PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EZM10. Das neue Flaggschiff von SINN



klobi
17.09.2011, 04:28
SINN hat den EZM10 vorgestellt, der die neue Spitze in SINNs Uhrenprogramm darstellt.

http://www.sinn.de/de/Instrumentelle_Chronographen/EZM_10.htm

Hier ein paar Highlights der Uhr ( Originaltext von der Sinn-Seite) :

SINN-Chronographen-Uhrwerk SZ01
Minutenstoppanzeiger aus dem Zentrum
24-Stunden-Anzeige
Gehäuse aus hochfestem Titan, perlgestrahlt
Gehäuse mit TEGIMENT-Technologie
DIAPAL – schmierstofffreie Hemmung
Ar-Trockenhaltetechnik, dadurch erhöhte Funktions- und Beschlagsicherheit
Funktionssicher von –45 °C bis +80 °C
Deckglas aus Saphirkristall
Drücker mit schwarzer Hartstoffbeschichtung
Unverlierbarer Fliegerdrehring mit mit Saphirkristallglaseinlage
Druckfest bis 20 bar (200 m Wassertiefe)
Unterdrucksicher
5 Jahre Garantie

Mit der Uhr hat SINN auch die 4000er Marke geknackt und sich von Helmuth Sinns Politik "Gute Uhren zu guten Preisen" wohl endgueltig verabschiedet. Auch die letzte Preiserhoehung war ein Schritt in diese Richtung ( bis 15% Aufschlag =( ).
IMO ist die EZM10 nicht so eigenstaendig im Design wie z.B. die U-Serie, die 103 oder die 142.
Zu dem Preis gibt es immerhin auch schon einen PO-Chrono mit CoAx-Kaliber von Omega.

elmar2001
17.09.2011, 13:24
Preis 8o

Aussehen wie Fossil und Co.

Wie kann man das klssische, eigenständige Design der EZMs nur so verunstalten und beliebig machen. Aber vielleicht stehe ich ja auch alleine da mit meiner Meinung.

Moehf
17.09.2011, 13:46
Ganz schön teuer...

MitteninHamburg
17.09.2011, 14:07
Preis 8o

Aussehen wie Fossil und Co.

Wie kann man das klssische, eigenständige Design der EZMs nur so verunstalten und beliebig machen. Aber vielleicht stehe ich ja auch alleine da mit meiner Meinung.

Nein, tust du nicht.

Perseus
17.09.2011, 14:51
Sinn kann das noch viel schöner.
Danke für das Vorstellen.

Behrad

eos
17.09.2011, 17:26
Zeckt mich zum Glück gar nicht an und ist dabei noch viel zu teuer. Dann lieber eine gebrauchte U1000.

rosédaydate
17.09.2011, 17:28
Gibt es von den Mitbewerbern was vergleichbares mit diesen Technischen Innovation zu einem günstigeren Preis?

eos
17.09.2011, 17:54
Welche Innovationen meinst Du?
Aus meiner Sicht steht sich da Sinn mit der U1000 selbst auf dem Fuß. Die Innovationen selbst sind i.d.R. eher 'nice-to-have' als 'must have', insofern muss man das auch noch relativieren. Sowas wie die UX hat natürlich ein Alleinstellungsmerkmal, auch wenn man wie ich oft nach dem warmen Babyschwimmen die Uhr in kaltem Pils spült, ist die Trockenhaltetechnik (zumindest die Trockenkapsel) Gold wert. Die Argonfüllung, die ja mittlerweile eine Stickstofffüllung ist, kann man eigentlich vergessen und DIAPAL ... na sagen wir mal so, ich hatte Mailverkehr mit dem Service von Sinn und da das Ankerrad nicht das einzige Teil an einer Uhr ist, das verschleisst, sind die längeren Wartungszyklen durch die Schmierstofffreie Hemmung eigentlich eine Mär. Für den Preis eine DIAPAL Ankerrads bekommt man außerdem mehr als 15 normale Ankerräder ...

rosédaydate
17.09.2011, 18:04
Welche Innovationen meinst Du?


