemaliges Mitglied
    Gast
    Robert,
    würden Dich die fehlenden Papiere denn nicht stören?
    Eine Box nachträglich zu beschaffen ist ja das kleinere Problem

  4. #4
    Day-Date Avatar von CarloBianco
    Registriert seit
    12.11.2012
    Beiträge
    4.666
    Eine Speedmaster ist immer eine gute Wahl

    Besonders am Vintage-Lederband finde ich allerdings eine etwas patinierte Uhr mit Tritium-Blatt und -Zeigern schöner. Und falls du doch mal aufs Stahlband wechseln möchtest, auch das ist bei den alten schöner.

    Man sollte alte Uhren mit ihren Vor- und Nachteilen natürlich grundsätzlich mögen und dann finde ich die frühen mit dem "step dial" (bis ca. 1972) eigentlich noch etwas schöner. Aber auf den ersten Blick sehen sie eh alle gleich aus. Und eine Jahrgangsuhr ist natürlich immer klasse - ob mit oder ohne Papiere muss jeder selbst entscheiden, mir wäre es egal. Es gibt aber auch so viele davon, dass man immer mal wieder auf seinen Jahrgang stößt, wenn´s dir wichtig ist. Viel Erfolg
    Ciao, Carlo

  5. #5
    Deepsea Avatar von Chris83
    Registriert seit
    08.02.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.064
    Hi Patrick,
    schwere Entscheidung. Nimm die neue Speedy, verkauf deine GMT und kauf dir dann eine GMT aus deinem Jahrgang. Hatte vorhin auch mal geguckt und im 84er Bereich findet man eher eine Rolex als eine Omega.

    Mit Papieren fühlt sich eine Uhr immer besser an, zumindest empfinde ich das so.

  6. #6
    ehemaliges Mitglied
    Gast
    Danke für eure Antworten erstmal.
    Tendiere mittlerweile auch zur "Alten"

    Chris83 keine Uhr wird verkauft

  7. #7
    Gesperrter User
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Irgendwo halt!
    Beiträge
    6.775
    Grundsätzlich würde ich auch zur Alten tendieren. In diesem Fall gefällt mir das "schmutzige" Blatt bei einer nur(!) 30 Jahre alten Speedmaster nicht. Wäre mir zu grau, aber wenn es dir gefällt

  8. #8
    ehemaliges Mitglied
    Gast
    Haltet ihr denn 2-2,2k für einen angemessenen Preis für die "Alte"?

  9. #9
    Gesperrter User
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    Irgendwo halt!
    Beiträge
    6.775
    < 2K halte ich für angemessen. Ausser sie hatte gerade eine ausschweifende Revision bei Ω

  10. #10
    ehemaliges Mitglied
    Gast
    Revision war Anfang 2013 bei Omega, aber dann werd ich dennoch mal genauer beim Preis auf den Zahn fühlen...

  11. #11
    Day-Date Avatar von CarloBianco
    Registriert seit
    12.11.2012
    Beiträge
    4.666
    Ja, sehe ich auch wie Dirk. Über 2k fände ich für die gezeigte schon recht teuer, zumal es schöner gealterte gibt. Und ehrlich gesagt kann ich mir schwer vorstellen, dass sie so kürzlich von Omega gekommen ist. Die tauschen genauso die Tritium-Blätter und -Zeiger wie Rolex auch. Interessant wäre allerdings noch, ob das Band ein 1171 oder 1450 ist. Letzteres ist wohl nicht mehr erhältlich und wird recht hoch gehandelt.

    Insgesamt ist noch zu sagen, dass sich wohl kaum eine Uhr so wenig verändert hat wie die klassische Professional. Von 1969 bis heute sind im Prinzip alle sichtbaren Teile austauschbar und unterscheiden sich nur in Details. Vor- und Rückrüstungen sind also jederzeit möglich. Und die neueren Uhren haben natürlich auch ihre Vorteile, wenn es nicht unbedingt vintage sein muss.

    Wenn du noch was lesen magst, Flos Thread ist recht umfangreich ausgefallen: Welche-Moonie-kaufen?
    Ciao, Carlo

  12. #12
    Mil-Sub Avatar von siebensieben
    Registriert seit
    17.02.2004
    Beiträge
    15.198
    Die neuere oder eine ganz neue! Jahrgangsuhr ist nicht meins, weil das Datum, das in der Uhr steht, ja nicht mal das Jahr der Fabrikation sein muss. Und ich mag auch verdreckte Indexe und Zeiger nicht. Also würde ich eine neue(re) nehmen. Oder richtig alt, mit Kaliber 321.
    77 Grüße!
    Gerhard

  13. #13
    ehemaliges Mitglied
    Gast
    Vielen Dank für die zahlreichen Meinungen.
    Werde euch auf dem Laufenden halten welche es nun geworden ist

  14. #14
    Deepsea Avatar von benaja
    Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    1.223
    Zitat Zitat von CarloBianco Beitrag anzeigen
    Ja, sehe ich auch wie Dirk. Über 2k fände ich für die gezeigte schon recht teuer, zumal es schöner gealterte gibt. Und ehrlich gesagt kann ich mir schwer vorstellen, dass sie so kürzlich von Omega gekommen ist. Die tauschen genauso die Tritium-Blätter und -Zeiger wie Rolex auch. Interessant wäre allerdings noch, ob das Band ein 1171 oder 1450 ist. Letzteres ist wohl nicht mehr erhältlich und wird recht hoch gehandelt.

