RSS-Feed anzeigen

ROEMER

Diäten

Bewerten
Abnehmen. Gerade nach den Feiertagen ein häufig genannter guter Vorsatz. Am schnellsten geht das mit einer Diät, richtig? Wer sich schon mal ein wenig mit dem Thema befasst hat, wird recht schnell gemerkt haben, dass man von 5 Experten 5 verschiedene Meinungen aufgetischt bekommt.

Das Wort Diät kommt aus dem Griechischen und wurde im ursprünglichen Sinne für den Begriff "Lebensweise" verwendet. Heute ist eine Diät meist eine kurzfristige Angelegenheit bei der möglichst schnell ein bestimmtes Gewicht erreicht werden soll.

Schlank im Schlaf, Low Carb, Kohlsuppendiät, Almased und FDH, oder am besten alles zusammen? Einiges davon funktioniert, vieles macht keinen Spaß und das Meiste ist dauerhaft nicht gesund. Aber wie sieht sie aus, die perfekte Diät die bei jedem funktioniert? Die Antwort ist ernüchternd, denn es gibt sie nicht!

Was passiert bei einer Diät? Meistens wird die Zufuhr bestimmter Lebensmittel reduziert, was erst einmal dazu führt, dass wir abnehmen. Irgendwann beginnen wir wieder uns wie gewohnt zu ernähren und schon passiert es: Schneller als wir schauen können sind wir wieder beim Ursprungsgewicht, gerne kommt sogar noch das eine oder andere Kilo dazu. Das rührt daher, dass unser Körper bei einer Diät neben Fett auch ordentlich Muskelmasse verliert und dadurch weniger Energie benötigt. Einfach gesagt, er schaltet auf Sparflamme. Essen wir dann wieder normal, wird die überschüssige Energie in Form von Fettdepots eingelagert. Blöde Sache!

Wenn wir also zum ursprünglichen Sinn von "Diät" zurückkehren, dann sollte es doch vielmehr das Ziel sein, eine dauerhaft gesunde Lebensweise anzustreben. Der einfachste Weg, schlank zu werden und zu bleiben ist es, den Grundumsatz zu erhöhen. Dazu benötigen wir Muskeln, denn die sind unsere Hochöfen der Fettverbrennung. Kombiniert mit gesunder, ausgewogener Ernährung bleiben wir schlank.

Eine Reduktionsdiät ist prinzipiell vollkommen ok um Gewicht zu verlieren. Die eigentliche Schlacht wird aber erst danach gewonnen. Ohne Sport und eine konsequente Ernährungsumstellung wird es nicht funktionieren.

"Diäten" bei Facebook speichern "Diäten" bei Google speichern "Diäten" bei Twitter speichern "Diäten" bei YiGG.de speichern "Diäten" bei Mister Wong speichern "Diäten" bei del.icio.us speichern "Diäten" bei Digg speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von NicoH
    Guter Beitrag - danke Bernd
  2. Avatar von eicl
    Zitat Zitat von NicoH
    Guter Beitrag - danke Bernd
    Ja ja, aber ob wir das so hören wollten......"Ohne Sport und eine konsequente Ernährungsumstellung wird es nicht funktionieren." ?
  3. Avatar von ROEMER
    Führt leider kein Weg dran vorbei, aber sei beruhigt, ich leide da genauso drunter
  4. Avatar von JakeSteed
    Scheint leider wahr zu sein.
    Alternative Konzepte brachten nicht den gewünschten Erfolg. Die von mir und einem Freund erfundene Tabasco-Diät, deren Prinzip darauf beruhte, alles in gewünschter Menge und zu gewünschter Stunde essen zu können, wenn man nur genug Tabasco drauf gibt und dadurch die Verdauung bzw. Verwertung umgeht, resultierte in einer Gewichtsänderung von 10kg in 8 Wochen. Allerdings in die falsche Richtung.
    Auch die gern praktizierte "F..ck Dich fit!" Methode bringt langfristig nicht die gewünschten Resultate, da man erstens danach gerne isst und dadurch die verbrannte Energie schnell wieder reinholt anstatt die Fettdepots anzugreifen. Zweitens finden sich die meisten Anhänger dieser Methode bei massivem Übergewicht in einer Catch22 Situation, denn mit Riesenwampe vorne dran, findet sich ohne Weiteres kein Sparring-partner.

Trackbacks