•SINN-Chronographen-Uhrwerk SZ01
•Minutenstoppanzeiger aus dem Zentrum
•Gehäuse aus hochfestem Titan, perlgestrahlt
•Gehäuse mit TEGIMENT-Technologie
•DIAPAL – schmierstofffreie Hemmung
•Ar-Trockenhaltetechnik, dadurch erhöhte Funktions- und Beschlagsicherheit
•Funktionssicher von –45 °C bis +80 °C
•Unverlierbarer Fliegerdrehring mit mit Saphirkristallglaseinlage
•5 Jahre Garantie

bigsmall
17.09.2011, 19:09
Ich sehe da nichts Neues (für Sinn-Verhältnisse), kann man alles für kleineres Geld dort kaufen.

Tschebyscheff
17.09.2011, 19:14
Das ist schon eine Ansage. Mir wäre sie das Geld nicht wert.

elmar2001
17.09.2011, 19:24
•Funktionssicher von –45 °C bis +80 °C

Anforderungen aus dem Automobilbau.

Nur steht ein Auto in Schweden schon mal eine nacht bei -45°C draußen oder in Dubai in der Sonne. Und dann muss es funktionieren wenn man einsteigt.

Eine Uhr wird man in Schweden sicherlich nicht bei -45°C draußen liegen lassen, am Arm wird sie nie -45°C kalt werden oder wenn si es tut, muss sie auch nicht mehr funktionieren, weil dann nicht nur der Arm abgefallen ist.

"Tolle" Innovation, die im Grunde genommen völliger Nonsens ist.

5 Jahre Garantie ist auch keine Innovation. Das ist reines Marketing. Eine Uhr geht i.d.R. in den ersten 5 Jahren auch nicht kaputt oder muss revisioniert werden. Was ist das für ein benefit?

Also imho viel heiße Luft um nichts. Sinn war mal besser - meine Meinung.

klobi
18.09.2011, 02:55
Also tegimentiertes Titan ist sicherlich eine Innovation. Gab es so bislang noch nicht.

Der Drehring mit Saphirglaseinlage ist (bei SINN) auch neu. Ist mit SL hinterlegt und leuchtet.

Die (springende ) Stopminute aus der Mitte ist klasse im Vergleich zu fast allen anderen Chronos, wo man die Stopminute an einem winzigen Toti ablesen muss. Hier orientiert sich SINN an der Funktionalität des Lemania 5100.

-45 Grad braucht freilich kaum jemand. Uhren werden aber auch über Overalls getragen und sind Minustemperaturen ausgesetzt ( UL-Flieger z.B. ).

Technische Gimmicks sind letztendlich gute Haben-Wollen-Auslöser (Wer braucht die 1000m einer Dipsi ? ), und davon bietet SINN doch eine ganze Menge.

klobi
18.09.2011, 02:56
Gibt es von den Mitbewerbern was vergleichbares mit diesen Technischen Innovation zu einem günstigeren Preis?

Nein.

DS-XELOR
18.09.2011, 11:04
Was die Technik angeht, sicherlich den Preis wert. Über das Design kann man streiten. Aber Titan mag ich einfach nicht am Handgelenk tragen :ka:.

David1973
18.09.2011, 13:22
Technische Gimmicks sind letztendlich gute Haben-Wollen-Auslöser (Wer braucht die 1000m einer Dipsi ? ), und davon bietet SINN doch eine ganze Menge.

Ich darf korrigieren....die DIPSI ist auf 3.900m angegeben....wenn schon sinnlos, dann wenigstens gleich ordentlich! ;-)

fiumagyar
22.09.2011, 19:56
Ganz schön teuer...

Ganz schön, ne nichtwirklich

Teuer, auf alle Fälle

kolbenfenster
10.10.2011, 13:39
Vergleicht man den EZM 10 als Sportuhr mit der neuen Sub
(soll ja auch ne "Sportuhr" sein ;) ) wirkt die Rolex außer BlingBling,
Keramiklüni und Parachromspir..elli (braucht auch kein Mensch) gegen
das geballte Technik/Nutzenpaket der SINN ziemlich antiquiert.

Wenn da der Markenname nicht wäre. :grb:

Heißt du nicht Rolex, mußt du schon e bisserl mehr tun, um dem
Kunden zu gefallen. Und das tut Sinn seit Jahren mit Bravour und
nach wie vor mit einem angenehmen Preis/Leistungsverhältnis.

Prost Rolexfreunde :dr: und was sucht eigentlich dieser DaciaDuster vor
unserem Clubheim? Tse.. :flauschi:

8o

biffbiffsen
10.10.2011, 13:44
Ich denk ein Dacia für 60000€ haetts auch schwer, egal wieviel ps oder Hubraum er hat....

kolbenfenster
10.10.2011, 17:40
Ich habe keine Ahnung was Rolex für eine Uhr mit der Technik der Sinn EZM10 verlangen würde,
wenn man mal bei JLC die NavySeals etc. Modelle durchgeht, bekommt man schon so eine leise
Ahnung, wie sowas bei unserer Marke mit der Krone eingepreist werden köööönnte.. :D

eos
10.10.2011, 17:52
Sind eh alles keine Toolwatches mehr. Die Sinn UX ist m.e. die einzige, die diesen Namen heute noch verdient. Uhren mit mechanischen Werken fallen für mich heutzutage unter Liebhaberei und nicht mehr unter Toolwatches.

morego
14.10.2011, 00:17
Ich finde der EZM10 sieht gut am Arm aus und er ist sehr leicht.

http://www.burglinn.de/EZM10ws1.jpg


http://www.burglinn.de/EZM10ws2.jpg

Donluigi
14.10.2011, 04:51
"Tolle" Innovation, die im Grunde genommen völliger Nonsens ist.

Du bist doch aus der Autobrangsche, oder? Dann müßtest du doch wissen, wie gut man von Nonsensinnovationen leben kann :D

Donluigi
14.10.2011, 04:52
Ich habe keine Ahnung was Rolex für eine Uhr mit der Technik der Sinn EZM10 verlangen würde,
wenn man mal bei JLC die NavySeals etc. Modelle durchgeht, bekommt man schon so eine leise
Ahnung, wie sowas bei unserer Marke mit der Krone eingepreist werden köööönnte.. :D

Völlig richtig!

snoopynoise1
20.10.2011, 07:54
Lt. Sinn Chef hätte kostenrechnerisch die Uhr noch teuerer werden müssen.
Hat er aber "nicht übers Herz" gebracht, weswegen man symbolisch knapp unter 4.000 EU geblieben ist.

Die Jahresproduktion f. 2012 ist bereits jetzt schon angeblich über 60 % ausverkauft.

kolbenfenster
31.10.2011, 13:47
Hatte die Uhr jetzt mal am Arm.

Panerai 44mm geht noch bei mir, aber diese Sinn hat zwischen 9 und 3 Uhr fast 47mm (nahezu fünf Zentimeter) Durchmesser
und die Höhe ist lt. Sinn 16mm, allerdings in der Mitte gemessen. Wo immer das auch sein mag.. dieser Hinweis steht bei keinem
anderen Modell, rund 2cm hoch ist sie m.e. schon. Da meine 900 schon 16mm Höhe
hat.

Fazit: Leicht, klobig, ein riesen Klotz am Handgelenk. Für Männer ab 100kg!;)

Trotzdem schöne Uhr.:gut:

morego
31.10.2011, 20:15
Na,Na,Na,
15,5mm Höhe und 46,5mm von 3 bis 9 Uhr (44mm von 12 bis 6 Uhr) und nur 95g Gewicht.:op:

elmar2001
31.10.2011, 20:22
Du bist doch aus der Autobrangsche, oder? Dann müßtest du doch wissen, wie gut man von Nonsensinnovationen leben kann :D

Du meinst Airbags, DSC/ESP und Einparkhilfe? :D
Es stimmt schon, vieles braucht man vielleicht nicht. Aber ich glaube SINN verlässt den zielführenden Weg und will in einen Preisbereich der anderen Marken vorbehalten ist. Das kann gut gehen, aber es ist ein großes Risiko. Und auch "Innovationen" helfen da nur bedingt, denn Image zählt halt viel. Um auf Dein Beispiel zurückzukommen: EIn Opel hat auch viele neuen technischen Features aber preisich können Sie dennoch nicht im bereich von BMW, Mercedes und Audi anbieten, weil das Image nicht stimmt. So sehe ich das auch bei SINN. SINN steht für mich für tolle Uhren zum sehr fairen Preis.

Ich lass mich überraschen. SINN fand ich schon immer eine schöne Marke mit der Geschichte des alten Sinns, der ja leider jetzt nur noch seine kleine Marke macht und SINN nicht mehr. Ich würde mich sogar freuen wenn ich Unrecht habe, denn ich möchte die Marke SINN noch lange sehen am Uhrenmarkt.

Big Ben
01.11.2011, 19:06
Du meinst Airbags, DSC/ESP und Einparkhilfe? :D
Es stimmt schon, vieles braucht man vielleicht nicht. Aber ich glaube SINN verlässt den zielführenden Weg und will in einen Preisbereich der anderen Marken vorbehalten ist. Das kann gut gehen, aber es ist ein großes Risiko. Und auch "Innovationen" helfen da nur bedingt, denn Image zählt halt viel. Um auf Dein Beispiel zurückzukommen: EIn Opel hat auch viele neuen technischen Features aber preisich können Sie dennoch nicht im bereich von BMW, Mercedes und Audi anbieten, weil das Image nicht stimmt. So sehe ich das auch bei SINN. SINN steht für mich für tolle Uhren zum sehr fairen Preis.

Ich lass mich überraschen. SINN fand ich schon immer eine schöne Marke mit der Geschichte des alten Sinns, der ja leider jetzt nur noch seine kleine Marke macht und SINN nicht mehr. Ich würde mich sogar freuen wenn ich Unrecht habe, denn ich möchte die Marke SINN noch lange sehen am Uhrenmarkt.

Audi ist ein gutes Beispiel, die Marke kam auch aus dem mittleren Preissegment und macht heute BMW und Mercedes Konkurrenz. Mal schauen wo Sinn landet?

uhrenmaho
01.11.2011, 20:08
Sinn hat in der Vergangenheit nach meiner Meinung gute
durchschnittliche Uhren zu einem durchschnittliche Preis
gebaut und verkauft. Nun haben sie eine Grenze erreicht,
die ich nie überschreiten würde. Für dieses Geld würde ich
mir eine andere Uhr kaufen, z.B. eine Omega.

LG Manfred

snoopynoise1
03.11.2011, 09:28
"Für dieses Geld würde ich
mir eine andere Uhr kaufen, z.B. eine Omega.

LG Manfred "

Handhabe ich genauso, aber die Sinn wird dennoch ihre Käufer und Interessenten finden.

*Triple_H*
23.03.2012, 11:45
Feedback von meiner Seite - ich war ja diesen Mittwoch im Füldchen und konnte mir den EZM10 mit dem Chronissimoarmband und oranger Kontrastnaht umlegen.
Fazit: Für mich eine tolle Uhr, ich kann sie allerdings auch von der Statur her gut tragen (wobei ich bei mir vermutlich dass Stahlarmband aus reinen Komfortgründen sparen würde). Belstaff S-Träger werden sie vermutlich als zu unbequem empfinden :D
Die Uhr macht optisch echt was her - dass kannte ich bisher eigentlich nur von der Ploprof. Die Uhr ist auffällig, mit ihr positioniert man sich schon sehr eideutig in der "Hier komme ich" Ecke. Ich finde den Preis zwar nicht günstig, aber für den Gegenwert ok.
Die Wartezeit ist bei sofortiger Bestellung November / Dezember 2012.

Kristian
23.03.2012, 12:14
Die Uhr macht optisch echt was her - dass kannte ich bisher eigentlich nur von der Ploprof.

Ich besaß eine Ploprof und ich hatte auch schon einen EZM10 im Füldchen am Arm.
Verarbeitungsmäßig und haptisch liegen Welten zwischen der Ploprof und dem EZM10,
zugunsten der Ploprof.
Die beiden Uhren sind aber auch nicht vergleichbar.

*Triple_H*
23.03.2012, 12:42
Hi Jörg,

dass liegt halt auch immer im Auge des Betrachters :D

Kristian
23.03.2012, 12:52
Hi Jörg,

dass liegt halt auch immer im Auge des Betrachters :D

Dann mußt Du Dir eine Brille kaufen. ;)

Big Ben
23.03.2012, 15:20
Ich besaß eine Ploprof und ich hatte auch schon einen EZM10 im Füldchen am Arm.
Verarbeitungsmäßig und haptisch liegen Welten zwischen der Ploprof und dem EZM10,
zugunsten der Ploprof.
Die beiden Uhren sind aber auch nicht vergleichbar.

Jörg, war das im Füldchen ein noch nicht funktionstüchtiger Prototyp ;)

*Triple_H*
23.03.2012, 15:31
Dann mußt Du Dir eine Brille kaufen. ;)

Schön dass hier jeder seine eigene Meinung haben darf ;):rofl:

Kristian
23.03.2012, 17:13
Jörg, war das im Füldchen ein noch nicht funktionstüchtiger Prototyp ;)

Ich habe nicht von der Funktion, sondern von Haptik und Verarbeitungsqualität geschrieben.

Als Vergleich (im Bezug auf die genannten Punkte) könnte auch eine preisgünstigere
Planet Ocean herhalten, die auch eine bessere Verarbeitungsqualität als der EZM10 aufweist.

Das einfach bedruckte Ziffernblatt und die angepinselten Zeiger am EZM10
können in keinster Weise mit denen der Ploprof oder PO mithalten.
Auch das Gehäusefinish bei Omega spielt in einer anderen Liga,
als das vom EZM10.
Wer etwas Anderes behauptet, hat entweder wenig Erfahrung mit Uhren
oder lügt sich in die eigene Tasche.

Das soll aber den EZM10 nicht abwerten, denn der steht mit seinen
speziellen Sinn-Techniken bislang konkurrenzlos da und spricht
auch ganz andere Käuferschichten an.

Wie weiter oben schon geschrieben, ist ein direkter Vergleich unangebracht.

Kristian
23.03.2012, 17:25
Jörg, war das im Füldchen ein noch nicht funktionstüchtiger Prototyp ;)

Edit:
Ich glaube nicht, dass der Kollege hier, welcher den Vergleiche anstellte, einen anderen EZM10 gesehen hat.

Auch ich bin ein großer Sinn-Fan und finde, dass der EZM10 eine unvergleichlich tolle Uhr ist :gut:
Ploprof hin oder her ;)

Big Ben
23.03.2012, 17:37
Ich habe nicht von der Funktion, sondern von Haptik und Verarbeitungsqualität geschrieben.

Als Vergleich (im Bezug auf die genannten Punkte) könnte auch eine preisgünstigere
Planet Ocean herhalten, die auch eine bessere Verarbeitungsqualität als der EZM10 aufweist.

Das einfach bedruckte Ziffernblatt und die angepinselten Zeiger am EZM10
können in keinster Weise mit denen der Ploprof oder PO mithalten.
Auch das Gehäusefinish bei Omega spielt in einer anderen Liga,
als das vom EZM10.
Wer etwas Anderes behauptet, hat entweder wenig Erfahrung mit Uhren
oder lügt sich in die eigene Tasche.

Das soll aber den EZM10 nicht abwerten, denn der steht mit seinen
speziellen Sinn-Techniken bislang konkurrenzlos da und spricht
auch ganz andere Käuferschichten an.

Wie weiter oben schon geschrieben, ist ein direkter Vergleich unangebracht.

Mit dem bedruckten Zifferblatt und den Zeigern magst du Recht haben, aber mit dem Gehäuse nicht.
Gehäuse von der SUG sind über jeden Zweifel erhaben und erstklassig. Das Gehäuse ist aus gehärtetem Titan, so etwas hat Omega bei weitem nicht im Programm.

Einen Prototypen zu einem qualitativen Vergleich heranzuziehen ist wirklich nicht fair.

*Triple_H*
23.03.2012, 17:40
Yepp - die Ploprof ist super. Vielleicht ist mein Vergleich wirklich etwas falsch gewesen. Der EZM 10 ist eine sehr eigenständige Uhr, eben auch wie die Ploprof in Ihrem Umfeld. Ob ich jetzt knapp 4K ausgeben würde, weiß ich nicht. aber vielleicht gibts ja mal eine gebraucht.

Und ob die Uhr im Füldchen ein Prototyp war, und nicht das Endprodukt....kann ich echt nicht sagen, denn eine Frage diesbzgl. habe ich auch nicht gestellt

Big Ben
23.03.2012, 17:47
Ich habe nicht von der Funktion, sondern von Haptik und Verarbeitungsqualität geschrieben.

Als Vergleich (im Bezug auf die genannten Punkte) könnte auch eine preisgünstigere
Planet Ocean herhalten, die auch eine bessere Verarbeitungsqualität als der EZM10 aufweist.

Das einfach bedruckte Ziffernblatt und die angepinselten Zeiger am EZM10
können in keinster Weise mit denen der Ploprof oder PO mithalten.
Auch das Gehäusefinish bei Omega spielt in einer anderen Liga,
als das vom EZM10.
Wer etwas Anderes behauptet, hat entweder wenig Erfahrung mit Uhren
oder lügt sich in die eigene Tasche.

Das soll aber den EZM10 nicht abwerten, denn der steht mit seinen
speziellen Sinn-Techniken bislang konkurrenzlos da und spricht
auch ganz andere Käuferschichten an.

Wie weiter oben schon geschrieben, ist ein direkter Vergleich unangebracht.


Edit:
Ich glaube nicht, dass der Kollege hier, welcher den Vergleiche anstellte, einen anderen EZM10 gesehen hat.

Auch ich bin ein großer Sinn-Fan und finde, dass der EZM10 eine unvergleichlich tolle Uhr ist :gut:
Ploprof hin oder her ;)

Ich bezog mich auf deinen qualitativen Vergleich, der „Kollege“ Triple H verglich die optische Präsens

*Triple_H*
23.03.2012, 17:51
Ja, genau darum ging es mir.
Der EZM 10 ist am Handgelenk genauso fett und präsent wie die Ploprof. Ist halt keine Uhr fürs Understatement :D
Wenn ich Uhren kaufe, denke ich auch immer an die Möglichkeiten sie zu tragen. Und ein EZM 10 würde nicht unbedingt zum Anzug passen, eher zum Poloshirt am Braungebrannten Hangelenk

Kristian
23.03.2012, 17:55
Mit dem bedruckten Zifferblatt und den Zeigern magst du Recht haben, aber mit dem Gehäuse nicht.
Gehäuse von der SUG sind über jeden Zweifel erhaben und erstklassig. Das Gehäuse ist aus gehärtetem Titan, so etwas hat Omega bei weitem nicht im Programm.

Ich kenne die SUG-Gehäuse von meinen insgesamt 5 Sinn-Uhren die ich hatte oder habe.
Du hast Recht, sie sind über jeden Zweifel erhaben.

ABER wenn ich mir das Gehäusefinish (satinierte und polierte Flächen, Gravuren, Drehring etc.) einer Ploprof ansehe,
dann wirkt das perlgestrahlte SUG-Gehäusefinish von einem EZM10 oder auch einer U1000 recht "billig".
Perlstrahlen ist im Vergleich zum Satinieren und Polieren eine sehr einfache Oberflächentechnik.

Optisch und haptisch ist es dann völlig egal, ob tegimentiert oder nicht.





Einen Prototypen zu einem qualitativen Vergleich heranzuziehen ist wirklich nicht fair.

Ich habe diesen Vergleich nicht angestellt.




Der EZM 10 ist am Handgelenk genauso fett und präsent wie die Ploprof.

Der EZM10 ist größen- und gewichtsmäßig, im Vergleich zur Ploprof, eine "Damenuhr" :D

Big Ben
23.03.2012, 18:01
Die Gehäuse sind mit Absicht perlgestrahlt, es sind halt Toolwatches. Sinn kann auch polieren und satinieren – siehe die 903.

Kristian
23.03.2012, 18:04
Die Gehäuse sind mit Absicht perlgestrahlt, es sind halt Toolwatches. Sinn kann auch polieren und satinieren – siehe die 903.

Ja schon, aber nicht so gut ;)
Wenn ich das Gehäusefinish meiner 358 Jubiläum mit einer Omega oder IWC verglichen habe,
dann waren die Qualitäsunterschiede auch ohne Lupe erkennbar. 8o
Macht ja auch nichts, dafür ist die Sinn ja auch billiger :gut:

Edit:

Sinn kann auch polieren und satinieren

Stimmt nicht, Sinn macht an den Gehäusen nichts, es ist die SUG.

Big Ben
23.03.2012, 18:12
Stimmt nicht, Sinn macht an den Gehäusen nichts, es ist die SUG.

Ein Gründer und Geschäftsführer der SUG ist Lothar Schmidt, der auch Geschäftsführer bei Sinn ist. Also doch irgendwie wieder Sinn.

bernie1978
23.03.2012, 19:04
Also ich fand die EZM von Sinn damals immer cool, aber für diese Uhr 4000 Euro hinlegen...weiss auch auch nicht recht

MarkP
23.03.2012, 22:26
Hallo Alex,

was hat denn gehärtetes Titan mit der Verarbeitungsqualität zu tun?

Ich bin übrigens ganz bei Jörg.

Gruß

Mark


Mit dem bedruckten Zifferblatt und den Zeigern magst du Recht haben, aber mit dem Gehäuse nicht.
Gehäuse von der SUG sind über jeden Zweifel erhaben und erstklassig. Das Gehäuse ist aus gehärtetem Titan, so etwas hat Omega bei weitem nicht im Programm.

Einen Prototypen zu einem qualitativen Vergleich heranzuziehen ist wirklich nicht fair.

MarkP
23.03.2012, 22:29
Hallo Alex,

und wie ist der Übergang zwischen den polierten und satinierten Flächen z.B. im Vergleich zu Rolex?;)

Gruß

Mark


Die Gehäuse sind mit Absicht perlgestrahlt, es sind halt Toolwatches. Sinn kann auch polieren und satinieren – siehe die 903.

*Triple_H*
23.03.2012, 23:26
Ich mag so sachliche Diskussionen wie hier, vor allem von den letzten paar Posts. Ich finde es auch toll dass hier nicht über anderen Uhrenmarken gebasht wird, sondern man auch geren und ohne Vorurteile die Meinungen anderer respktiert. Dafür steht dieses Forum hier :bgdev:

Ich würde und werde mir trotzdem irgendwann den EZM 10 gönnen, auch wenn er von Sinn ist und nicht von Rolex oder Omega und auch wenn der Übergang von Gehäuse und Band farblich etwas abweicht. Ist mir eh wurscht, denn ich würde ihn mit dem Chronissimoband nehmen.

Big Ben
24.03.2012, 08:01
Hallo Alex,

und wie ist der Übergang zwischen den polierten und satinierten Flächen z.B. im Vergleich zu Rolex?;)

Gruß

Mark

Jetzt wird Sinn schon mit Rolex verglichen, na ja eigentlich ja ein Kompliment für die Marke.

Übrigens, bei meinen beiden neuen 903 passen die satinierten und polierten Flächen.



Der EZM 10 kostet 4T€, sicherlich verdammt viel Geld für eine Sinn, aber würde Omega diese Uhr bauen und verkaufen, wäre der Preis sicherlich irgendwo bei 5,5 – 6 T€ oder noch mehr angesiedelt.
Möchte ich alles haben, muss ich auch dementsprechend Kohle in die Hand nehmen.


Es geht nun mal nicht, eine 3-Zeigeruhr von Omega oder Breitling etc. mit einem Chronographen von Sinn zu vergleichen, bloß weil beide viel Geld kosten. Z.B. für die Stoppminute aus der Mitte wurde das SZ01-Werk des EZM 10 komplett, bist auf die Aufzugseinheit, geändert
Ich kann sicherlich auch keinen voll ausgestatteten Golf einem nackten 3er gegenüber stellen.

Stringer Bell
07.08.2012, 08:17
fyi, heute artikel ueber die EZM10 in der FAZ, technik und motor. nix dolles inhaltlich.

superluebi
21.11.2012, 14:28
Ich wünsche mir die EZM in Edelstahl mit einer anderen Lünette. Die schwarzen Stopper und Titan gefallen mir nicht. Außerdem habe ich im Sinn-Forum schon viel Kritik gelesen. Das hat mich erst mal verunsichert.