    Insgesamt ist noch zu sagen, dass sich wohl kaum eine Uhr so wenig verändert hat wie die klassische Professional. Von 1969 bis heute sind im Prinzip alle sichtbaren Teile austauschbar und unterscheiden sich nur in Details. Vor- und Rückrüstungen sind also jederzeit möglich. Und die neueren Uhren haben natürlich auch ihre Vorteile, wenn es nicht unbedingt vintage sein muss.

    Wenn du noch was lesen magst, Flos Thread ist recht umfangreich ausgefallen: Welche-Moonie-kaufen?
    es ist ein 1171/1, kein 1450 das sieht anders aus.
    Gruß Fred

  15. #15
    Oyster
    Registriert seit
    27.03.2014
    Beiträge
    39
    Für mich ginge die Wahl nur zwischen einem Modell mit Kaliber 321, aus historischen und sammlerischen Gründen (zum Beispiel die 145.012, die Referenz die wahrscheinlich auf dem Mond war) oder einer nagelneuen, wegen der Praxistauglichkeit. Alles andere finde ich nicht so richtig interessant.

  16. #16
    Day-Date Avatar von CarloBianco
    Registriert seit
    12.11.2012
    Beiträge
    4.666
    Zitat Zitat von benaja Beitrag anzeigen
    es ist ein 1171/1, kein 1450 das sieht anders aus.
    Danke dir Für mich sehen sie immer sehr ähnlich aus.

    Zitat Zitat von face Beitrag anzeigen
    Für mich ginge die Wahl nur zwischen einem Modell mit Kaliber 321, aus historischen und sammlerischen Gründen (zum Beispiel die 145.012, die Referenz die wahrscheinlich auf dem Mond war) oder einer nagelneuen, wegen der Praxistauglichkeit. Alles andere finde ich nicht so richtig interessant.
    Klar, die frühen sind die schönsten. Dann für mich aber noch mit glatten Hörnern und ohne Kronenschutz (bis 105.003). Die 145.012 unterscheidet sich von einer frühen 145.022 lediglich durch das Kaliber und den doppelten Preis, optisch sind sie identisch. Ist halt eine Frage des Budgets.

    Auf jeden Fall eine schöne Uhr und ein spannendes Thema
    Ciao, Carlo

  17. #17
    Oyster
    Registriert seit
    27.03.2014
    Beiträge
    39
    Naja, ich find das Kaliber eben schon wichtig. 861 find ich lang nicht so interessant wie das 321 - ich sag nur Schraubenunruh, Schaltradsteuerung und: 321 war das, was auf dem Mond verwendet wurde. Ein ordentlich gewartetes läuft auch manchmal besser als die neuen, hab ich gehört.

    Na klar, ohne Flankenschutz ist mal was anderes - aber ehrlich gesagt hat mein Händler gerade beides da und ich find die mit besser. Was mir aber wohl extrem gut gefällt sind die allten Speedies mit Alpha-Zeigern, nur hält man sich da eben auch in einer ganz anderen Preis-Range auf.

    Wenns nur um Optik geht kauft man am besten eine neue. Mir gefällt das Zifferblatt mit gedrucktem Logo und dem schräg abgeschliffenem Rand besser als das alte mit dem Knick. Als ich damals eine Speedie hatte wollte ich auch eine die das kann, für das sie berühmt geworden ist und hab deswegen die neue vor der Vintage gewählt. Als klassische Zweituhr würde ich aber wohl auch die Vintage wählen und sie an den schicken Lederbändern tragen.

  18. #18
    Day-Date Avatar von CarloBianco
    Registriert seit
    12.11.2012
    Beiträge
    4.666
    Ja, da hast du Recht, das 321 ist sicher das schönere und interessantere Kaliber. Aber da Patrick ja scheinbar etwas um die 2k sucht, fallen halt alle 321er raus. Das 861 ist aber auch ein gutes und sehr zuverlässiges Werk. Und auch wenn es keine Belege gibt, die Wahrscheinlichkeit, dass es bei den Missionen nach 69 ebenfalls auf dem Mond war, ist durchaus vorhanden.

    Die unterschiedlichen Gehäuseformen und Blätter sind natürlich Geschmackssache. Aber wenn das Budget begrenzt ist, kann auch mit einer frühen 861 tolles Vintage-Feeling aufkommen. Die alten Blätter unterscheiden sich von den neueren nicht nur durch Knick und Logo, sondern auch in der Typographie und vor allem sind sie anders lackiert, deutlich schwärzer und haben - wie so oft bei alten Uhren - einfach mehr Tiefe. Hinzu kommt das "lebendigere" Tritium der Indexe.

    Aber das sind natürlich alles Nuancen, die nur uns Spinnern auffallen und die eben auch nach persönlichem Gusto variieren. Jede Speedmaster ist eine tolle Uhr
    Ciao, Carlo

  19. #19
    ehemaliges Mitglied
    Gast
    Habe mich letztendlich für die "Neue" entschieden, siehe http://www.r-l-x.de/forum/showthread...44#post4269344

    Danke nochmals für die tolle Diskussion hier

Ähnliche Themen

  1. Vintage "Omega Speedmaster Professional Mark IV" Top + Rar
    Von rocketeer im Forum Andere Marken - Beendete Angebote
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.12.2006, 15:10
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.07.2006, 11:16
  3. Omega Speedmaster vintage cal. 321 - MINT!!
    Von MartinO im Forum Andere Marken - Beendete Angebote
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 15:46
  4. Omega Speedmaster vintage "Moon-Watch" cal. 321
    Von MartinO im Forum Andere Marken - Beendete Angebote
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2006, 00:01

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •